Hier finden sich aktuelle Pressemeldungen über den SV Wilsenroth:

SV Wilsenroth - FC Steinbach 0:2 (0:1) Das Spiel war in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Die Gäster erzielten nach einer Ecke die Führung. Nach der roten Karte für Retkoceri (S) wurde Wilsenroth stärker. Die größte Chance zum Ausgleich wurde durch einen Elfmeter durch Hartmann nicht genutzt. In der zweiten Halbzeit weiter Druck durch den SV doch Steinbach konterte. Durch einen Elfmeter gelang Steinbach dann der Sieg. - Tore: 0:1 Hanf (35.), 0:2 Görgülü (65.). - Reserven: 1:5. NNP 29.05.2007

SV Wilsenroth – FC Steinbach 0:2 (0:1): Der erste Abschnitt war ausgeglichen mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Nach dem 1:0 nach einem Eckball und der roten Karte gegen den Steinbacher Daut Retkoceri wurde Wilsenroth offensiver, doch der Ausgleich wollte selbst mit einem Foulelfmeter nicht gelingen. „Am Ende verwandelte Kilic Görgülü einen Foulelfmeter zum verdienten 2:0-Endstand“, gratulierte Christian Hartmann den Gästen. - Tore: 0:1 Volker Harms (35.), 0:2 Kilic Görgülü (65., Foulelfmeter) - besondere Vorkommnisse: Christian Hartmann verschießt Foulelfmeter (43., Wilsenroth) - rote Karte: Daut Retkoceri (40., Steinbach) - Reserven: 1:5. WTB 29.05.07

SC Offheim – SV Wilsenroth 3:1 (3:1). Offheim erzielte schon in der 5. Minute den Führungstreffer. Wilsenroth kam zwar in der 11. Minute auf, doch kurz darauf fiel die erneute Führung für den SCO, der anschließend das Spiel nicht mehr aus der Hand gab. - Tore: 1:0 Simon (5.), 1:1 Klink (11.), 2:1 D. Schlitt (38.), 3:1 Heibel (43.). - Reserven: 6:0. NNP 21.05.2007

SC Offheim – SV Wilsenroth 3:1 (3:1): „In einem Spiel, in dem es für uns um die Meisterschaft, für Wilsenroth aber um nichts mehr ging, legten die Gäste eine harte Spielweise an den Tag“, berichtete Offheims Lothar Ortseifen. Die ersten 15 Minuten war der SC die überlegene Mannschaft und ging auch früh in Führung. Ein Fehler in der Hintermannschaft führte zum Ausgleich. „Auf Grund der spielerischen Überlegenheit gelang den Platzherren noch zwei Tore und somit auch der verdiente Sieg“, lautete das Fazit von Ortseifen. – Tore: 1:0 Stefan Simon (3.), 1:1 Peter Klink (13.), 2:1 David Schlitt (40.), 3:1 René Heibel (43.) – Reserven: 6:0. WTB 21.05.2007

SV Wilsenroth – TuS Drommershausen 0:6 (0:4). Die stark ersatzgeschwächten Gastgeber lieferten das mit Abstand schlechteste Saisonspiel ab. Nach schnellem Doppelschlag der Gäste fiel Wilsenroth nichts Nennenswertes ein und die Gäste konterten die Gastgeber aus und nutzten ihre Chancen konsequent. - Tore: 0:1 (20.), 0:2 (22.), 0:3 (32.), 0:4 alle Stahl (38.), 0:5 Meier (70.), 0:6 Bender (80.). - Reserven: 5:1.               NNP 14.05.2007 

SV Wilsenroth - TuS Drommershausen 0:6 (0:4): Der SV bot seine bisher schlechteste Saisonleistung. Die ersten 20 Minuten glichen sich die Bemühungen beider Mannschaften aus, ehe der TuS zwei schnelle Tore hinlegte. Drommershausen konzentrierte sich nur aufs Kontern und nutzte die sich ergebenden Torchancen eiskalt aus. - Tore: Christoph Stahl (4), Thomas Mayr, Christoph Bender. - Reserven: 5:1. WTB 14.05.2007


TuS Staffel - SV Wilsenroth 1:2 (1:0): In der ersten Hälfte sahen dir Zuschauer kaum Torchancen auf beiden Seiten. Eine der wenigen nutzte allerdings Ferdi Badem in der 33. Minute, der einen Freistoß direkt im gegnerischen Gehäuse unterbrachte. Nach dem Wechsel begann die Gastelf druckvoller, der Ausgleich wollte aber nicht gelingen. In der 60. Minute hatte Johannes Maurer sogar die 2:0-Führung auf dem Fuß, als er nach einem Torwartfehler von Alexander Wüst freistehend vor dem Tor vergab. Besser machte es dann Wilsenroth, das einen Fehler auf der gegnerischen Seite nutzte (79.) und einen strammen Freistoß in den Winkel (85.) zum 2:1-Auswärtssieg verwandelte. "Die Gäste haben am Ende knapp, aber doch verdient gewonnen", bilanzierte TuS-Berichterstatter Mario Kuhmann. - Tore: 1:0 Julius Schmidt (33.), 1:1 Peter Klink (79.), 1:2 Thomas Klein (85.) - Reserven: 3:3. WTB vom 07.05.2007 (Korrigiert)

TuS Staffel - SV Wilsenroth 1:2 (1:0). Im ersten Teil sahen die Zuschauer kaum Chancen. Eine der wenigen nutzte F.Badem in der 35. Minute in der er einen Freistoß direkt im gegnerischen Gehäuse unterbrachte. Nach dem Wechsel erhöhte die Gästeelf den Druck. Klink nutzte einen Fehler und markierte in der den Ausgleich (79.). Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff machte Klein mit einem strammen Freistoß in den Winkel den 2:1-Auswärtssieg perfekt. – Tore: 1:0 F.Badem (33.), 1:1 P.Klink (79.), 1:2 T. Klein (85.). – Reserven: 3:3. NNP vom 07.05.2007 (Korrigiert)

SV Wilsenroth - SV Heckholzhausen 1:1 (0:0). In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer „Schönwetterfußball“. Im zweiten Abschnitt ging der Gast nach einem Eckball in Führung. Danach wurde Wilsenroth offensiver und wurde durch einen schönen Distanzschuss mit dem Ausgleich belohnt. - Tore: 0:1 da Silva (60.), 1:1 C. Hartmann (75.). - Reserven: 1:2.  
Nassauische Neue Presse 30.04.2007

SV Wilsenroth - SV Heckholzhausen 1:1 (0:0): Im ersten Durchgang egalisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld, so dass sich auch keine nennenswerten Torchancen ergaben. In der zweiten Halbzeit gelang Heckholzhausen durch einen Treffer nach einem Eckstoß die Führung. Danach wurde Wilsenroth stärker und Christian Hartmann erzielte durch einen Fernschuss den Ausgleich. Von da an war es eine offene Partie mit einigen guten Chancen auf beiden Seiten. „Alles in allem eine faire Partie mit einer gerechten Punkteteilung“, resümierte Wilsenroths Berichterstatter und Akteur Christian Hartmann. - Tore: 0:1 Hugo Monteiro da Silva (60.), 1:1 Christian Hartmann (75.) - Reserven: 1:2.  
Nassauisches Tageblatt 30.04.2007

In einer fairen Begegnung bot Wilsenroth in der ersten Halbzeit eine katastrophale Leistung und die Gäste gingen auch zurecht mit einer 2:0-Führung in die Pause, ohne jedoch großartig zu glänzen. Nach dem Wechsel kam die Heimelf besser aus der Kabine und erarbeitete sich einige Torchancen, so dass der Ausgleich auch in Ordnung ging. Doch mehr wie der 2:2-Endstand wollte nicht mehr herausspringen. Tore: 0:1 und 0:2 Tony Kosi (35. und 40.), 1:2 Benedikt Göbel (55.), 2:2 Werner Napiontek (60.)  
Nassauer Tageblatt und NNP vom 23.04.2007

SG Gaudernbach/Hasselbach - SV Wilsenroth 0:1 (0:0): „Ein typisches Remis-Spiel, das eigentlich keinen Gewinner verdient hatte“, so SG-Berichterstatter Werner Eller. Das 0:1 fiel in der 72. Minute nach einem Eckball durch Werner Napiontek. - Tor: 0:1 Werner Napiontek (72.)- Reserven: 3:0.
Nassauer Tageblatt vom 16.04.2007

SG Gaudernbach/Hasselbach - SV Wilsenroth 0:1 (0:0). Ein typisches Sommerspiel, das am Ende keinen Sieger verdient gehabt hätte. Der Siegtreffer fiel aus einem Geplänkel. - Tore: 0:1 Napiontek (72.). - Reserven: 3:0. NNP vom 16.04.2007

SV Wilsenroth - SG Schadeck/Hofen/Eschenau 1:0 (0:0). In den ersten 20 Minuten waren die Gastgeber das klar bessere Team. Danach verflachte das Spiel bis zur Pause. Anschließend kam der SV besser erholt ins Spiel, und eine der vielen Möglichkeiten nutzte Christian Hartmann mit einem sehenswerten Hackentor zum Sieg. - Tor: 1:0 Hartmann (60.), - Reserven: 0:0.
Neue Nassauische Presse vom 02.04.2007

SV Wilsenroth - SG Schadeck/Hofen/Eschenau 1:0 (0:0): Wilsenroth war in den ersten Minuten die klar dominierende Mannschaft, doch eine Großchance von Stefan Hartmann in der 20. Minute traf nur die Latte. Danach verflachte das Spiel, ehe der SV nach dem Wechsel besser aus der Kabine und zu mehreren Großchancen kam. Eine davon nutzte Christian Hartmann mit einem Traumtor per Hacke, das den 1:0-Siegtreffer bedeutete. "Alles in allem ein verdienter Heimsieg, der auch hätte höher ausfallen können", lautete das Fazit von SV-Berichterstatter Christian Hartmann. - Tore: 1:0 Christian Hartmann (60.) - Reserven: 0:0.

Nassauer Tageblatt vom 02.04.2007

DJK SG Limburg - SV Wilsenroth 1:3 (1:2): In einem kampfbetonten und ausgeglichenen Spiel profitierten die Gäste bei ihren Treffern von individuellen Fehlern der Heimelf. Ein Remis wäre möglich gewesen. - Tore: 1:0 Kai Bäst (10.), 1:1 Christian Hartmann (12., Foulelfmeter), 1:2 Thomas Klein (26.), 1:3 Niklas Engel (85.) - gelb-rote Karte: Nico Kuch (85., Limburg) - Reserven: 1:6.
Nassauer Tageblatt vom 30.03.2007

FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach - SV Wilsenroth 0:0. In den ersten 45 Minuten bot sich den Zuschauern das erwartete Kampfspiel. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitgehend, so dass Torchancen Mangelware waren. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild. Für beide Teams ergaben sich nun einige Großchancen. FSG-Schlussmann Holger Schumann parierte zweimal großartig. Auch der gegnerische Tormann hatte nun Gelegenheit sich auszuzeichnen. Unter dem Strich blieb es bei einem torlosen Remis der besseren Kategorie. - Reserven: 1:3

Nassauer Tageblatt vom 26.03.2007

FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach - SV Wilsenroth 0:0. In den ersten 45 Minuten bot sich den Zuschauern das erwartete Kampfspiel. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend. Im zweiten Abschnitt änderte sich das Bild. Für beide Mannschaften ergaben sich etliche Großchancen. Unterm Strich blieb ein 0:0 der besseren Sorte. - Reserven: 1:3.

Nassauische Neue Presse vom 26.03.2007

SV Wilsenroth - SV Oberweyer 4:3 (0:1): In einer ausgeglichenen ersten Hälfte gelang den Gästen glücklich die Führung. Nach dem Wechsel wurde die Partie kampfbetonter und auch durch die immer wechselnde Führung spannender. Laut Wilsenroths Pressewart Christian Hartmann geht der knappe Sieg für die Heimelf auf Grund des Zweikampfverhaltens in Ordnung. - Tore: 0:1 Markus Mambeck (18.), 1:1 Thomas Klein (49.), 2:1 Benedikt Göbel (51., Foulelfmeter), 2:2 und 2:3 beide Alexander Hagenhoff (59. und 62., beide Foulelfmeter), 3:3 Benedikt Göbel (75.), 4:3 Thomas Klein (85.) - besondere Vorkommnisse: Benedikt Göbel verschießt Foulelfmeter (80., Wilsenroth) - Reserven: SV Wilsenroth II - SG Weinbachtal III 4:3.

Nassauer Tageblatt vom 19.03.2007

SV Wilsenroth - SV Oberweyer 4:3 ((0:1). Das Spiel war in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Alles in allem ein hochverdienter Sieg der Heimelf, Göbel (80.) verschoss noch einen Foulelfmeter. - Tore: 0:1 Mambeck (18.), 1:1 Klein (49.), 2:1 Göbel (51., Foulelfmeter), 2:2 Hagenhoff (59., Foulelfmeter), 2:3 Hagenhoff (62., Foulelfmeter), 3:3 Göbel (75.), 4:3 Klein (85.).
Nassauische Neue Presse vom 19.03.2007

SV Thalheim - SV Wilsenroth 0:0. Die Heimelf hatte das Spiel im Griff. Wilsenroth war aber immer durch Konter gefährlich. Die größte Chance vergab Heinrich Boller (61.), der nicht nur einen Handelfmeter verwandelte, sondern auch den Nachschuss vergab. Peter Klink handelte sich für das Handspiel die rote Karte ein. Außerdem sah Thomas Klein (80., W.) Gelb/Rot. - Reserven: 0:2.
Nassauische Neue Presse vom 12.03.2007

SV Thalheim - SV Wilsenroth 0:0: Die neu formierte Thalheimer Mannschaft war über die gesamte Spieldauer die überlegene Mannschaft, konnte aber ihre Torchancen nicht nutzen. Die Gäste blieben mit Kontern stets gefährlich. Die größte Chance zur Führung hatte Heinrich Polle in der 61. Minute, als er einen Foulelfmeter im zweiten Versuch vergab. Der Wilsenrother Peter Klink wurde wegen Handspiel auf der Torlinie des Feldes verwiesen. In der 90. Minute wurde Thomas Klein mit Gelb-Rot frühzeitig zum Duschen geschickt. - Reserven: 0:2

Nassauer Tageblatt  vom 12.03.2007

SV Wilsenroth - SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim 3:1 (1:0). In der ersten Hälfte waren die Gastgeber Ton angebend. Erst im zweiten Abschnitt kam die SG auf und war nach dem Ausgleichstreffer sogar der Führung nah. Doch ein Torwartfehler drehte das Spiel, und der überragende Benedikt Göbel sicherte Wilsenroth den Heimsieg. - Tore: 1:0 Göbel (18.), 1:1 Ludwig (61.), 2:1 Göbel (75.), 3:1 F. Festa (90.). - Reserven: 2:0

Nassauische Neue Presse vom 05.03.2007

SV Wilsenroth - SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim 3:1 (1:0): "In einer guten B-Liga-Begegnung geht die Heimelf als verdienter Sieger hervor", lautete das Fazit von SV-Vorstandsmitglied Josef Frensch. Wilsenroth startete besser ins Spiel und erzielte in der 18. Minute das 1:0. Nach der Pause zeigten sich die Gäste spielstärker und hätten nach dem Ausgleich in der 60. Minute sogar in Führung gehen können. Nach einem Torwartfehler gelang Wilsenroth das 2:1 in der 75. Minute und kurz vor dem Schlusspfiff sogar noch der Treffer zum 3:1. - Tore: 1:0 Benedikt Göbel (18.), 1:1 Manuel Ludwig (61.), 2:1 Benedikt Göbel (75.), 3:1 Faruk Festa (90.) - Reserven: 2:0

Nassauer Tageblatt vom 05.03.2007 

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!
powered by Beepworld