24.06.2012: Saisonabschluss gegen Rubin mit Niederlage!

SV Diez-Freiendiez – FC Rubin Limburg-Weilburg 1:3 (1:0)

Anläßlich des großen Jugendturniers auf dem Sportplatz am Wirt, spielte unsere 1.Mannschaft zur „Einlage“ gegen unsere Freunde vom FC Rubin Limburg-Weilburg. Im ersten Spielabschnitt hatte unsere Mannschaft leichte Vorteile und ging in der 10. Minute verdient durch Christopher Scherer nach Zuspiel von Kevin Weber in Führung. Bis zur Halbzeit versäumte unsere Mannschaft gegen die robust einsteigenden Gäste, die Führung zu erhöhen. Nach dem Seitenwechsel führten die durchgeführten Spielerwechsel auf Seiten des SV Diez-Freiendiez zu einem merklichen Leistungsabfall und der Gast kam besser ins Spiel. Ein Missverständnis zwischen Daniel Ohl und Oktay Turan nutzten die Gäste zum Ausgleich und in der 53. Minute erzielten sie nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld die 1:2-Führung. Beide Seiten bemühten sich um weitere Torerfolge, doch bei zunehmend stärkerem Regen blieb es bis kurz vor Schluss bei diesem Stand, ein Konter der Rubine führte in der Schlussminute zum Endstand von 1:3 für den FC Rubin Limburg-Weilburg! Die Aufstellung: Oktay Turan, Kevin Weber, Bekim Gashi, Sergej Wegner, Daniel Ohl, Selim Yilmaz, Salam Esho Somo (ab 46. Samir Demiri), Cemil Sogukcesme (ab 46. Musa Yaman), Salih Yilmaz (ab 24. Elvis Vajushi), Björn Gerlach, Christopher Scherer.

Hier geht es zum Spielbericht des FC Rubin Limburg-Weilburg!

05.06.2012: Kurzfristiger Testkick gegen Heistenbach bringt  1:5-Niederlage!

Nach dem unser Nachbar aus Heistenbach noch auf den Relegationszug in Richtung Kreisliga A aufspringen konnte, wurde kurzfristig ein Testspiel gegen die Kicker des SV Diez-Freiendiez verabredet. Auf Diez-Freiendiezer Seite fehlten mit Stammtorwart Oktay Turan, Libero Daniel Ohl ,Mittelfeld-"Diva" Björn Gerlach, Flügelzange Salih Yilmaz, Oldie Kai Gasteyer und "Balkan-Maradona" Samir Demiri wichtige Stammspieler, so dass für die "2.Reihe" ausreichend Möglichkeit bestand sich zu beweisen. In der Anfangsphase bestimmte der Gast das Geschehen, ohne zu Torgelegenheiten zu kommen. Der SV Diez-Freiendiez stand geschlossen in der Abwehr und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Die Gästeführung resultierte aus einer Freistoßflanke von der rechten Seite, die ein Heistenbacher völlig unbedrängt in der 15. Minute einköpfen konnte. 3 Minuten später, die gleiche Aktion diesmal von links und "Oldie" Charly Schmid staubte zum 0:2 ab. In der Folgezeit drehte sich das Spiel und die Gastgeber kamen durch Yusuf Akbas, Christopher Scherer und Timo Schmunk zu insgesamt fünf hochkarätigen Torchancen, die allesamt vergeben wurden! Der Heistenbacher Keeper bekam Gelegenheit sein Können zu zeigen, sein Gegenüber Sascha Huwer, der nach langer Verletzungspause erstmals wieder spielte, konnte sich ebenfalls mehrfach auszeichnen. Bis zur Pause blieb es bei der 0:2-Führung der Heistenbacher. Nach dem Wechsel war in der Diez-Freiendiezer Defensive die große Schlafmützigkeit eingezogen und ehe man sich versah, zappelte der Ball zweimal im Netz (46./49.). Die Gäste hatten eiskalt Stellungsfehler bestraft und ein Debakel zeichnete sich ab. Das es nicht dazu kam lag unter anderem an den nachlassenden Kräften der Heistenbacher. Der TuS Heistenbach hatte vor 3 Wochen den Trainingsbetrieb, im Gegensatz zu den Gastgebern, eingestellt. Die Mannschaft des SV Diez-Freiendiez spielte weiter nach vorne und immer wieder klug eingeleitet von Michael Peters kamen Torchancen zu stande. In der 57.Minute erreichte ein langer Pass von Arif Temel Christopher Scherer und dieser markierte mit einem platzierten Schuß das 1:4! Weitere Chancen von Yusuf Akbas und Elvis Vajushi blieben ungenutzt, auf der Gegenseite konnten die Gäste eine Abwehrunstimmigkeit zwischen Rabieh Hindawi und Sascha Huwer zum Endstand von 1:5 nutzen. Für die Mannschaft des SV Diez-Freiendiez ein wertvoller Test,  spielerisch konnte man mithalten, aber defensiv und in der Chancenverwertung muss noch vieles verbessert werden! Für die Gäste eine letzte Gelegenheit sich auf das entscheidende Relegationsspiel am Samstag, den 09.06. in Dahlheim gegen die SG Bornich einzustimmen, hierbei wünschen wir den Heistenbachern den größtmöglichen Erfolg! Die Aufstellung: Sascha Huwer, Arif Temel (ab 80. Cemil Sogukcesme), Bekim Gashi, Sergej Wegner (ab 55. Rabieh Hindawi), Selim Yilmaz, Cemil Sogukcesme (ab 57. Elvis Vajushi), Musa Yaman (ab 46. Salam Esho Somo), Timo Schmunk (ab 46. Kevin Weber) Yusuf Akbas, Michael Peters, Christopher Scherer. 

20.05.2012: Nach 90 spannenden Minuten in Nassau heißt der Kreismeister der Kreisliga D Rhein-Lahn SV Diez-Freiendiez!!

VFL Bad Ems III – SV Diez-Freiendiez 2:3 (1:2)

In Nassau fand das letzte Pflichtspiel der Saison 2011-2012 der Seniorenfussballer des SV Diez-Freiendiez statt. Es ging um die Kreismeisterschaft der Kreisliga D im Rhein-Lahn-Kreis, Gegner war die 3.Mannschaft des VFL Bad Ems. Ganz spontan nutzten die Kicker des SV Diez-Freiendiez die Reisemöglichkeiten der Deutschen Bahn und trafen mit ihrem gesamten Tross gut gelaunt in Nassau bei strahlendem Sonnenschein ein. Das Finale sollte Belohnung für eine absolut erfolgreiche Saison sein, die Spieler wollten auf der tollen Anlage dieses Endspiel genießen. Mit dieser Einstellung ging die Mannschaft des SV Diez-Freiendiez in die Partie. Nach leichten Anfangsschwierigkeiten konnte sich unser Team mit zunehmender Spieldauer eine leichte Feldüberlegenheit herausspielen. Nach einer Serie von Eckbällen wurde der erste gefährliche Torschuss von Christopher Scherer von der Bad Emser Abwehr erfolgreich geblockt. Den zweiten Torschuss nach Steilpass von Kai Gasteyer konnte Yusuf Akbas in der Manier eines eiskalten Torjägers zum 0:1 in die Maschen setzen (16.)! Diese Führung sollte Sicherheit geben, so dachte man…. Doch nach einem Eckball für den VFL Bad Ems stand plötzlich ein gegnerischer Spieler am 16er-Eck völlig blank und dessen Hereingabe segelte von „Freund und Feind“ unberührt ins rechte obere Eck des Diez-Freiendiezer Tores! Im Gegenzug strich ein Freistoß von Christopher Scherer knapp am „Emser“ Tor vorbei. Das Spiel nahm Fahrt auf. Unser Team kombinierte phasenweise recht passabel, die Bad Emser zeigten sich dagegen sehr einsatz- und kampfstark. Besonders über die rechte Seite des SV DF liefen vielversprechende Angriffe, Yusuf Akbas scheiterte mit einem Fernschuss am starken Keeper des Gegners, kurz darauf verpassten 2 Diezer Angreifer eine gefährliche Hereingabe von Bekim Gashi. Besser machte es Torjäger Christopher Scherer, der im Mittelfeld einen Ball erlaufen konnte, dann seinen Gegenspieler abschüttelte und aus 20 Metern den Ball gegen den Innenpfosten setzte, von wo aus dieser ins Tor sprang. Zur Halbzeit führte der SV Diez-Freiendiez mit 1:2! Nach dem Seitenwechsel drückte der VFL Bad Ems sofort mächtig auf den Ausgleich. Dieser ließ auch nicht lange auf sich warten, ein Fehlpass aus der Diez-Freiendiezer Abwehr wurde vom Gegner dankbar entgegen genommen und zum 2:2-Ausgleichstreffer verwertet (47.). Einige Umstellungen in unserem Team waren erforderlich um das Spiel wieder in den Griff zu bekommen. Bei drückender Hitze konnte der SV Diez-Freiendiez sich vom Druck des Gegners befreien und selbst gut Torchancen erarbeiten. Nach einem herrlichen Sololauf von Yusuf Akbas über die rechte Seite, traf Christopher Scherer erneut den Innenpfosten, diesmal sprang der Ball ins Feld zurück.  In der 70. Minute sollte dann die Entscheidung fallen. Nach einem Eckball wurde der Ball per Kopf in die Spielfeldmitte zu Selim Yilmaz abgewehrt, dieser ignorierte die Rufe des Trainers den Ball anzunehmen, sondern nahm den Ball volley und beförderte ihn zum 2:3 ins linke Eck! Der Treffer beflügelte unsere Mannschaft und sie drängte weiter auf das Tor der „Bad Emser“ die beste Chance hatte Michael Peters in der 80. Minute als er aus kurzer Distanz am Keeper scheiterte. In der Schlussphase kam noch mal Hektik auf, als der sehr sachliche leitende Schiedsrichter Karl Sahm auf Rückpass und Freistoß für Bad Ems entschied. Der Freistoss war jedoch zu schwach ausgeführt um den Ausgleich zu erzielen. Mit Glück und Geschick verteidigte unser Team die Führung! Der siebte Sieg im siebten Spiel des Jahres, brachte den Kreismeistertitel! Ein Kompliment an den Gegner aus Bad Ems, der unserer Mannschaft alles abverlangt hat und sich nach dem Schlusspfiff als fairer Verlierer zeigte! Schon in Nassau wurde auf den ersten Titel angestoßen, auf der sich anschließenden Zugfahrt und im Vereinsheim „Am Wirt“ wurde noch lange weiter gefeiert! Die Aufstellung: Oktay Turan, Bekim Gashi, Daniel Ohl, Sergej Wegner, Selim Yilmaz, Kai Gasteyer, Kevin Weber, Cemil Sogukcesme (ab 56. Salam Esho Somo), Yusuf Akbas (ab 87. Rabieh Hindawi), Michael Peters (ab 82. Samir Demiri), Christopher Scherer. Im Kader aber ohne Einsatz, Timo Schmunk Danke! Zu den Bildern und Videos des Spiels hier lang!

Hier geht es zum Spielbericht des VFL Bad Ems (nur im neuen Tab zu öffnen!)!

06.05.2012: Meisterschaft mit einem 4:2-Sieg über Niederneisen II klar gemacht!

SV Diez-Freiendiez – TuS Niederneisen II 4:2 (3:2)

Im ersten Jahr ihres Bestehens hat die Seniorenfussballmannschaft auch gleich ihren ersten Meistertitel errungen. Im letzten Saisonspiel gegen die 2.Mannschaft des TuS Niederneisen war die Ausgangsituation allen Spieler klar, bei Sieg winkt der Meistertitel und Aufstieg. Entsprechend einsatzfreudig ging unsere Mannschaft ins Spiel und drängte die Gäste in die Defensive. Bereits in der 3. Spielminute konnte sich Björn Gerlach auf der rechten Außenbahn unwiderstehlich durchsetzen, seine Hereingabe erreichte Yusuf Akbas und der Ball lag zum ersten Mal im Tor der Gäste. Unser Team machte weiter Druck und erspielte sich ein Fülle von Torchancen. Das 2:0 durch Yusuf Akbas (9.) war fast eine Kopie des Führungstreffers, nur setzte sich Björn Gerlach diesmal auf der linken Seite durch und legte dem Torschützen auf. Unser Team kontrollierte weiter das Geschehen, dennoch war einigen Spieler trotz der Führung eine starke Nervosität anzumerken. In der 25. Minute hätte bereits die Vorentscheidung fallen müssen, Yusuf Akbas hatte hervorragend nachgesetzt und den Ball zurück erkämpft, er ging alleine auf das Tor zu und suchte selbst den Abschluss und scheiterte, den mitgelaufenen Christopher Scherer hatte er leider übersehen, dieser stand einschussbereit neben ihm. Kurz darauf landete ein Eckball von Christopher Scherer an der Querlatte des Gästetores. Von den Gästen war offensiv bis dahin wenig zu sehen, der erste längere Aufenthalt in der Diez-Freiendiezer Hälfte wurde aber gleich mit dem Anschlusstreffer belohnt. Nach einer Serie von Einwürfen landete der Ball bei dem im Strafraum stehenden Matthias Schelke, dieser konnte unbedrängt aus der Drehung abschließen und ließ Keeper Oktay Turan keine Chance (36.)! Die passende Antwort gab Yusuf Akbas in der 40. Spielminute, sein trockener Distanzschuss in den rechten oberen Winkel des Gästetores stellte den 2 Tore Vorsprung wieder her! Die voraus gegangene Kombination über Salam Esho Somo und Björn Gerlach war ebenso wie das Tor der spielerische Höhepunkt des Spiels! Doch die Ernüchterung folgte sogleich! Einen lang in den Strafraum getretenen Ball konnte Keeper Oktay Turan nicht festhalten, Frank Hofmann war zur Stelle (41.) und staubte zum Halbzeitstand von 3:2 ab! In der 2.Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor wobei den Aktionen der Gastgeber oft die letzte Genauigkeit und Ruhe fehlte. Es wurde eine Vielzahl von Chancen herausgespielt und trotzdem dauerte es bis zur 73. Minute bis das erlösende 4:2 durch Christopher Scherer nach Vorarbeit Björn Gerlach, bejubelt werden konnte! Im Anschluss ließ der SV Diez-Freiendiez nichts mehr anbrennen, der Ball lief sicher durch die Reihen und nach dem Schlusspfiff des sicher leitenden Schiedsrichters Ingo Bück (Kaltenholzhausen) war der erste Aufstieg des SV Diez-Freiendiez perfekt und die Feierlichkeiten nahmen ihren Lauf...... Die Aufstellung: Oktay Turan, Bekim Gashi, Daniel Ohl, Sergej Wegner (ab 75. Kevin Weber), Selim Yilmaz (ab 85. Musa Yaman), Musa Yaman (ab 67. Michael Peters), Salam Esho Somo, Cemil Sogukcesme (ab 46. Salih Yilmaz), Yusuf Akbas (ab 86. Cemil Sogukcesme), Björn Gerlach, Christopher Scherer. Mit im Kader aber ohne Einsatz: Kai Gasteyer, Sven Wildner, Arif Temel, Samir Demiri, Damian Slawek und Rabieh Hindawi. Danke!

Die Bilder des Spiels und die Videos sind jetzt auch hier zu sehen!

 

29.04.2012: Schwache Leistung reichte zum Pflichtsieg!

SV Diez-Freiendiez – SG Birlenbach-Balduinstein III 5:0 (2:0)

Im Spiel 9 gegen 9 konnte unser Team bei sommerlichen Temperaturen zu keiner Zeit an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Zu umständlich, zu eigensinnig, zu ungenau wurde über weite Strecken gespielt, so dass es Torjäger Christopher Scherer vorbehalten blieb, die ersten 3 Tore zu erzielen. Weitere Treffer von Salam Esho Somo und Björn Gerlach wurden durch Gästefehler begünstigt, so dass der Tabellenführer am Ende nach schwacher Leistung einen standesgemäßen Sieg verbuchen konnte:

Torfolge:

1:0 Christopher Scherer (3.) Vorlage Björn Gerlach

2:0 Christopher Scherer (18.) Vorlage Michael Peters nach indirektem Freistoss zuvor war Björn Gerlach gefoult worden

3:0 Christopher Scherer (68.) Zuspiel Sergej Wegner

4:0 Salam Esho Somo (78.) ohne Vorlage

5:0 Björn Gerlach (84.) ohne Vorlage

Die Aufstellung: Oktay Turan (ab 65. Sven Wildner), Musa Yaman, Daniel Ohl, Sergej Wegner, Cemil Sogukcesme (ab 30. Kai Gasteyer), Michael Peters (ab 64. Celim Sogukcesme), Salam Esho Somo (ab 22. Yusuf Akbas (ab 50. Salam Esho Somo), Björn Gerlach, Christopher Scherer.

Zu den Bildern und Videos des Spiels!

14.04.2012: Arbeitssieg in Eppenrod, der SV Diez-Freiendiez bleibt vorne!

SV Eppenrod II - SV Diez-Freiendiez 0:3 (0:2)

Auf tiefem Geläuf in Eppenrod wartete auf die Mannschaft des SV Diez-Freiendiez ein hartes Stück Arbeit um am Ende 3 Punkte mitzunehmen. Von Beginn an erspielte sich der Tabellenführer eine Feldüberlegenheit und kam auch zu vielversprechenden Gelegenheiten. Die Gastgeber zeigten sich sehr kampfbetont und versuchten mit lang geschlagenen Bällen zum Erfolg zu kommen. Wie bereits in den letzten Spielen musste ein Standard herhalten um die Führung zu erzielen. Daniel Ohl brachte einen Freistoß hoch vor das Tor der Eppenröder und ein Akteur der Gastgeber lenkte den Ball mit dem Kopf unhaltbar zur Führung ins Tor (23.). Wenig später konnte Björn Gerlach ein Zuspiel von Salam Esho Somo in abseitsverdächtiger Position erlaufen (27.), alleine vor dem Torwart konnte er sicher zum 0:2 vollenden! In der Folgezeit neutralisierten sich beide Teams, Chancen blieben Mangelware wobei die Gäste weiterhin mehr vom Spiel hatten. Kevin Weber verfehlte kurz nach Pause mit der Pike nur knapp und in der Schlussphase der zweiten Halbzeit konnte Christopher Scherer einen Fehler in der Abwehr der Gastgeber zum 0:3 abstauben (75.). Die Gastgeber fanden bei ihrer besten Chance in der 80. Minute in Torwart Oktay Turan ihren Meister, als dieser einen Kopfball über die Latte lenken konnte. Kurz darauf hätte Kai Gasteyer   erhöhen können, doch sein Schuss aus 8 Metern ging knapp am Pfosten vorbei! Schlussendlich konnte unsere Mannschaft einen wichtigen und verdienten Arbeitssieg feiern! Die Aufstellung: Oktay Turan, Bekim Gashi, Selim Yilmaz, Sergej Wegner, Daniel Ohl, Michael Peters (ab 56. Cemil Sogukcesme), Salam Esho Somo (ab 40. Christopher Scherer), Salih Yilmaz, Yusuf Akbas (ab 78. Kevin Weber), Björn Gerlach (ab 76. Kai Gasteyer), Christopher Scherer (ab 25. Kevin Weber (ab 60. Salam Esho Somo)). Zu den Bildern des Spiels!

01.04.2012: Starke Anfangsphase bringt klaren Sieg über den Tabellenvierten!

SV Diez-Freiendiez – SV Allendorf-Berghausen 6:1 (6:0)

Zum ersten Meisterschaftsheimspiel des Jahres hatten sich zahlreiche Zuschauer am „Wirt“ eingefunden und diese bekamen in der Anfangsphase eine entfesselt aufspielende Mannschaft des SV Diez-Freiendiez zu sehen! Von Beginn an wurde das Tor der Gäste bestürmt und bereits in der 2.Minute verfehlte ein Kopfball von Yusuf Akbas das Gästetor nur knapp. Kurz darauf wird ein Befreiungsschlag von Bekim Gashi durch einen Gästespieler in den Lauf von Christopher Scherer verlängert und dieser schließt zum Führungstreffer ab. Die Gastgeber drücken weiter aufs Tor und aufs Tempo, der eine oder andere Gästeakteur weiß sich nur mit Fouls zu helfen. Ein Freistoss von Daniel Ohl in der 12.Minute bringt dann folgerichtig das 2:0 mit sich, durch „Freund und Feind“ findet der Ball den Weg ins Tor. In der 17. Minute wird Yusuf Akbas wunderbar von Christopher Scherer freigespielt und unser Mittelstürmer schließt überlegt und platziert zum 3:0 ab! Das Standardtraining der letzten Trainingswochen macht sich in der 20. Minuten zum zweiten Mal bezahlt, als ein gut gezirkelter Freistoß von Christopher Scherer durch einen Gästeakteur zum 4:0 ins Tor gelenkt wird.

Das 5:0 in der 30. Minute durch Björn Gerlach entspringt einer herrlichen Kombination auf der die linken Außenbahn über Salih Yilmaz und Christopher Scherer. Das Zuspiel von Scherer befördert Gerlach mit einem trockenen Volleyschuss in die Maschen. Den Schlusspunkt unter den Diez-Freiendiez Torreigen setzte Musa Yaman, der in der 39. Minute einen Eckball von Christopher Scherer mit einem Kopfball zum 6:0-Halbzeitstand in das Tor wuchtete.

Nach der Halbzeitpause war bei den Gastgebern die Luft raus. Es fehlte die Spannung und die Ordnung im Spielaufbau. Das Spiel verflachte, das Einzelspiel wurde übertrieben und diverse Spielerwechsel taten ihr übriges. Die Gäste waren um Schadensbegrenzung bemüht und mit Hilfe des Schiedsrichters konnten sie sogar noch durch einen „Foul“-Elfmeter das Ehrentor erzielen. Nach einer ansprechenden ersten Halbzeit, folgte ein schwacher zweiter Durchgang. Nicht schön aber verständlich, die Punkte waren jedoch bereits nach 30 Minuten im Sack!

Die Aufstellung: Oktay Turan, Bekim Gashi (ab 80. Selim Yilmaz), Selim Yilmaz (ab 75. Yusuf Akbas), Sergej Wegner (ab 80. Musa Yaman), Daniel Ohl, Musa Yaman (ab 70. Salam Esho Somo), Salam Esho Somo (ab 46. Salih Yilmaz), Salih Yilmaz (ab 40. Kevin Weber), Yusuf Akbas (ab 60. Arif Temel), Björn Gerlach (ab 60. Kai Gerlach),  Christopher Scherer (ab 75. Björn Gerlach). Im Kader aber ohne Einsatz, Reservekeeper Sven Wildner! Danke Sven! Weitere Bilder des Spiels finden sich hier!

25.03.2012: Hartes Stück Arbeit in Holzhausen bringt 3 Punkte!

TuS Holzhausen II – SV Diez-Freiendiez 2:3 (1:2)

Bei strahlendem Sonnenschein musste unsere Mannschaft an der Bäderstraße gegen die Reserve des TuS Holzhausen antreten. Auf ungewohntem, aber gut bespielbarem Rasenplatz zeigten sich die Gastgeber von Beginn an kämpferisch auf der Höhe und ließen unser Team nicht zur Entfaltung kommen. Nach einem Freistoß und anschließendem Stellungsfehler von Keeper Oktay Turan konnten die Gastgeber bereits in der 11.Minute die Führung erzielen. Holzhausen dominierte das Geschehen und die Gäste fanden keine Mittel gefährliche Angriffe vorzutragen. Das Bemühen war auf Diez-Freiendiezer Seite erkennbar, doch oft wurde zu langsam oder zu ungenau gespielt. In den Zweikämpfen behielten die Gastgeber meist die Oberhand. Wie aus dem Nichts dann der Ausgleich(28.), nach Aufforderung von außen seinen Gegenspieler anzugreifen, setzte Yusuf Akbas energisch nach, erkämpfte den Ball und zog aus 18 Metern ab. Der eher unplazierte Abschluss rutschte dem Torwart durch die Handschuhe und mit dem ersten Torschuß war der SV Diez-Freiendiez wieder im Spiel! Jetzt wurde mutiger nach vorne gespielt und eine schöne Kombination über Björn Gerlach, Yusuf Akbas fand Salam Esho Somo und dieser konnte mit einem plazierten Flachschuss das 1:2 erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Im 2. Durchgang bestimmte der SV Diez-Freiendiez das Geschehen, doch die Gastgeber blieben durch klug vorgetragene Konter stets gefährlich. Nachdem in der 55. Minute ein vielversprechender Angriff der Gäste abgefangen wurde, führte einer dieser Konter durch Ramon Feldpausch zum Ausgleich für den TuS Holzhausen. Die Mannschaft des SV Diez-Freiendiez verstärkte nun die Angriffsbemühungen, doch oft wurde zu eigensinnig agiert. Erst in der 75. Minute zeigte Christopher Scherer der gesamten Mannschaft wo das Tor steht, sein Gewaltschuss aus ca. 20 Metern krachte an die Latte. Der SV Diez-Freiendiez konnte sich in der gegnerischen Hälfte festsetzen, eine Vielzahl von Eckbällen war die Folge und brachte dann auch in der 78. Minute die erneute Führung durch Yusuf Akbas und wenig später traf der gleiche Spieler die Latte. Kurz vor Schluß hätte Yusuf Akbas den Sack zumachen können, als er alleine vor dem Tor auftauchte und am Torwart scheiterte. So blieb es bis zum Schlusspfiff, des souverän leitenden Unparteiischen Stefan Deutesfeld aus Dausenau, spannend. Am Ende siegte unser Team etwas glücklich in einer äußerst fair ausgetragenen Partie, gegen ein kämpferisch starkes Holzhausen. Die Aufstellung: Oktay Turan, Bekim Gashi,  Sergej Wegner, Kevin Weber, Daniel Ohl, Michael Peters (ab 70. Selim Yilmaz), Salam Esho Somo (ab 80. Kai Gasteyer), Salih Yilmaz, Yusuf Akbas, Björn Gerlach (ab 88. Rabieh Hindawi),  Christopher Scherer. Außerdem war Reservekeeper Sven Wildner mit im Kader, der aber nicht zum Einsatz kam, Danke Sven! Zu den Bildern des Spiels....

18.03.2012: Zum Auftakt ein Sieg im Spitzenspiel!

TuS Burgschwalbach II – SV Diez-Freiendiez 1:5 (1:2)

Nach einer sehr langen und intensiven Wintervorbereitung ging es am Sonntag für unsere Fussballer endlich wieder um Punkte. Im Spitzenspiel am Märchenwald in Burgschwalbach traf der aktuelle Tabellenzweite auf den Tabellenführer.

Der SV Diez-Freiendiez übernahm sofort die Spielkontrolle. Konzentriert und zweikampfstark kam unsere Mannschaft im Minutentakt zu hochkarätigen Torchancen.

2. Minute: Salih Yilmaz scheiterte nach Eckball am Torwart!

5. Minute: Salam Esho Somo verzog nur knapp nach Zuspiel Björn Gerlach!

6. Minute: Christopher Scherer alleine vor dem Tor nach Flanke Salam, der Torwart parierte.

7. Minute: Ein lang geschlagener Freistoss erreichte freistehend Yusuf Akbas, dieser scheiterte erneut am Torwart!

Der Torwart der Gastgeber war warm geschossen, es war noch kein Tor gefallen und die Burgschwalbacher hatten sich besser auf die Gästeangriffe eingestellt. In der 12. Minute kamen die Gastgeber erstmals vor das Gästetor, ein Freistoßzuspiel erreichte im Fünfmeterraum einen Stürmer und Torwart Oktay Turan konnte den Führungstreffer verhindern. Im Gegenangriff dann fast die Gästeführung, Björn Gerlach konnte seine Bewacher abschütteln, sein Schuß ging jedoch über das Gehäuse. In der 21.Minute erkämpfte sich der enorm fleißige Diez-Freiendiezer Angreifer Yusuf Akbas den Ball, sein harmlos aussehender Schrägschuss kam für den Torwart der Gastgeber wohl überraschend und plötzlich war der Ball im Netz! 0:1 für den SV Diez-Freiendiez!

Wenig später erreichte ein hoch gespielter Freistoss von Björn Gerlach den Kopf von Goalgetter Christopher Scherer (26.) und es steht 0:2 für die Gäste!

Im Anschluss verlor unser Team völlig den Faden und die Gastgeber hatten ihre stärkste Phase, eine Riesenchance in der 29. Minute blieb unter Mithilfe der Latte ungenutzt. Im Gegenzug scheiterte Björn Gerlach bei einem Konter nur knapp. In der 34.Minute fiel dann doch der Anschlusstreffer, es wurde zwar Abseits reklamiert, aber eben nicht gepfiffen! Die Burgschwalbacher waren in dieser Phase immer einen Schritt schneller und so konnte Sharam Babaie aus kurzer Distanz treffen! Kurz vor der Pause hätte Björn Gerlach den Vorsprung wieder ausbauen können, doch der Torwart der Gastgeber konnte mit dem Fuss den Ball ins Toraus lenken. In der Halbzeitpause wurden kleinere taktische Veränderungen vorgenommen, die aber erstmal wenig bewirkten. Burgschwalbach drückte auf den Ausgleich und in der 49. Minute lag der Ball auch im Netz, doch diesmal entschied der sehr sachlich pfeifende Schiedsrichter Maximilian Schaub aus Heistenbach auf Abseits. Unsere Mannschaft ging jetzt wieder entschlossener zur Sache und erneut war es Yusuf Akbas der sich mit großartigem Einsatz ein Zuspiel von Bekim Gashi erlief und in der 55. Minute ins Tor beförderte! Das Spiel hatte sich erneut gedreht und Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Gastgeber. In der 61. Minute konnte Salam Esho Somo nach Vorlage von Salih Yilmaz abstauben und das 1:4 erzielen. Bei Burgschwalbach schwanden die Kräfte und beim bis dahin gut haltenden Keeper Jan Hoffmann lagen die Nerven blank! Seine Schimpftirade gegen den Schiedsrichter ahndete dieser nur mit einer gelben Karte und damit war Hoffmann noch gut bedient! In der 65. Minute konnte sich Christopher Scherer auf links gut durchspielen, seine Hereingabe erreichte Salih Yilmaz und dieser erzielte mit Unterstützung eines Abwehrspielers das 1:5! Die Partie war entschieden, unser Team beherrschte jetzt den Gegner, setzte aber nicht weiter entschlossen nach. Viele Angriffe versandeten, weitere Treffer wollten bis zum Abpfiff nicht mehr fallen. Kurz vor Schluss hätte Burgschwalbach fast noch ein Tor erzielt, als ein Weitschuss auf die Latte des Diez-Freiendiezer Tores fiel.

Alles in allem, eine über weite Strecken ordentliche Mannschaftsleistung des SV Diez-Freiendiez, über die Schwächephasen vor und nach der Pause wird man sprechen müssen, ebenso über die gezeigten Abschlußschwächen. Ein Sonderlob geht an alle Ergänzungsspieler, die ob eingewechselt oder nicht, sich hundertprozentig eingebracht haben!

Die Aufstellung: Oktay Turan, Bekim Gashi, Sergej Wegner, Selim Yilmaz (ab 65. Kevin Weber), Daniel Ohl, Musa Yaman (ab 70. Michael Peters),  Salam Esho Somo, Salih Yilmaz, Yusuf Akbas (ab 78. Kai Gasteyer), Björn Gerlach, Christopher Scherer. Im Kader aber ohne Einsatz, Arif Temel und Sven Wildner, Danke!

Zu den Bildern des Spiels hier entlang!

02.03.2012: Diszipliniert gespielt und verdient gewonnen!

VfR 07 Limburg Alte Herren – SV Diez-Freiendiez 1:3 (0:2)

Im letzten Testspiel war unser Team am Freitagabend auf dem Stephanshügel in Limburg zu Gast und traf dort auf die „Alten Herren“ des VfR 07. Gut gestaffelt erwartete unsere Mannschaft die Angriffe der Gastgeber, die aber lediglich einmal in der 1.Hälfte gefährlich vor dem Diez-Freiendiezer Tor auftauchten. Unser Team übernahm recht bald die Spielkontrolle und drückte ordentlich aufs Tempo. Mit großer Laufbereitschaft und aggressivem Forechecking setzte sich der SV Diez-Freiendiez in der gegnerischen Hälfte fest. Ein schönes Zusammenspiel von Yusuf Akbas und Björn Gerlach, brachte die Führung. Björn Gerlach konnte sich auf der rechten Seite durchsetzen und sein trockener Flachschuss landete in der 15. Minute im rechten unteren Eck! In den folgenden Minuten stand Yusuf Akbas im Mittelpunkt. Immer wieder konnte er sich mit schönen Einzelaktionen durchsetzen, nur im Abschluss fehlte ihm das Glück. Besser machte es in 33. Minute Salam Esho Somo, der nach Zusammenspiel von Akbas und Gerlach den Ball humorlos zum 0:2 in die Maschen setzte! Nach der Pause war es wieder Salam Esho Somo (38.) der mit einem Weitschuss am Torhüter scheiterte. Die Gastgeber standen jetzt besser in der Deckung und kamen durch sporadische Konter gefährlich vor das nun von Sascha Huwer gut gehütete Tor. Dennoch blieb der SV Diez-Freiendiez überlegen. Chancen von Christopher Scherer (46. Kopfball) und Yusuf Akbas (52. Volleyschuss) blieben ungenutzt. Es fehlte die letzte Entschlossenheit.  In der 56. Minute konnte Yusuf Akbas aus kurzer Distanz eine Vorarbeit von Björn Gerlach zum 0:3 verwerten. Auf der Gegenseite verursachte Daniel Ohl einen Foulelfmeter, der aber vom ausführenden Heiko Siebert über die Latte befördert wurde. Den Ehrentreffer der Rothosen erzielte Stefan Stadtmüller (66.) mit einem Flachschuss, nachdem auf der rechten Diezer Abwehrseite nachlässig verteidigte worden war. Es blieb bei einem verdienten 1:3-Sieg der Gäste, denen man die größere Spielpraxis anmerkte. Bemerkenswert ist, dass im August gegen den gleichen Gegner noch deutlich verloren wurde!

Beim SV Diez-Freiendiez kamen folgende Spieler zum Einsatz: Oktay Turan (ab 36. Sascha Huwer), Kevin Weber, Daniel Ohl, Sergej Wegner, Kai Gasteyer (ab 36. Elvis Vajushi), Selim Yilmaz, Cemil Sogukcesme (ab 36. Michael Peters), Salam Esho Somo, Björn Gerlach, Yusuf Akbas, Christopher Scherer.

Aufstellung Alte Herren VfR 07 Limburg: Matthias Herbert, Michael Bäcker (ab 36. Michael Beckers), Hans-Jürgen Eichmann, Thomas Krebs, Stefan Schädlich, Michael Zimmermann, Heiko Siebert, Thomas Seelbach, Thomas Janke, Christian Klose (ab 36. Stefan Stadtmüller), Holger Gaab. Zum Spielbericht des VfR 07.....

Gegen Rubin glänzte wenig, der SV Diez-Freiendiez verliert erneut!

SV Diez-Freiendiez – FC Rubin Limburg-Weilburg 0:1 (0:1)

Im Test am Dienstagabend wartete die Mannschaft des FC Rubin Limburg-Weilburg, der aktuelle 12. der Kreisliga C Limburg/Weilburg, auf die Kicker des SV Diez-Freiendiez. Auf Grund des großen Personalangebotes auf Diez-Freiendiezer Seite wurde ausgiebig getestet und alle zur Verfügung stehenden Spieler kamen für eine Halbzeit zum Einsatz! In der 1.Hälfte sahen die überraschend zahlreich erschienenen Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Die Gastgeber hatten durch Yusuf Akbas in 5. Minute eine Großchance, die dieser ungenutzt ließ. Ein Gästestürmer machte es in der 21.Minute besser und nutzte die Unentschlossenheit in der Abwehr der Hausherren zum einzigen Treffer des Abends! Bis zum Ende der 1.Hälfte neutralisierten sich beide Teams, wobei auf Diez-Freiendiezer Seite am Defensivverhalten der ganzen Mannschaft einiges auszusetzen war und im Spiel nach vorne, der letzte entscheidende Pass nicht oder zu spät gespielt wurde. Zur Pause erfolgten dann insgesamt 8 Spielerwechsel bei den Gastgebern. Mit neuem Elan versuchten diese den Ausgleich zu erzielen, Chancen von Visar Gashi, Daniel Ohl, Elvis Vajushi und Sergej Wegner blieben jedoch ungenutzt. Die Gäste verteidigten gut und kamen durch ihre schnellen drahtigen Mittelfeldspieler immer wieder zu Möglichkeiten. Es fehlte aber an Kraft und Entschlossenheit, weitere Treffer zu erzielen. Auf Diez-Freiendiezer Seite brachten sich die Akteure durch Einzelspiel und schwaches Paßspiel um weitere Chancen.

Trotz der erneuten Niederlage fällt die Bilanz dieses Spiels positiv aus. Zwei unterschiedliche Formationen konnten auf Augenhöhe mitspielen. 19 Spielern wurde eine Halbzeit Spielpraxis ermöglicht und zusätzlich eine Halbzeit Training! Der Stammkader nimmt Formen an und die Plätze 9-16 sind heftig umkämpft!

Die Aufstellung: Oktay Turan, Bekim Gashi (ab 46. Arif Temel), Daniel Ohl, Kevin Weber (ab 46. Rabieh Hindawi), Selim Yilmaz (ab 46. Salam Esho Somo), Cemil Sogukcesme (ab 46. Michael Peters), Musa Yaman (ab 46. Kai Gasteyer), Sergej Wegner, Björn Gerlach (ab 46. Elvis Vajushi), Yusuf Akbas (ab 46. Kujtim Gashi), Christopher Scherer (ab 46. Visar Gashi).

18.02.2012: Nach guter Leistung, 1:2-Niederlage gegen die 2.Mannschaft des VfR 07 Limburg!

SV Diez-Freiendiez – VfR 07 Limburg II 1:2 (0:1)

Im 5.Testspiel stellte sich am Samstag die 2.Mannschaft des VfR 07 Limburg am Wirt vor. Da das Spiel der 1.Mannschaft der Rothosen personalbedingt ausgefallen war, traten die Gäste mit 4 Spielern aus der 1.Mannschaft an und verlangten unserer Mannschaft alles ab. Von Beginn entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor und die Diez-Freiendiezer Hintermannschaft um Oktay Turan und Daniel Ohl bekam einiges zu tun. Bereits in 3.Minute war ein Limburger Pfostentreffer nach Kopfball zu verzeichnen. Die Gastgeber hatten erstmal Schwierigkeiten sich auf das schnelle Direktspiel der Gäste einzustellen. Der Führungstreffer fiel dann jedoch aus einer Standardsituation. Ein Freistoß wurde hoch in den Strafraum geschlagen und Aspart Quaderi (10.) kam ungedeckt zum Kopfball und erzielte das 0:1 für den VfR 07! Es sah wieder nach einer eindeutigen Angelegenheit wie im 1.Aufeinandertreffen im Dezember aus. Dort hatten die Limburger zur Pause mit 0:5 geführt und am Ende mit 2:8 gewonnen. Diesmal konnten die „Grünen“ sich mit zunehmender Spieldauer besser auf die Gäste einstellen. Der B-Ligist dominierte das Geschehen, doch Treffer fielen bis zur Pause keine mehr, Oktay Turan zeigte mehrfach gute Reaktionen und Kevin Weber sowie Bekim Gashi bekamen ihre Gegenspieler immer besser in den Griff. In der 2.Halbzeit veränderten sich die Spielanteile und der SV Diez-Freiendiez kamen jetzt auch zu Chancen. In der 56.Minute hatte Christopher Scherer zweimal den Ausgleich auf dem Fuss doch Gästekeeper Timo Merfels hielt überragend! Durch einen Konter in der 59. Minute erzielten die Gäste das 0:2. Der eingewechselte Bilal Mostafa kam freistehend im Sturmzentrum zum Abschluss und schoss überlegt ins linke Eck ein. Beim SV Diez-Freiendiez machte der eingewechselte Salam Esho Somo über die rechte Seite viel Betrieb und auch Björn Gerlach konnte das Offensivspiel beleben. Die Gastgeber waren jetzt leicht überlegen und konnten in der Schlussviertelstunde Torchancen durch Salam Esho Somo, Visar Gashi und Salih Yilmaz verzeichnen. Die Gäste hätten in der 72. Minute durch Timo Muth einen dritten Treffer erzielen können, doch dieser verzog deutlich! Auf Diez-Freiendiezer Seite drehte Salih Yilmaz zum Ende richtig auf. Erst scheiterte Salih in der 77. Minute mit einem Rechtsschuss knapp, dann konnte er sich zweimal unwiderstehlich auf der linken Seite durchsetzen, sein Zuspiele erreichten beide Mal Björn Gerlach, dieser verzieht im ersten Versuch (86.) noch knapp, im zweiten Versuch kann Gerlach dann das 1:2 erzielen (87.) ! Dies war dann auch der Endstand. Unsere Mannschaft konnte gegen einen spielstarken Gegner im kämpferischen und läuferischen Bereich überzeugen. In der 2.Halbzeit konnte der eine oder andere spielerische Akzent gesetzt werden.   

Beim SV Diez-Freiendiez kamen folgende Spieler zum Einsatz: Oktay Turan, Bekim Gashi (ab 65. Arif Temel), Kevin Weber, Daniel Ohl, Selim Yilmaz, Salih Yilmaz, Cemil Sogukcesme, Musa Yaman, Elvis Vajushi (ab 46. Salam Esho Somo), Yusuf Akbas (ab 46. Björn Gerlach), Christopher Scherer (ab 60. Visar Gashi)

Aufstellung VfR 07 Limburg II: Andre Merkel (ab 46. Timo Merfels), Roberto Fippel, Benjamin Becker, Christopher Held, Serdar Yilmaz (ab 46. Niklas Simonis), Aspanta Quaderi, Aspart Quaderi, Marco Höck (ab 55. Bilal Mostafa), Timo Muth, Marcel Simon, Julius Schmidt.

Zu den Bildern des Spiels hier entlang…..

12.02.2012: Schwach gespielt, knapp verloren!

SV Diez-Freiendiez – SV Wilsenroth 1:2 (0:0)

Mit dem SV Wilsenroth hatten die Fussballer des SV Diez-Freiendiez erneut einen hessischen C-Klassenvertreter zu Gast. In der Anfangsphase neutralisierten sich beide Mannschaften, das Spiel war geprägt von vielen Zweikämpfen und Ballverlusten hüben wie drüben. Die Gäste konnten in der 12. und 14. mit zwei Weitschüssen durch Corrado Pizzio erstmals offensive Akzente setzen, beide Male war Keeper Oktay Turan zur Stelle. In der Folge spielte sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld ab. Die Gastgeber konnten in der 27. Minute mit einem Kopfball von Kevin Weber ihre erste Torchance verbuchen. In der 34. Minute landete ein Freistoß von Stefan Hartmann an der Latte des Diezer Tores. Bis zum Pausenpfiff blieb es torlos. In der 2.Hälfte sollten dann auch Tore fallen. Das 0:1 für den SV Wilsenroth (51.) resultierte aus einer Hereingabe von Schneider über außen, die von Torwart Oktay Turan mit Abseitsreklamationen, anstatt mit dem Fangen des Balles beantwortet wurde. Dummerweise lag der Ball im Tor und der Pfiff des Schiedsrichters blieb zu Recht aus. Das Spiel wurde jetzt umkämpfter und beide Mannschaften schonten sich nicht. Der SV Diez-Freiendiez konnte sich jetzt etwas besser in Szene setzen, war dadurch aber für Konter der Gäste verwundbar. Ein schlimmer Fehlpass in der 58. Minute brachte dann auch das 0:2 für die Gäste durch Corrado Pizzio der mit einem Schuss ins rechte Ecke, Oktay Turan keine Chance ließ. In der letzten halben Stunde berannte der SV Diez-Freiendiez das Gästetor, der SVW blieb durch Konter stets gefährlich. Die bis dahin beste Chance für die Gastgeber (62.) hatte Christopher Scherer, als er eine lange Hereingabe volley in Richtung Tor beförderte, doch Gästetorwart Alex Wüst, verhinderte mit toller Reaktion den Anschlusstreffer. In der 73. Minute war es wieder Wüst, der einen plazierten Freistoss von Daniel Ohl zur Ecke lenkte. Wenig später verfehlte ein Schuss von Stefan Hartmann nach einem Gästekonter, das Gehäuse nur knapp! Nachdem Salih Yilmaz in der 85. Minute im Strafraum gefoult wurde, konnte man auf den ersten Treffer des SV Diez-Freiendiez hoffen, doch der von Christopher Scherer schwach getretene Strafstoß ging über die Latte. Beim nächsten Angriff über Gregor Schneider war dann Salih Yilmaz zur Stelle und konnte das 1:2 (86.) besorgen. In der Schlussphase wurde es noch ein wenig hektisch und der junge unerfahrene Schiedsrichter Sören Möller (TuS Burgschwalbach) zog sich für seine etwas einseitige Zweikampfbewertung mehrfach den Unmut der Gastgeber zu! Nennenswerte Torgelegenheiten waren nicht mehr zu verzeichnen, so dass am Ende die Mannschaft aus dem Westerwald auf Grund einer besseren kämpferischen und spielerischen Leistung, verdient als Sieger den Platz verließ! Bei den Gastgebern blieben viele Spieler unter ihren Möglichkeiten, Verbesserung erfordert Training!

Beim SV Diez-Freiendiez kamen folgende Spieler zum Einsatz: Oktay Turan, Bekim Gashi, Daniel Ohl, Musa Yaman, Kai Gasteyer, Michael Peters (ab 38. Arif Temel) Kevin Weber (ab 46. Elvis Vajushi), Salih Yilmaz, Selim Yilmaz, Yusuf Akbas (ab 53. Gregor Schneider), Christopher Scherer. Zum SV-Echo für dieses Spiel! Zu den Bildern und Videos des Spiels!

05.02.2012: Am Ende wurden die Chancen genutzt, klares 5:2 gegen die 2.Mannschaft des TuS Linter!

SV Diez-Freiendiez -  TuS Linter II 5:2 (1:1)
Bei strahlendem Sonnenschein und eisigen Temperaturen traf unser Team am Sonntagmittag auf die 2.Mannschaft des TuS Linter. Wie immer verschlief unser Team die Anfangsphase und konnte kaum Druck auf das gegnerische Tor aufbauen. Auf Grund einer wieder defensiveren Ausrichtung gelang es aber auch die Gäste vom Tor fernzuhalten. Nach 17.Minuten war der 1.Torschuss auf Diez-Freiendiezer Seite zu verzeichnen, Christopher Scherer prüfte den Gästekeeper. Im Gegenzug kamen die Gäste ebenfalls zu ihrer ersten Chance als insgesamt 4 Angreifer eine Hereingabe verpassten. In der 27.Minute kam Sergej Wegner zum Abschluss und er verfehlte das Gästetor nur knapp mit seinem Schuß. Kurz darauf konnte ein Linterer Angreifer ungestört flanken und im Zentrum konnte ein Gästestürmer im Nachschuß zur Führung (29.) einschießen. Auf Seiten der Gastgeber wurde jetzt mehr für das Angriffsspiel getan, eine Kombination über Cemil Sogukcesme und Christopher Scherer erreichte Yusuf Akbas in der Angriffsmitte und dieser konnte ungehindert zum Ausgleich (38.) einköpfen! Nach der Pause und 3 Wechseln auf Seiten der Gastgeber verlagerte sich das Spielgeschehen zunehmend in die Hälfte der Gäste. Bereits in der 47.Minute konnte erneut Yusuf Akbas eine Flanke von Christopher Scherer zum 2:1 per Kopfball ins Tor befördern. Es folgte ein Vielzahl von vielversprechenden Angriffen die allesamt nicht zum Torerfolg auf Diez-Freiendiezer Seite führten. Ganz im Gegenteil, nachdem Bekim Gashi und Yusuf Akbas sich beim Abschluss gegenseitig im Weg standen, erzielten die Linterer im Gegenzug (60.) nach einem Freistoß den Ausgleich. Dieses Tor änderte aber nichts an der Überlegenheit des SV Diez-Freiendiez. Chancen wurden zuhauf vergeben. Um die 70. Minute scheiterten Salam Esho Somo zweimal am starken Gästekeeper, dann war es Christopher Scherer dem sich ebenfalls zwei Gelegenheiten boten und kurz darauf war es erneut Salam der aus Nahdistanz zweifach am Gästetorwart scheiterte. Als schon niemand mehr mit Treffern rechnete, war es Bekim Gashi der über außen loszog und mit einer Flanke Salam Esho Somo bediente, dessen Abschluss landete zum 3:2 im Netz (87.)!  Neuzugang Daniel Ohl der erstmals zum Einsatz kam, organisierte sehr umsichtig die Abwehr und machte mit gefährlichen Freistössen auf sich aufmerksam. In der 89.Minute landete sein raffiniert getretener Freistoß zum 4:2 im linken Kreuzeck. Den Schlusspunkt wollte Yusuf Akbas setzen, der in der 90.Minute alleine auf das Gästetor zusteuerte, doch sein Schuß wurde vom Linterer Torwart abgewehrt, den Nachschuss drückte Gregor Schneider zum 5:2-Endstand über die Linie! Alles in allem eine ordentliche Leistung unserer Mannschaft gegen allerdings in der 2.Hälfte stark nachlassende Gäste. Die Aufstellung: Oktay Turan, Kevin Weber (ab 46.Daniel Ohl), Bekim Gashi, Sergej Wegner, Kai Gasteyer, Elvis Vajushi (ab 46. Selim Yilmaz), Cemil Sogukcesme, Salam Esho Somo, Visar Gashi (ab 46.Gregor Schneider), Yusuf Akbas, Christopher Scherer. Zu den Bildern des Spiels...

29.01.2012: Viele Tore gegen die Reserve des TuS Staffel!

SV Diez-Freiendiez -  TuS Staffel II 7:1 (2:1)
Im 2. Testspiel des Jahres empfing der SV Diez-Freiendiez die Reserve des TuS Staffel. Nach der guten Vorstellung gegen die Sportfreunde Goldgrube war man gespannt wie unsere Mannschaft gegen einen eher schwächer einzuschätzenden Gegner aussehen würde. Was dann folgte, war zumindest in der 1.Halbzeit unansehnlich bis fürchterlich. Es fehlte an fast allem was nötig ist um erfolgreich Fussball zu spielen! Wenig Bewegung, viele Fehlpässe, mimosenhaftes Zweikampfverhalten und viel zu oft Egospiel wenn Mannschaftsspiel angezeigt war. Kein Wunder, dass die Gäste in der 26. Minute die Führung erzielen konnten, da sich die linke Diezer Abwehrseite im Tiefschlaf befand. Kurz darauf wäre den Spielern aus Staffel fast das 0:2 geglückt, aber ein Gästespieler verpasste völlig freistehend eine Hereingabe. Einige personelle Veränderungen brachten die Gastgeber etwas besser ins Spiel. Der sehr agile Salam Esho Somo, sorgte durch seine Schnelligkeit und Zweikampfstärke mehrfach für Gefahr vor dem Gästetor! Salam war es auch der in der 31.Minute nach einem Eckball im Nachschuss den Ausgleich erzielen konnte.  Das Spiel lief jetzt immer mehr in Richtung Staffeler Tor und in der 41.Minute konnte Torjäger Scherer, nach Zuspiel von Salam Esho Somo, mit einem Weitschuß den Halbzeitstand von 2:1 herstellen. Nach der Pause brachte Trainer Beckers eine auf mehreren Positionen veränderte Formation aufs Feld und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Im Minutentakt ergaben sich gute Torgelegenheiten und bei den tapferen Gästen schwanden die Kräfte. Endlich wurde auf Seiten der Gastgeber kombiniert und so konnte Visar Gashi nach langer Passfolge ein Zuspiel von Christopher Scherer zum 3:1 verwerten (55.). Unser Neuzugang Yusuf Akbas zeigte sich gegen seinen alten Verein sehr aktiv, doch oft wollte er mit dem Kopf durch die Wand! Die Tore erzielten andere. 70. Minute: Christopher Scherer kann durch gutes Nachsetzen den Ball erkämpfen, über Sergej Wegner und Visar Gashi landete der Ball wieder bei Scherer und dieser beförderte den Ball zum 4:1 ins Netz! 76. Minute: Einen blitzsauberen Konter schließt Salam Esho Somo nach tollem Zuspiel von Yusuf Akbas mit dem 5:1 ab! 77. Minute: Wieder kann Yusuf Akbas den Ball erobern, sein Anspiel erreicht Sergej Wegner der am Torwart vorbei ins linke Eck zum 6:1 abschließt. 79. Minute: Sergej Wegner kann auch vorbereiten, sein Zuspiel verwertete Christopher Scherer zum Endstand von 7:1! Fazit: Nach sehr schlechtem Beginn, der erste Sieg im Jahr 2012 gegen immer schwächer werdende Gäste. Die Vorbereitung ist noch lang und auf einigen Positionen besteht noch erheblicher Verbesserungsbedarf! Beim SV Diez-Freiendiez kamen folgende Spieler zum Einsatz: Oktay Turan, Kevin Weber, Kai Gasteyer, Bekim Gashi, Visar Gashi, Sergej Wegner, Musa Yaman, Salam Esho Somo, Christopher Scherer, Yusuf Akbas, Cemil Sogukcesme, Rabieh Hindawi, Selim Yilmaz. Zu den Bilder und Videos des Spiels!

21.01.2012: 2:2-Unentschieden im ersten Spiel des Jahres!

SV Diez-Freiendiez -  Sportfreunde Goldgrube 2:2 (2:1)
Mit den Sportfreunden Goldgrube stellte sich am Samstagabend am Wirt ein sehr ambitionierter Vertreter der Kreisliga B Koblenz am Wirt vor. Unser früherer Spieler Afrim Gashi hatte den Kontakt hergestellt und so traf unsere Mannschaft bei sehr schlechten Wetterbedingungen auf den frischgebackenen Koblenzer Hallenvizemeister.
Da unsere Mannschaft in den letzten beiden Testspielen gegen den TuS Staffel und die „2.Reihe“ des VfR 07 Limburg, insgesamt 16 Tore gefangen hatte, ging man gegen die spielstarken Gäste betont defensiv zur Sache. So entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, in dem sich Oktay Turan mehrfach auszeichnen konnte. Die Gäste kombinierten gefällig, doch eine vielbeinige Diez-Freiendiezer Abwehr brachte immer wieder ein Bein oder einen Fuss an den Ball und konnte so viele Chancen vereiteln. Im Spiel nach vorne nutzten unsere schnellen Spitzen Kujtim Gashi und Salam Esho Somo, die sich ergebenden Räume und ein Konter über die beiden „Flitzer“ brachte in der 13.Minute die überraschende Führung für die Hausherren durch Cemil Sogukcesme, der im Fallen eine Hereingabe von Kujtim Gashi ins Tor beförderte. Das Spiel wogte hin und her, beide Mannschaft legten ein gutes Tempo vor und in der 30.Minute konnte ein Gästespieler eine Flanke von Afrim Gashi zum Ausgleich einköpfen. Doch nur wenig später wurde Visar Gashi über unsere starke rechte Außenbahn schön angespielt und mit einem trockenen Schuß aus 19 Metern stellte er die erneute Diezer Führung her. Mit diesem Stand ging es in die Pause.
Im 2.Durchgang drückten die Gäste fortwährend auf den Ausgleich, doch die von Bekim Gashi gut organisierte Diez-Freiendiezer Abwehr konnte dem Ansturm bis kurz vor Ende standhalten. Dann war auch der an diesem Abend herausragende Oktay Turan bei einem Schrägschuss von der linken Seite der Gäste geschlagen. Allen Spielern und dem Schiedsrichter gebührt ein Riesenkompliment für die bei diesem „Sauwetter“ gezeigten Leistungen! Beim SV Diez-Freiendiez kamen folgende Spieler zum Einsatz: Oktay Turan, Kevin Weber, Vllaznim Gashi, Bekim Gashi, Visar Gashi, Kujtim Gashi, Sergej Wegner, Salam Esho Somo, Christopher Scherer, Yusuf Akbas, Cemil Sogukcesme, Rabieh Hindawi.

 

20.11.2011: Nach 0:2-Rückstand einen Punkt erkämpft im Spitzenspiel in Heistenbach!

TuS Heistenbach II - SV Diez-Freiendiez 2:2 (2:0)

Im Duell „Zweiter“ gegen „Erster“ hatte die Mannschaft des SV Diez-Freiendiez den besseren Start und konnte sich in der Anfangsphase in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Der Ball lief gefällig durch die Reihen, nennenswerte Torchancen ergaben sich aber erst nach einer knappen Viertelstunde. Salih Yilmaz (13.) prüfte mit einem Heber den Torwart der Heistenbacher, kurz darauf hatte Christopher Scherer (15.) nach schöner Flanke von Salam Esho Somo, schon den Torschrei auf den Lippen, doch abermals rettete der Torwart auf der Torlinie. Die Gastgeber (20.) verbuchten die erste Chance durch eine verunglückte Flanke, die von Oktay Turan mit letztem Einsatz über die Latte gelenkt werden konnte. Der anschließende Eckball führte zur überraschenden Heistenbacher Führung. Die komplette Defensivabteilung inklusive Torwart zeigte sich unentschlossen, ein Heistenbacher (22.) dem der Ball vor die Füsse fiel, schaute nicht lange sondern schoss humorlos zur Führung ein. Kurzer Schockzustand auf Diez-Freiendiezer Seite und beinahe hätte Heistenbach (26.) mit einem Freistoß, der am Pfosten landete, die Führung ausgebaut. Auf der anderen Seite hatte Selim Yilmaz (28.) die Ausgleichschance doch sein plazierter Volleyschuß war zu schwach um den Torwart zu überwinden. Salam Esho Somo tauchte in 31.Minute alleine vor dem Torwart auf, doch auch diese Chance wird vom guten Keeper der Gastgeber zunichte gemacht. Ein kapitales Mißverständnis zwischen Abwehrchef Bekim Gashi und Kai Gasteyer nach dem Motto: "Nimm Du ihn, ich hab ihn sicher!" leitete  den nächsten Treffer der Heistenbacher ein, denn der sich anschließende Eckball (36.) kann wieder nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und es heißt 2:0 für die Gastgeber! Nach der Pause lautete für den SV Diez-Freiendiez, die Devise totale Offensive! Torjäger Christopher Scherer konnte bereits in der 49. Minute mit einem plazierten Flachschuss ins rechte Eck, den Anschlusstreffer erzielen. Zum Teil wurden die Gastgeber jetzt in ihrer Hälfte eingeschnürt, doch klare Torchancen wurden auf dem engen und unebenen Platz nur wenige herausgespielt. Erst in der 63. Minute war eine weitere gute Torchance zu verzeichnen, als Salam Esho Somo vor dem Tor freistehend einen lang getretenen Freistoß volley aufs Tor ziehen kann, doch auch in diesem Fall stand der Keeper der Gastgeber richtig. Wenig später verfehlte ein Volleyschuß von Christopher Scherer das Tor nur knapp. Visar Gashi machte nur einmal positiv auf sich aufmerksam, als er in der 82. Minute mit einem Fernschuß die Querlatte traf. Ansonsten enttäuschte Visar und völlig unnötig waren die "Raufereien" mit seinem Gegenspieler! Wesentlich besser machte es Arif Temel der sofort im Spiel war, einige Bälle erkämpfen konnte und auch körperlich sehr präsent war. Arif war es auch der den Ausgleich mit einem Schußversuch, der abgeblockt wurde, einleitete. Den Abpraller nahm Christopher Scherer auf und setzte ihn überlegt ins Eck zum vielumjubelten und verdienten Ausgleich! Bei diesem Spielstand blieb es.   Der SV Diez-Freiendiez muss nach dem Spielverlauf mit dem Ergebnis zufrieden sein, obwohl bei weitem mehr drin gewesen wäre. Der Mannschaft muss man für die gezeigte Einstellung ein großes Kompliment machen, man darf nie vergessen, auch nicht in unseren eigenen Reihen, dass diese Mannschaft erst seit knapp 4 Monaten zusammen spielt und sich immer noch in der Entwicklung befindet. Die Aufstellung: Oktay Turan, Kevin Weber, Bekim Gashi Sergej Wegner, Kai Gasteyer (ab 76. Arif Temel), Selim Yilmaz, Salam Esho Somo, Salih Yilmaz, Björn Gerlach (ab 66. Elvis Vajushi), Samir Demiri (ab 64. Visar Gashi), Christopher Scherer. Im Kader aber ohne Einsatz: Damian Slawek und Sascha Huwer, Danke! Zu den Bildern und den Videos des Spiels hier entlang!!

13.11.2011: Turbulentes Pokalspiel führt zum Pokalaus in der 2.Runde!

SV Diez-Freiendiez - TuS Schönborn 2:3 (0:1)

Im Pokalspiel gegen den C-Ligisten aus Schönborn fehlten mit Björn Gerlach, Yavuz Meral, Kujtim Gashi und Sascha Huwer, vier Spieler aus dem Kader des letzten Punktspiels. Die Anfangsphase war geprägt von gegenseitigem Abtasten und viel klein-klein und zum Teil verbissen geführten Zweikämpfen. Die Gäste spielten aus einer kompakten Abwehr und lauerten auf Konter. Der SV Diez-Freiendiez übernahm daher die Spielführung, kam aber kaum zu Chancen. Oft war der Spielaufbau kompliziert und zu langsam. Lediglich Salam Esho Somo konnte den Gästetorwart in der Anfangsphase prüfen. Die erste Drangperiode der Gäste verursachte auf der rechten Seite der Diez-Freiendiezer Abwehr einige Unsicherheiten, die mit einem Freistoß bestraft wurden. Mit einer einfachen Querablage wurde ein Gästespieler völlig unbedrängt in Schußposition gebracht und der Ball landete zum 0:1 im Diezer Gehäuse (19.)! Die Gästeführung kam etwas überraschend, aber nicht unverdient, denn der SV Diez-Freiendiez spielte zum Teil gehemmt und ließ sich von der robusten Spielweise der Schönborner beeindrucken. Zum Ende der 1.Spielhälfte kamen die Gastgeber doch noch zu Torgelegenheiten, erst wurde ein Schuss von Visar Gashi geblockt, dann schoss Christopher Scherer ein Zuspiel von Visar Gashi unbedrängt in die Wolken! Mit einem 0:1-Rückstand ging es in die Pause und die erste gute Torchance der 2.Hälfte hatten die Gäste. In der 54. Minute verzog ein Gästestürmer freistehend nur knapp. Die beste Ausgleichschance auf Seiten der Gastgeber vergab kurz darauf Visar Gashi, der alleine auf das Schönborner Tor zusteuerte, aber mit seinem Schuß zu lange wartete. Wenig später gab es wieder Freistoß für den Gast, abermals wurde quergelegt und aus 30 Metern flog der Ball ins Netz. 0:2 für den TuS Schönborn, dass Spiel schien gelaufen. Der SV Diez-Freiendiez versuchte mit viel Willen eine Wende herbeizuführen. Doch im Angriff fehlte die Durchschlagskraft, bei einigen Akteuren machten sich auch Fitnessdefizite bemerkbar! In der 67. Minute scheiterte Christopher Scherer mit einem Freistoß am Gästekeeper. Im Gegenzug verhinderte Oktay Turan mit einer tollen Abwehr die endgültige Entscheidung für die Gäste nach einem Konter. Jetzt folgten die interessantesten 15 Minuten am Wirt seit längerer Zeit! Schiedsrichter Achim Mertlich aus Winden übernahm jetzt die Spielregie. In der 73. Minute entscheidet er auf Elfmeter für den SV D-F., Salam Esho Somo war gefoult worden. Die einen werden sagen: „Kontakt war da, kann man pfeifen!“ Die anderen werden sagen „der kann sich doch nicht in Luft auflösen!“ Christopher Scherer konnte nach längeren Diskussionen den Strafstoß sicher zum 1:2 verwandeln. Jetzt war es ein richtiger Pokalfight, es ging hin und her. In der 77. Minute kann Christopher Scherer einen Steilpass erlaufen und mit überlegtem Abschluss ins rechte obere Eck den Ausgleich markieren. Großer Jubel auf Seiten der Gastgeber, eine Minute später tiefe Depression, denn durch ein Eigentor des früheren Schönborner Spielers Kai Gasteyer, gelang den Gästen die erneute Führung. Wütende Angriffe der Gastgeber waren die Folge, wobei die Gäste durch Konter stets gefährlich blieben. In der 85. Minute fiel ein Tor, Salih Yilmaz erhielt den Ball am Fünfmeterraum, er legte quer zu Samir Demiri und dieser erzielte den Ausgleich für den SV Diez-Freiendiez! Dachte man, denn erst zeigte der Referee zur Mitte, Tor für Diez-Freiendiez! Dann wurde er von den Rot-Weißen minutenlang bedrängt und irgendwann hatte er es sich dann anders überlegt, Herr Mertlich zeigte auf den Fünfmeterraum und entschied auf Abseits, Freistoß Schönborn! Jetzt kamen die Spieler in den grünen Trikots und wollten mit dem Schiedsrichter, die neue Entscheidung diskutieren. Schlussendlich gelang es das Spiel nach langer Unterbrechung wieder aufzunehmen. In der 86. Minute erzielten die Gäste noch einen Treffer, den der Schiedsrichter erst anerkennt, dann aber nach Protesten der Gastgeber, ebenfalls zurücknahm weil der Ball zuvor im Seitenaus gewesen sein soll. Trotz all dieser Spielunterbrechungen pfiff der Mann aus Winden nach 44  gespielten Minuten in der 2.Halbzeit das Spiel ab. Für den SV Diez-Freiendiez eine unnötige aber nicht unverdiente Niederlage, denn in den entscheidenden Situationen war unsere Mannschaft naiv und ließ im Gegensatz zu den Gästen, Kaltschnäuzigkeit vermissen. Kleine Randnotiz: Im gesamten Spiel gab es keine gelbe Karte!

Die Aufstellung: Oktay Turan, Kevin Weber, Bekim Gashi (ab 78. Elvis Vajushi), Sergej Wegner, Kai Gasteyer, Selim Yilmaz, Salam Esho Somo, Salih Yilmaz, Visar Gashi (ab 76. Arif Temel), Samir Demiri, Christopher Scherer. Im Kader aber ohne Einsatz: Rabieh Hindawi, Danke!

06.11.2011: Deutlicher Sieg bringt die Tabellenführung!

SV Diez-Freiendiez - TuS Weinähr II 12:0 (5:0)

Bei strahlendem Sonnenschein bestand für unsere Mannschaft im Spiel gegen den Tabellenletzten, die Möglichkeit den Platz an der Sonne, sprich die Tabellenführung einzunehmen. Dementsprechend legte unsere Truppe ein hohes Tempo vor und die nur mit 10 Spielern angereisten Gäste aus Weinähr waren von Beginn an in die Defensive gedrängt. Nach dem ersten Eckball von Selim Yilmaz in der 2.Minute erzielte Christopher Scherer den Führungstreffer. Wenig später besorgte Kujtim Gashi nach Zuspiel von Selim Yilmaz das 2:0. Weitere Chancen folgten, Chris Scherer verzog nach einem Sololauf knapp, in der 17. Minute markierte er dann nach Ablage von Visar Gashi den 3.Treffer mit einem Schuss aus der Drehung. Im Anschluss verflachte das Spiel ein wenig und bis zur Pause erzielten Visar Gashi und Kujtim Gashi (34./40.) den Halbzeitstand von 5:0. Jeweils besorgte der eine, für den anderen die Vorarbeit! Nach der Pause drückte der SV Diez-Freiendiez weiter aufs Tempo und Kai Gasteyer erzielte seinen 1. Treffer für den SV mit einem schönen Flachschuss ins linke Eck (50.), vorangegangen war ein schöner Querpass von Selim Yilmaz. In der 60. Minute kam Chris Scherer im 16er zu Fall, den anschließenden Elfmeter verwandelte er zum 7:0. Es folgte das schönste Tor des Tages: Yavuz Meral zog mit einem Dribbling einige Gegner auf sich, im richtigen Moment legte er den Ball quer zu Chris Scherer der mit seinem 4. Treffer (65.) in den rechten Winkel traf! Im Anschluss trafen Salam Esho Somo und Yavuz Meral jeweils den Pfosten. Das nächste Tor besorgten die tapfer kämpfenden Gäste selbst (68), nachdem Christopher Scherer sich über außen durchgetankt hatte und seine Hereingabe vom Gegner ins Tor gelenkt wurde. Es folgten erneut weitere Pfostentreffer von Elvis Vajushi, Visar Gashi und Yavuz Meral. Dann blieb es für 15 Minuten torlos, wobei eine Vielzahl von Chancen ausgelassen wurde. Das 10.Tor markierte Yavuz Meral mit einem raffinierten Heber ins linke Eck in der 83. Minute, die Vorlage kam vom „Jungpapa“ Salam Esho Somo! Kevin Weber hatte sich in der 85. Minute auch mit in die Angriffe eingeschaltet und erzielte mit einem trockenen Rechtsschuss in den Winkel, das 11:0. Den Schlusspunkt setzte Mittelstürmer Visar Gashi, mit dem einzigen Kopfballtor des Tages, nach Flanke von Salam Esho Somo in der 86. Minute! Unsere Mannschaft hat die besprochenen Vorgaben hervorragend umgesetzt und wurde mit einem Kantersieg und der Tabellenführung belohnt! Mit der Spielleitung hatte der ruhige und sachliche Schiedsrichter Helmut Löhle keine Mühe. Den Gästen aus Weinähr gebührt ein Sonderlob für ihr faires Auftreten in diesem Spiel, was bei dieser Torflut nicht selbstverständlich war! Die Aufstellung: Sascha Huwer (ab 46. Oktay Turan), Kevin Weber, Bekim Gashi, Sergej Wegner, Kai Gasteyer, Selim Yilmaz, Salam Esho Somo (ab 30. Elvis Vajushi (ab 70. Salam Esho Somo), Kujtim Gashi, Visar Gashi, Samir Demiri (ab 55. Yavuz Meral), Christopher Scherer. Im Kader aber ohne Einsatz: Björn Gerlach, Danke! Bilder dieses Spiels gibt es hier! Dank an Markus Doß!

22.10.2011: Kirmessieg über den Tabellenführer aus Heistenbach, hält die Liga spannend!

SV Diez-Freiendiez – TuS Heistenbach II 2:1 (1:0)

Strahlender Sonnenschein, Musik vom Autoscooter und gleichzeitiges Kirmesbaumaufstellen bildeten den Rahmen für das Gastspiel des Tabellenführers aus Heistenbach am Kirmessamstag am Wirt. Zudem hatten sich auch mehr Zuschauer als sonst eingefunden, so dass dem Spitzenspiel der D-Klasse nichts im Wege stand. Beide Mannschaften begannen verhalten und wollten erst einmal Tore verhindern. Im Angriffsspiel lief hüben wie drüben wenig zusammen, so dass sich das überwiegende Geschehen im Mittelfeld abspielte. Auch dort konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend durchsetzen. Die erste Annäherung an das Gästetor brachte dann auch die überraschende Diez-Freiendiezer Führung, Elvis Vajushi hatte abgezogen, sein Schuss landete am linken Pfosten und den Abpraller verwandelte der mitgelaufene Salam Esho Somo in der 15. Minute zum 1:0! Das Spiel wurde jetzt lebhafter und die Gäste aus Heistenbach versuchten sich in der Diez-Freiendiezer Hälfte festzusetzen. Die Abwehr der Gastgeber hatte einige unübersichtliche Situationen zu überstehen. Die beste Gelegenheit vereitelte Keeper Sascha Huwer in der 39.Minute als er einen Kopfball von Klaus Schmid über die Querlatte lenkte. Nach der Halbzeitpause hatte unsere Mannschaft das Spiel anfänglich besser im Griff, konnte aber selbst kaum Torgefahr entwickeln. Die Heistenbacher stellten innerhalb der Mannschaft um und kamen nach einer Stunde Spielzeit wieder stärker auf. In der 62. Minute konnte sich Torjäger Klaus Schmid einmal von seinem unerbittlichen Bewacher Vllaznim Gashi entscheidend lösen und schon zappelte der Ball zum Ausgleich im Diez-Freiendiezer Netz! Wenig später konnte sich Salam Esho Somo auf der anderen Seite, in schönem Zusammenspiel mit Samir Demiri auf Rechtsaußen durchsetzen, seine Flanke erreichte Kujtim Gashi, dieser schoss an den Pfosten und im Nachschuss ins Tor zur erneuten Führung der Gastgeber! Die Schlussphase war nichts für schwache Nerven, Heistenbach drückte mit aller Macht auf den Ausgleich, aber mit Glück und Geschick gelang es unserer Mannschaft einen wichtigen Sieg gegen den Tabellenführer einzufahren. In einer fairen Partie hat der sachlich leitende Schiedsrichter Ralf Heuser aus Berghausen wenig Mühe. Die Siegesfreude bei den Gastgebern wurde durch die Kopfverletzung des Routiniers Kai Gasteyer getrübt der nach Spielende mit dem Krankenwagen nach Limburg ins Krankenhaus gebracht werden musste. Gute Besserung auch von dieser Seite! (Mittlerweile hat sich Kais Gesundheitszustand gebessert!) Die Aufstellung: Sascha Huwer, Vllaznim Gashi, Bekim Gashi, Sergej Wegner, Kai Gasteyer, Salam Esho Somo, Kevin Weber, Selim Yilmaz, Yavuz Meral (ab 60. Samir Demiri), Elvis Vajushi (ab 54. Kujtim Gashi), Christopher Scherer (ab 76. Visar Gashi). Im Kader aber ohne Einsatz: Oktay Turan, Cemil Sogukcesme, Danke!

05.10.2011: Sieg in Niederneisen, rot für Salih Yilmaz!

TuS Niederneisen II - SV Diez-Freiendiez 1:3 (1:1)

In Niederneisen wollte unsere Mannschaft den nächsten Sieg einfahren um in der Meisterschaft weiter im Rennen zu verbleiben. Auf dem engen Hartplatz, entwickelte sich von Beginn an, eine hart geführte Partie. Der SV Diez-Freiendiez war stets leicht überlegen fand aber anfänglich keine Mittel um die gut stehende Abwehr der Niederneisener in Verlegenheit zu bringen. Eine einzige Torchance durch Yavuz Meral, der am Torwart scheiterte, stand bis Mitte der 1.Halbzeit zu Buche. In der 25.Minute erwischte ein lang getretener Ball unsere Abwehr auf dem falschen Fuss und der Stürmer der Gastgeber vollendete eiskalt zur überraschenden Führung für Niederneisen. Das Spiel wurde noch verbissener geführt und unsere Mannschaft verzeichnete eine deutliche Überlegenheit. In der 30.Minute machte Kujtim Gashi mit einem Weitschuß, der sein Ziel knapp verfehlte, den Anfang. Weitere Chancen folgten, Salih Yilmaz kann sich auf der linken Seite in den Strafraum durchspielen (33.), sein Schuß geht über das Tor. Kujtim Gashi erläuft einen Steilpass (39.) und scheiterte am Keeper der Gastgeber.  In der 41.Minute nagelte Elvis Vajushi einen Freistoß aus mehr als 25 Metern an die Latte. Vorangegangen war ein unschönes Foul an Salih Yilmaz, für das man anderenorts auch schon eine rote Karte gesehen hat. Unsere Mannschaft war jetzt richtig am "Drücker" und nach dem Yavuz Meral mit einem Weitschuß (43.) erneut nicht traf, machte es in der 44.Minute Kujtim Gashi besser, als er eine Flanke von Yavuz Meral wunderschön volley zum Ausgleich ins Tor beförderte! Nach der Pause das gleiche Bild, der SV Diez-Freiendiez drängte auf die Entscheidung! In der 47. Minute setzte Christopher Scherer, Salih Yilmaz in Szene, der steuerte alleine auf das Tor zu, wartete lange und schob sicher zum 1:2 ein! Eine Minute später steht Yavuz Meral alleine vor dem Tor, doch sein Abschluss ist zu schwach, so dass der Torwart halten kann. Auf Niederneisener Seite waren keine Chancen zu verzeichnen, unsere Abwehr war meist im Bilde! In der 59. Minute versuchte es Yavuz Meral mit einem Weitschuss, dieser prallte an den Pfosten und Christopher Scherer verwandelte im Nachschuss zum 1:3! Das war die Entscheidung, die Gastgeber versuchten zwar bis zum Ende des Spiels Druck zu entwickeln, doch Torchancen gab es nur auf der anderen Seite. Elvis Vajushi beförderte einen Freistoss (67.) an den Aussenpfosten und Arif Temel tauchte alleine vor dem Tor der Gastgeber auf und drosch den Ball volley knapp über die Latte. Kurz zuvor war Salih Yilmaz im Zweikampf mehrfach gefoult worden, doch Schiedsrichter Herber (Birlenbach) entschied stets auf Vorteil und nicht auf Freistoss. Salih Yilmaz konnte sich das Meckern nicht verkneifen und wurde mit der roten Karte des Feldes ( 85.) verwiesen. Sehr hart diese Entscheidung, vor allem wenn man sie im Verhältnis zu zwei rüden Fouls sieht, die leider bei einem Diezer Akteur, Verletzungen zur Folge hatten. Bis zum Schlusspfiff schaukelte unsere Mannschaft  das Ergebnis clever über die Zeit und verbuchte einen hoch verdienten Auswärtssieg! Die Aufstellung: Oktay Turan (ab 87. Sascha Huwer), Vllaznim Gashi, Bekim Gashi, Sergej Wegner, Kai Gasteyer, Salam Esho Somo, Kujtim Gashi (ab 76. Arif Temel), Salih Yilmaz, Yavuz Meral, Elvis Vajushi (ab 67. Kevin Weber), Christopher Scherer.

02.10.2011: "Dreierpack" von Christopher Scherer bringt klaren 4:0-Sieg über Eppenrod II!

SV Diez-Freiendiez - SV Eppenrod II 4:0 (2:0)

In einer höchst einseitigen Partie konnte unsere Mannschaft am Sonntag, bei hochsommerlichen Temperaturen, einen klaren Sieg über die 2.Mannschaft des SV Eppenrod einfahren. Über die gesamte Spielzeit war das Team des SV Diez-Freiendiez spielbestimmend und nach Toren von Elvis Vajushi (7.) und Christopher Scherer (41. 56. und 60.) war die kleine Durststrecke von drei Spielen ohne Sieg beendet. Spielerisch blieb die Mannschaft des SV Diez-Freiendiez einiges schuldig, läuferisch und kämpferisch ist die Mannschaft auf einem guten Weg, man darf auf die nächsten Spiele gespannt sein! Die Aufstellung: Oktay Turan (ab 46. Sascha Huwer), Vllaznim Gashi, Bekim Gashi, Sergej Wegner, Selim Yilmaz, Salam Esho Somo (ab 56.Cemil Sogukcesme), Kevin Weber (ab 76. Salam Esho Somo), Salih Yilmaz (ab 76. Elvis Vajushi), Visar Gashi, Elvis Vajushi (ab 60. Katip Izgi), Christopher Scherer (ab 82. Salih Yilmaz).

01.10.2011: Freundschaftsspiel der "Zweiten" gegen die Alten Herren!

SV Diez-Freiendiez II - SV Diez-Freiendiez AH 4:1 (2:1)

Spielpraxis sammeln stand auf dem Programm für einige Senioren- und A-Jugendspieler des SV Diez-Freiendiez. Zu diesem Zweck hatte man sich mit den Alten Herren zu einem Freundschaftsspiel verabredet. Unter Leitung des sicher agierenden Schiedsrichters Rolf Dietrich kam es zu einem kurzweiligen Spiel in dem am Ende die jüngeren Seniorenspieler mit 4:1 Toren die Oberhand behielten. Hervorzuheben aus dem Seniorenteam sind Torwart Sascha Huwer, Abwehrspieler Damian Slawek und die Stürmer Arif Temel und Gregor Schneider. Torschützen: Elvis Vajushi, Gregor Schneider, Katip Izgi und Beslijm Gashi. Eingesetzte Spieler: Sascha Huwer, Cemil Sogukcesme, Rabieh Hindawi, Damian Slawek, Benedict Carius, Paul Berent, Beslijm Gashi, Elvis Vajushi, Samir Demiri,Arif Temel, Gregor Schneider, Katip Izgi, Hamdi Aliti, Michael Beckers. Zu den Fotos des Spiels...

24.09.2011: Keine Punkte in Allendorf, der SV Diez-Freiendiez verliert 1:2!

SV Allendorf-Berghausen - SV Diez-Freiendiez 2:1 (0:0)

Auf dem Hartplatz in Allendorf kassierte die Mannschaft des SV Diez-Freiendiez die erste Pflichtspielniederlage der Saison. In einem spielerisch auf  niedrigem Niveau stehenden Spiel setzten sich am Ende die Gastgeber durch. "Hoch und weit!" oder "1 2 3 wer hat den Ball?" So lautet das Motto bei Sonnenschein auf staubigem Geläuf. Läuferisch und kämpferisch wurde sich nichts geschenkt, spielerisch bestätigten beide Mannschaften ihre D-Klassenzugehörigkeit. Der SV Diez-Freiendiez hatte bis zur 75. Minute mehr vom Spiel, einen Lattenschuss durch Chris Scherer und weitere Chancen von Visar und Kujtim Gashi zu verzeichnen. Die Gastgeber hätten kurz vor der Pause zweimal in Führung gehen können, doch scheiterten sie an Keeper Oktay Turan. Als man sich schon auf ein torloses Unentschieden einrichten wollte, ermöglichten Fehler der Diezer Hintermannschaft den Gastgebern das Toreschießen. Diese nahmen zweimal dankend an (75. und 84.), so dass der Anschlusstreffer durch Visar Gashi (89.) nur noch Ergebniskosmetik blieb. Eine enttäuschender Ausflug in den Einrich, der hoffentlich auch die letzten "Aufstiegsträumer" auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht hat! Die Aufstellung: Oktay Turan, Vllaznim Gashi, Bekim Gashi, Sergej Wegner, Kai Gasteyer, Katip Izgi (ab 65. Selim Yilmaz ab 80. Kujtim Gashi), Kevin Weber, Salam Esho Somo, Visar Gashi (ab 40. Elvis Vajushi (ab 72. Visar Gashi), Kujtim Gashi (ab 76. Arif Temel) Christopher Scherer. Im Kader aber ohne Einsatz: Sascha Huwer, Danke!

14.09.2011: Kurz vor Schluß die kalte Dusche, Unentschieden gegen die 2.Mannschaft des TuS Holzhausen!

SV Diez-Freiendiez - TuS Holzhausen II 3:3 (1:1)

Im Spiel gegen den Tabellenführer hatten sich die Kicker des SV Diez-Freiendiez einiges vorgenommen und so starteten sie auch in das Spiel. Nach einer Minute hätte es 1:0 stehen können, nein müssen! Solo von Christopher Scherer auf der linken Seite, Flanke, Salam Esho Somo war innen mitgelaufen, Direktschuß freistehend aus kurzer Distanz, knapp vorbei. Unsere Mannschaft kontrollierte das Geschehen und kam durch Yavuz Meral, Kai Gasteyer und Christopher  Schenk zu weiteren Gelegenheiten. In der 23. Minute wird Salam Esho Somo im Strafraum zu Fall gebracht, den nachfolgenden Elfmeter verwandelt Yavuz Meral sicher zur Führung. Salam musste im Anschluß leicht angeschlagen ausgewechselt werden und kurz darauf brachte der erste Schuß der Gäste auch schon den Ausgleich. Über das wie, genauer gesagt die Fehlerkette auf Diez-Freiendiezer Seite, betten wir lieber den Mantel des Schweigens. Der Ausgleichstreffer beflügelte die Gäste und lähmte das Spiel der Gastgeber. Die Führung für Holzhausen lag mehrfach in der Luft, die klarste Chance vergab ein Gästeakteur aus kurzer Distanz freistehend, als er den Ball am linken Pfosten vorbei ins Toraus beförderte. Mit einem 1:1 ging es in die Pause. Auf Seiten der Gastgeber kam es zu einigen Wechseln, die aber bereits nach zwei Minuten Makulatur waren. Erneut führte ein eklatanter Fehler in der Hintermannschaft der Gastgeber zu einem Gästetreffer. Für unsere Mannschaft ein spürbarer Schock, den sie in der Folgezeit nicht überwinden konnte. Die Gäste standen sicher in ihrer Abwehr und blieben mit Konterattacken gefährlich. Mitte der 2.Halbzeit sah es nicht so aus, als ob der SV Diez-Freiendiez in diesem Spiel noch punkten würde! Im Diez-Freiendiezer Spiel wurde "klein-klein" großgeschrieben, der Ball wurde zu lange gehalten, flüssige Kombinationen und lange Ballpassagen waren Fehlanzeige. Läuferisch und kämpferisch wurde sich beiderseits nichts geschenkt, Torchancen blieben Mangelware. In der 70. Minute kam auf Diez-Freiendiezer Seite Visar Gashi ins Spiel und führte sich mit dem ersten Torschuss der Gastgeber in der 2.Hälfte in das Spiel ein. Wenig später (71.Minute) führten vier feine Pässe und ein beherzter Torschuss von Visar Gashi zum 2:2-Ausgleichstreffer. Das Spiel nahm noch mal Fahrt auf und die Mannschaft des SV Diez-Freiendiez witterte Morgenluft. Die Angriffsbemühungen wurden verstärkt, es gelang die Gäste in der eigenen Hälfte festzusetzen und in der 85.Minute erzielte "Joker" Visar Gashi mit einem trockenen Rechtschuss das 3:2! Die Gäste lockerten daraufhin die Abwehr um selbst noch einen Treffer zu erzielen, so dass der SV Diez-Freiendiez Räume zum Kontern erhielt. In der 87.Minute kann sich Christopher Scherer elegant bis in den Strafraum durchdribbeln, nur noch den Tormann vor sich, scheint er alles richtig zu machen, er plaziert den Ball mit der Innenseite ins linke untere Eck, aber der Schuß verfehlt das Ziel um wenige Zentimeter! Auf der Gegenseite gibt es kurz vor Schluß einen Freistoß, der mehr als überflüssig war. Der Ball fliegt hoch in den Strafraum, landet auf der Latte des Diezer Tores springt ins Feld zurück und im nachfolgenden Zweikampf hat der Schiedsrichter ein Foul gesehen! Elfmeter für den Gast, Oktay Turan ist im richtigen Eck, doch der plaziert getretene Ball auch! 3:3! Abpfiff! In einem fairen Spiel gab es am Ende eine gerechte Punkteteilung, beide Mannschaften konnten im Laufe des Spieles ein Wechselbad der Gefühle durchmachen und sich mit Sieg oder Niederlage auseinandersetzen. Aus Diez-Freiendiezer Sicht bleibt das Glas an diesem Abend halbvoll, die Mannschaft zeigte im Vergleich zum Spiel vom Sonntag ansteigende Form, dieses neu gebildete Team wird weiter zusammenwachsen und hat in vielen Bereichen Steigerungsmöglichkeiten! Die Aufstellung: Oktay Turan, Vllaznim Gashi, Bekim Gashi, Sergej Wegner, Kai Gasteyer (ab 46. Salih Yilmaz), Selim Yilmaz, Salam Esho Somo (ab 24. Kujtim Gashi), Salih Yilmaz (ab 32. Elvis Vajushi (ab 46. Salam Esho Somo), Youness El Hamham, Yavuz Meral (ab 80. Christopher Scherer), Christopher Scherer (ab 71. Visar Gashi) Im Kader aber ohne Einsatz: Kevin Weber, Danke!

11.09.2011: Erster Punktverlust im Spiel gegen die 2.Mannschaft aus Burgschwalbach!

SV Diez-Freiendiez - TuS Burgschwalbach II 2:2 (2:1)

Bei Blitz, Donner und strömendem Regen trafen unter Leitung von Schiedsrichter Michael Meinecke auf dem Freiendiezer Kunstrasen zwei Mannschaften des oberen Tabellendrittels aufeinander. Es wurde nicht lange gewartet und bereits nach fünf Minuten zappelte der Ball im Tor der Gäste, nachdem Vllaznim Gashi einfach mal abgezogen hatte. Der Gästekeeper machte bei diesem Treffer eine ebenso schlechte Figur, wie wenig später auf der Gegenseite Oktay Turan, der einen Freistoss aus mehr als 25 Metern ohne Reaktion zu zeigen, passieren ließ! In der Folge spielten beide Mannschaften munter nach vorne, doch die richtig großen Chancen stellten sich nicht ein. Dann kam erneut der große Regen, Blitze zuckten über dem Wirt. Schiri Meineke der eine solide Leistung bot, unterbrach das Spiel und schickte die Mannschaften nach 29 gespielten Minuten in die Kabinen. Nach einer halbstündigen Unterbrechung ging es dann weiter und der SV Diez-Freiendiez konnte sich leichte Feldvorteile erarbeiten. Der sehr agile Christopher Scherer konnte sich in der 32. Minute in den Gästestrafraum vordribbeln, sein Abschluß verfehlte das Gehäuse nur knapp. In der 37. Minute legte Scherer für Salam Esho Somo ab, doch dessen Schuß verfehlt ebenfalls. Im dritten Versuch in der 40. Minute, kann Christopher Scherer dann nach einem Eckball ein Zuspiel von Kevin Weber volley zum 2:1 in die Maschen setzen! Nach der Pause, verflachte die Partie. Die Gäste konnten über die rechte Seite häufiger gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auftauchen. Die beste Diez-Freiendiezer Chance vergab Salam Esho Somo als er nach einem Flankenlauf von Elvis Vajushi den Ball überhastet in die dunklen Wolken beförderte. Die Gäste machten es in der 73. Minute besser, nachdem zaghaftes Zweikampfverhalten ihnen eine Flanke in den Torraum gestattete und sich dort niemand für den einnetzenden Stürmer verantwortlich sah. In der Schlussphase hatten beide Teams Chancen zum Siegtor, doch mit Glück und Geschick konnten beide Abwehrreihen weitere Treffer verhindern. Es blieb bei einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden, beide Mannschaft bleiben somit in Tuchfühlung zur Tabellenspitze! Die Aufstellung: Oktay Turan, Vllaznim Gashi, Bekim Gashi, Sergej Wegner, Kai Gasteyer, Selim Yilmaz, Kevin Weber (ab 46. Björn Gerlach), Salam Esho Somo, Salih Yilmaz, Björn Gerlach (ab 23. Elvis Vajushi, ab 80. Christopher Scherer), Christopher Scherer (ab 74. Arif Temel) Im Kader aber ohne Einsatz: Damian Slawek, Danke!

02.09.2011: 1.Spiel gegen eine 9er-Mannschaft, zweiter Dreier eingefahren!

SG Birlenbach/Balduinstein III - SV Diez-Freiendiez 1:2 (1:1)

Im 2.Meisterschaftsspiel der Kreisliga D Rhein-Lahn Ost hatte unser Team eine kurze Anreise, denn es ging auf die Zentrale Sportanlage in Diez, wo die 3.Mannschaft der SG Birlenbach/Balduinstein unter Flutlicht unser Gegner war. Zum ersten Mal musste unser Team als 9er-Mannschaft auflaufen und es entwickelte sich über 90 Minuten eine spannende, heftig umkämpfte Partie, die am Ende vom SV Diez-Freiendiez nicht unverdient mit 1:2 gewonnen wurde. Von Beginn an drückten beide Teams aufs Tempo und bereits nach 2.Minuten führten die Gastgeber in Folge einer Vielzahl von Fehlern in Reihen der Diez-Freiendiezer Abwehr. In der Folgezeit war unser Team deutlich feldüberlegen und es wurden eine Vielzahl von klaren Chancen erspielt. Immer wieder scheiterten unsere Angreifer am starken Keeper der SG B/B, Kai-Oliver Neu. Doch in der 16.Minute war dieser auch machtlos, als nach guter Vorarbeit Christopher Scherer den Ausgleichstreffer erzielen konnte. Weitere Großchancen wurden im 5-Minutentakt vergeben. Die Gastgeber sorgten aus massierter Abwehr durch Konter immer wieder für Verwirrung in der Diez-Freiendiezer Abwehr. Nach der Pause bot sich das gleiche Bild, der SV Diez-Freiendiez drückte, die SG konterte. In der 49.Minute konnte Kujtim Gashi nach Zuspiel von Salih Yilmaz die Führung erzielen. Kurze Zeit später verhinderte Kujtim die Entscheidung, weil er einen Schuss von Salih Yilmaz im Abseits stehend noch ins Tor beförderte. Bis zum Schlusspfiff, des gut leitenden Schiedsrichters Ingo Bück aus Kaltenholzhausen, blieb es spannend, doch am Ende konnte unser Team den 2.Saisonsieg feiern. Die Aufstellung: Oktay Turan, Vllaznim Gashi (ab 30.Selim Yilmaz), Bekim Gashi, Sergej Wegner, Kai Gasteyer (ab 46. Kevin Weber (ab 75. Vllaznim Gashi)), Esho Somo Salam (ab 63. Christopher Scherer), Salih Yilmaz, Björn Gerlach (ab 74. Kai Gasteyer), Christopher Scherer (ab 30. Kujtim Gashi, (ab 80. Salam Esho Somo) ) Im Kader aber ohne Einsatz: Sascha Huwer, Danke!

23.08.2011: Hoher Aufwand, wenig Ertrag, Testspielniederlage gegen die Alten Herren des VfR 07 Limburg!

SV Diez-Freiendiez - VfR 07 Limburg AH 1:4 (0:2)

Anstatt Training stand am gestrigen Abend ein Testspiel gegen die Alten Herren des VfR 07 Limburg auf dem Plan. Interessant deshalb, weil auf Seiten der Gäste unser Trainer mitwirkte und einige Spieler der 07er in der Vergangenheit vier bis fünf Spielklassen höher gespielt hatten. Hiervon war am Anfang des Spiels nicht viel zu sehen, unsere junge Mannschaft dominierte und setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen. Die Konter der Gäste blieben anfänglich ohne Gefahr, auch das vom SV D-F vorgelegte Tempo brachte die 07er des Öfteren in Verlegenheit. Klare Chancen sprangen auf Diez-Freiendiezer jedoch nicht raus, da es im Spiel nach vorne an Präzision fehlte, der letzte Pass zu spät gespielt wurde, die Laufwege nicht stimmten und zu spät abgeschlossen wurde. Die beste Chance hatte Salam Esho Somo als er einen schwierig zu spielenden Ball aus kurzer Distanz neben das Tor setzte. Die Abwehr der Limburger bekam mit zunehmender Spieldauer immer besseren Zugriff auf die Diezer Angriffe und die sich anschließenden Konter brachten stete Torgefahr. Mitte der 1.Halbzeit spielten Gästeregisseur Frank Pingitzer und der Diez-Freiendiezer Trainer Michael Beckers doppelten Doppelpass und Pingitzer konnten mit einem platzierten Flachschuss die Gästeführung markieren. Auf Seiten der Gastgeber nahm die Unordnung in der Defensive zu und weitere hundertprozentige Chance für die Alten Herren war die Folge. Eine davon verwertete Frank Pingitzer zum Halbzeitstand von 0:2! Nach der Pause wechselte der SV Diez-Freiendiez fast auf allen Positionen die "Belegschaft", die Gäste waren darüber nicht so erfreut, denn sie hatten nur drei Auswechselspieler zur Verfügung. Dennoch führten sie und auch nach der Pause war der Spielverlauf ähnlich. Mit viel läuferischem Aufwand bestürmte der SV Diez-Freiendiez das Gästetor ohne nennenswerte Chancen zu erzielen. Die Gäste verteidigten geschickt und konterten brandgefährlich. Einen dieser Konter schloss völlig ohne Gegenwehr der Alte Herren-Abteilungsleiter und Torjäger Stefan Stadtmüller zum 0:3 ab. Wenig später erzielte Elvis Vajushi nach einer schönen Einzelleistung mit einem kernigen Weitschuss den Ehrentreffer. Kurz vor Schluss stellte der Limburger Mittelstürmer Holger Gaab mit seinem Treffer den Endstand von 1:4 her. Alles in allem ein wertvoller Test für unsere Mannschaft die in bestimmten mannschaftstaktischen Bereichen eine Lehrstunde erhielt. Sehr positiv war die faire Gangart des Spiels, so dass der gute Referee  Andraes Kappeser vom SV Gutenacker mit der Spielleitung keinerlei Probleme hatte. Rückspiel folgt mit Sicherheit! Die Aufstellungen 1.Halbzeit: Oktay Turan, Björn Gerlach, Gregor Schneider, Sergej Wegner, Kai Gasteyer, Rabieh Hindawi, Yavuz Meral, Youness El Hamham, Salam Esho Somo, Beslijm Gashi, Christopher Scherer. 2. Halbzeit: Oktay Turan, Vllaznim Gashi, Bekim Gashi, Sergej Wegner (Gregor Schneider), Selim Yilmaz, Kevin Weber, Paul Berent, Elvis Vajushi, Kujtim Gashi, Visar Gashi, Björn Gerlach (Sergej Wegner).

Aufstellung des VfR 07 Limburg: Christian Klose, Michael Bäcker, Hans-Jürgen Eichmann (ab 36.Carsten Goltz), Stefan Schädlich, Michael Beckers, Georg Behlau, Heiko Siebert, Frank Pingitzer, Michael Clever (ab 36. Thomas Krebs), Christian Mrochen (ab 36. Stefan Stadtmüller), Holger Gaab.

20.08.2011: Erstes Punktspiel, erster Sieg, der SV Diez-Freiendiez gewinnt in Weinähr 4:1!

TuS Weinähr II - SV Diez-Freiendiez 1:4 (0:1)

Bei herrlichen äußeren Bedingungen reiste unser Team auf verschlungenen Wegen über Dies (ja das gibt es wirklich!) nach Weinähr. Der Sportplatz war gut gepflegt, aber immer noch so klein wie vor Jahren, einfaches Spiel und Kampfgeist waren also gefragt. Unsere Mannschaft begann sehr konzentriert und ließ die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen, konnte aber selber kaum Chancen heraus spielen. Oft wurde zu ungenau gespielt und auf dem holprigen Untergrund zulange gedribbelt. Erste Annäherungen an die Tore kamen durch Freistöße zustande, beiderseits visierten die Schützen aber den Ballfangzaun an. Weinähr versucht überwiegend durch lange Balle zum Erfolg zum kommen. Unser Team versuchte durch lange Ballpassagen den Gegner müde zu spielen. Mit zunehmender Spieldauer gelang dies immer besser, doch die Gastgeber blieben durch Konter stets gefährlich. Unsere Manndecker Sergej Wegner und Kevin Weber waren meist im Bild und Abwehrchef Bekim Gashi oder Keeper Oktay Turan bügelten die kleineren Unebenheiten aus. Im Spiel nach vorne lief viel über Salih Yilmaz und Christopher Scherer, doch der letzte Pass kam nicht oder war zu ungenau. Ab der 34.Minute häuften sich die Chancen die überwiegend über die linke Seite herausgearbeitet waren. Erst vergaben kurz nacheinander Salih Yilmaz und Christopher Scherer, dann wandert der Ball im Strafraum mehrfach turbulent hin und her um schlußendlich aus dem Abseits ins Tor zu fliegen. In der 42. Minute kann sich Salih Yilmaz außen durchsetzen doch seine Flanke segelt an einigen einschußbereiten Spielern vorbei ins Aus. Kurz darauf darauf ist es endlich soweit, der bienenfleißige Kai Gasteyer erreicht mit einem klugen Pass (43.), Salih Yilmaz und dieser schließt humorlos zum 0:1 ab! Nach der Pause belagerte unsere Mannschaft phasenweise das gegnerische Tor, bereits in der 49. Minute fiel das 0:2 nach einer schönen Einzelleistung von Yavuz Meral. Weitere Tore hätten folgen müssen, doch oft wurde zu überhastet oder zu ungenau abgeschlossen, besonderes "Scheiß am Bein" hatte Youness El Hamham, der in der 2.Hälfte die rechte Seite toll wiederbelebte, aber bei mehreren Aktionen alleine vor dem Tor die falschen Entscheidungen traf. Die Gastgeber meldeten sich immer mal wieder mit gefährlichen Kontern vor dem Diez-Freiendiezer Tor und wenn man die Chancen nicht nutzt, wird es am Ende doch noch mal eng! Elfmeter 70. Minute nach Schubsen beim Kopfballduell im Strafraum, kann man pfeifen muss man aber nicht. Oktay war im Eck, dennoch 1:2! Ein Doppelschlag in der 80. und 82. Minute entschied dann das Spiel, erst war es Salih Yilmaz, der ein Zuspiel von Youness El Hamham mit einem trockenen Linksschuß ins Tor beförderte, dann setzte Visar Gashi den Schlußpunkt mit einem platzierten Schuß ins linke untere Eck. Die ersten drei Punkte waren eingefahren! Unser Team zeigt eine gute Mannschaftsleistung, bei der es lediglich an der Chancenverwertung haperte. Herauszuheben ist der zweifache Torschütze Salih Yilmaz und unser umsichtiger Routinier Kai Gasteyer. Die Aufstellung: Oktay Turan, Kevin Weber, Sergej Wegner, Bekim Gashi, Kai Gasteyer, Selim Yilmaz (ab 46. Youness El Hamham), Visar Gashi (ab 84. Beslijm Gashi), Christopher Scherer, Kujtim Gashi (ab 80. Elvis Vajushi), Yavuz Meral, Salih Yilmaz. Im Kader aber ohne Einsatz: Cemil Sogukcesme, Sascha Huwer, Danke! Zu den Bildern des Spiels...

14.08.2011: Nach nervöser Anfangsphase, klarer Sieg im ersten Pflichtspiel!

SV Diez-Freiendiez - SV Eppenrod II 8:2 (2:2)

Nach einer aufregenden Trainingswoche, stand das erste Pflichtspiel einer Seniorenmannschaft des SV Diez-Freiendiez auf dem Programm. In der 1.Runde des C/D-Kreispokals begrüßten wir die 2.Mannschaft des SV Eppenrod auf unserer neuen Sportanlage am Wirt. Hochmotiviert aber auch übernervös, ging unsere mit vielen sehr jungen Spielern besetzte Mannschaft in das Spiel. Bereits nach 40 Sekunden (!) kann sich Kujtim Gashi auf der rechten Außenbahn den Ball erkämpfen und alleine auf das Eppenröder Tor zu laufen, sein Abschluß geht etwas überhastet neben das Tor. Wenig später vergibt Christopher Scherer nach Hereingabe von Björn Gerlach. Die Gäste können sich in der Folgezeit befreien und kommen durch Unkonzentriertheiten in der Abwehr der Gastgeber zu Chancen. Nach dem Abwehrchef Bekim Gashi in der 14.Minute den Ball vor dem Strafraum vertändelt, kann er die Torchance nur durch ein Foul verhindern, den anschließenden Foulelfmeter verwandelt der stärkste Gästeakteur sicher! Björn Gerlach kann kurz darauf einen Eckball von Salih Yilmaz nur in die "2.Etage" befördern. Die Gäste machen es besser und nach einem Stellungsfehler und fehlender Entschlossenheit in unserer Abwehr bedankt sich ein Gästestürmer (20.Minute) mit dem 0:2! Im Anschluss zeigte sich unser Team kurzzeitig geschockt, meldete sich aber immer häufiger im gegnerischen Strafraum zum Torabschluss an! Es boten sich Chancen im Minutentakt durch Kujtim Gashi, Björn Gerlach und Christopher Scherer. Björn Gerlach brachte Ordnung in die Angriffsaktionen und Kujtim Gashi war nie zu bremsen! In der 31.Minute zeigte der sehr sachlich leitende Schiedsrichter Elmar Kretz (Inter Nassau) erneut auf den Elfmeterpunkt. Björn Gerlach war im Strafraum gefoult worden, der Gefoulte übernahm selbst die Ausführung des Strafstosses und sorgte für den Anschlusstreffer. In der Folgezeit entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor in dem der frühere Diezer Heiko Sukdolak sich mehrfach auszeichnen konnte. In der 38. Minute war er allerdings machtlos als Salih Yilmaz mit einem platzierten Direktschuss nach Vorlage von Kujtim Gashi den Ausgleichstreffer erzielte. Die letzten beiden Chancen vor der Halbzeitpause vergab der auffälligste Diez-Freiendiezer Kujtim Gashi. Er tauchte zweimal alleine vor dem Eppenröder Tor auf, einmal lupfte er in die Arme des Torhüters, kurz darauf scheitert mit einem Flachschuss. In der 2.Hälfte machte unsere Mannschaft da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatte. Viele Chancen wurden erspielte und jetzt auch verwertet! In der 47. Minute zieht Kujtim Gashi auf Rechtsaußen davon, er verzögert sein Abspiel zu Kevin Weber perfekt, so dass dieser ungehindert mit einem satten Schuss die erstmalige Führung erzielen kann! In der 54.Minute flankt Kujtim Gashi auf Chris Scherer und dieser verwandelt zum 4:2. Im Anschluss wollen auf einmal alle ein Tor schießen und für Eppenrod ergeben sich Räume zum kontern, auf Diezer Seite muss Oktay Turan zweimal Kopf und Kragen riskieren. Nach dem auch Björn Gerlach seinen Abschluss nach gutem Solo links am Tor vorbei schießt, erfolgten auf Seiten des SV D-F. die ersten Wechsel. Kujtim Gashi musste verletzungsbedingt für Visar Gashi weichen, Gökhan Kilic ersetzte Elvis Vajushi und Salam Esho Somo kam für Kevin Weber. Einer der "neuen" führte sich gleich sehr gut ein, nach Zusammenspiel Salih Yilmaz mit Björn Gerlach kann Visar Gashi den Steilpass erreichen und zum 5:2 (65.)einsenden. Da will Salam Esho Somo nicht zurückstehen, er verwandelt einen Pass von Chris Scherer in 67. Minute zum 6:2. Weitere Chancen werden erspielt, erst vergibt Visar Gashi nach toller Vorarbeit von Salam Esho Somo. Wenig später (86.) verwandelt Visar eine Flanke von Salam zum 7:2! Auch den letzten Treffer markierte Visar Gashi, nachdem er in "Gerd Müller-Manier" die Flanke von Björn Gerlach um 3 Gegner herum ins Tor beförderte. Nach einer schwachen Anfangsphase konnte sich unsere Mannschaft verdient durchsetzen, es gibt noch viel Luft nach oben! Die Aufstellung: Oktay Turan, Vllaznim Gashi, Elvis Vajushi (62. Gökhan Kilic), Bekim Gashi, Kai Gasteyer, Kevin Weber (ab 64. Salam Esho Somo), Selim Yilmaz, Christopher Scherer, Kujtim Gashi (60. Visar Gashi), Björn Gerlach, Salih Yilmaz. Im Kader aber ohne Einsatz: Sascha Huwer, Besljim Gashi (Danke!). Zu den Fotos des Spiels!

04.08.2011: Nach 0:2-Rückstand dreht unser Team das Spiel noch herum!

SG Weinbachtal III - SV Diez-Freiendiez - 3:5 (2:1)

Nach einer längeren Reise durch den Landkreis Limburg-Weilburg im Berufsverkehr fanden sich 16 Kicker des SV Diez-Freiendiez kurz vor Anpfiff in Blessenbach ein. Gespielt wurde auf einem kleinen, aber feinen Rasenplatz gegen eine routiniert und rustikal an die Sache herangehende Gastgeberelf. Unsere Mannschaft spielte zu Beginn sehr nervös und hektisch, vielfach wurden die Bälle einfach hergeschenkt. In der 8. Minute führte ein schwach ausgeführter Einwurf zu einem mustergültigen Konter der Gastgeber, die mit einem weiten Ball unser Mittelfeld und die Abwehr ausspielten. Humorlos netzte der SG-Stürmer den Ball in die Maschen, 1:0! Auf Diez-Freiendiezer Seite mangelte es an Entschlossenheit und Zweikampfhärte. Ein ums andere Mal zogen unsere jungen Akteure mit ihrem zu kompliziert angelegten Spiel, den kürzeren. Der erste Schuss in Richtung Tor wurde von Yavuz Meral abgegeben. Wenig später bestrafte der Schiedsrichter einen Rückpass von Kevin Weber, denn Keeper Oktay Turan mit den Händen aufgenommen hatte, mit indirektem Freistoß. 2:0, 18.Minute! Unsere Mannschaft schwamm in allen Bereichen, Oktay konnte in der 21. Minute mit einer tollen Parade einen weiteren Treffer verhindern. In der 23. Minute, das erste kräftige Lebenszeichen unserer Elf, Elvis Vajushi nahm sich sehr selbstbewusst den Ball beim Freistoß und sein „Strahl“ aus fast 30 Metern konnte vom Torwart der Gastgeber gerade noch an die Latte gelenkt werden. Der Abpraller kam zu Yavuz Meral und dessen Nachschuss wurde auf dem Weg ins Tor von einem Abwehrspieler geblockt! Auch Christopher Scherer nahm jetzt aktiver am Spiel teil und zusammen mit Yavuz Meral setzte er die Weinbachtaler Abwehr so unter Druck, dass er das erste Diezer Tor des Abends erzielen konnte! (25.) Unsere Mannschaft bekam jetzt das Spiel und den Gegner besser in den Griff und konnte in der 37. Minute erneut durch einen Fernschuß von Elvis Vajushi auf sich aufmerksam machen, der Keeper konnte den Ball gerade so über das Gehäuse lenken. Nach der Pause und 5 Personalwechseln auf Diez-Freiendiezer Seite, drückte unser Team von Beginn an. Bereits in der 47. Minute der Ausgleich, Salam Esho Somo war im Strafraum zu Fall gebracht worden, den sich anschließenden Elfmeter verwandelte Yavuz Meral sicher! Die Chancen auf unserer Seite häuften sich, Visar Gashi scheiterte noch nach einer schönen Körpertäuschung am Torwart, kurz darauf erzielte Youness El Hamham nach Einzelleistung die 2:3-Führung (50.). Auf der anderen kann Kai Gasteyer einen Kopfball der Gastgeber gerade noch zur Ecke klären, doch nach einer Serie von Eckbällen, die alle gefährlich in den 5-Meterraum flogen, fällt dann durch Kopfball das 3:3 (53.). In der 61. Minute vergeben die Weinbachtaler die Chance zur erneuten Führung, einen Foulelfmeter jagt der Schütze in den Abendhimmel von Blessenbach! Nach einem abgefälschten Freistoß von Björn Gerlach ist Kevin Weber zur Stelle (70.) und kann das 3:4 durch Kopfball (!) erzielen. In der Schlussphase dominiert der SV D-F das Spiel versäumt aber den Ballbesitz ruhiger auszuspielen. Björn Gerlach holt sich noch eine gelbe Karte wegen Anmeckern des Gegenspielers ab. Visar Gashi macht nach einer tollen Flanke des sehr agilen Salam Esho Somo, den „Sack“ zu und markiert mit einem Kopfball den Endstand (89.) von 3:5 für den SV Diez-Freiendiez! Es war ein aufschluss- und lehrreiches Testspiel für unsere Mannschaft und den Trainer. Die Aufstellung: Oktay Turan, Elvis Vajushi (ab 46. Damian Slawek), Kai Gasteyer, Bekim Gashi, Selim Yilmaz (ab 46. Vllaznim Gashi), Kevin Weber, Björn Gerlach, Kujtim Gashi (ab 46. Salam Esho Somo), Christopher Scherer (ab 46. Visar Gashi), Yavuz Meral, Arif Temel (ab 46. Youness El Hamham). Zu den Bildern des Spiels..

30.07.2011: Unentschieden in Arzbach trotz deutlicher Überlegenheit!

SG Arzbach/Kemmenau - SV Diez-Freiendiez - 1:1 (0:0)

Auf dem wunderbaren Rasenplatz in Arzbach knüpfte unsere junge Mannschaft an die letzte halbe Stunde des Spiels gegen Linter an. Der SV Diez-Freiendiez stürmte, versiebte eine Chance nach der nächsten und der Gegner verlegte sich aufs Kontern. Das Chancenverhältnis von 8:2 für die Gäste in der 1.Halbzeit spricht für sich. Besser als im Spiel gegen Linter war die Abwehrleistung der gesamten Mannschaft, wobei besonders Rabieh Hindawi und Selim Yilmaz sehr diszipliniert ihre Aufgaben erfüllten. Rabieh verletzte sich in der Schlussphase am Handgelenk und wird wahrscheinlich länger ausfallen. (Gute Besserung!) Kurz nach Pause (50.), konnte eine Flanke vom unermüdlich rackernden Salih Yilmaz durch Kujtim Gashi zum verdienten 0:1 ins Tor befördert werden. Der gleiche Spieler hätte in der 61.Minute für die Entscheidung sorgen müssen, aber allein aufs Tor zustrebend zögerte er zu lange mit dem Abschluss, so dass ein Arzbacher Abwehrspieler gerade noch zur Ecke klären konnte. Fast im Gegenzug fiel dann der überraschende Ausgleich durch einen unhaltbar ins Eck gezirkelten Freistoss. Unser fehlerfrei spielender Aushilfskeeper Oktay Turan war absolut chancenlos. In der Schlussphase ließen auf Diezer Seite die Kräfte auf dem ungewohnten Rasenplatz nach, so dass lediglich durch einen Kopfball von Bekim Gashi nach einem Eckball noch eine gute Chance heraussprang. Fast mit dem Schlusspfiff des sehr guten Schiedsrichters Jens Schalk aus Nassau, wäre fast der Siegtreffer für Arzbach gefallen. Ein Weitschuß des einzigen Arzbacher Stürmers konnte Oktay Turan mit einem mächtigen Satz gerade noch aus dem Winkel fischen. Am Ende waren beide Trainer mit dem fairen Spiel und dem Ergebnis zufrieden. Die Aufstellung: Oktay Turan, Elvis Vajushi (ab 46. Damian Slawek), Rabieh Hindawi, Bekim Gashi, Selim Yilmaz, Salih Yilmaz, Salam Esho Somo, Visar Gashi, Kujtim Gashi, Christopher Scherer, Arif Temel (ab 70. Sergej Wegner). Zu den Bildern des Spiels...        Zum Spielbericht  des SV Arzbach

28.07.2011: Eine Vielzahl von Chancen gegen Linter II, aber nur 1 Tor, der SV D-F verliert 1.Heimspiel! SV Diez-Freiendiez - TUS Linter II 1:4 (1:2)

Im ersten Heimspiel der jungen Saison stand unsere Mannschaft gegen die Gäste aus Linter in der Anfangsviertelstunde völlig neben den Schuhen! Bereits in der 2. Minuten bestand für unsere Defensive zweimal die Möglichkeit den Ball zu klären, dies wurde nur zaghaft getan, die Gäste bedankten sich mit einem unhaltbar abgefälschten Weitschuß der unseren Torwart auf dem falschen Fuß erwischte, 0:1 für Linter! In der 4. Minute ein Freistoss von rechtsaußen, segelt über Freund und "Feind" sowie Torwart ins lange Eck, 0:2 für Linter! Es sah nach einem Debakel aus, doch ab der 10.Spielminute fing sich unser Team und erste Angriffsaktionen wurden vorgetragen. Unser "Gashi-Sturm" mit Kujtim und Visar gab sich redlich Mühe die Gästeabwehr zu beschäftigen, ein Zusammenspiel der beiden Angreifer brachte in der 17. Minute durch Visar Gashi, den Anschlusstreffer. Das Spiel hatte sich ein wenig gedreht unsere Mannschaft hatte mehr Ballbesitz, kam aber nicht zu weiteren klaren Torchancen, die Linterer blieben durch Konter stets gefährlich. Mit einem 1:2 aus Diezer Sicht ging es in die Halbzeitpause. 5 Spielerwechsel auf Seiten des SV D-F brachten in der 2.Hälfte Belebung ins Angriffsspiel der Gastgeber und eine Vielzahl von Chancen. Doch die Tore erzielten die Gäste, das 1:3 (54.) entsprang einer verunglückten Abseitsfalle und einem verlorenen Kopfballduell, vorangegangen war ein leichter Ballverlust im Mittelfeld und ein sich anschließendes Foul. Die letzten 30 Minuten bestürmte der SV Diez-Freiendiez erfolglos das Gästetor, mehr als ein halbes Dutzend hochkarätige Chancen blieben in dieser Phase ungenutzt. Im Stenogramm: 61. Christopher Scherer alleine vor dem Tor, rechts vorbei! 63. Yavuz Meral aus 16 Metern auf die Latte! 66. Yavuz Meral Kopfball an den linken Pfosten. 69. Christopher Scherer knapp über das Tor. 72. Freistoß Björn Gerlach rechts vorbei. 82. Doppelchance Kujtim Gashi gegen Pfosten, der Nachschuss wird auf der Linie geklärt. 84. Kujtim Gashis Kopfball hält der Gästekeeper großartig! 85. Yavuz Meral mit einem Lupfer aus 8 Metern ein gegnerischer Spieler klärt auf der Linie!  Linter setzte noch einen Konter und markierte in der 87. Minute eiskalt den 1:4-Endstand. Das Ergebnis gibt den Spielverlauf nicht korrekt wieder, es zeigt aber, dass im Fussball am Ende die erzielten Tore entscheiden!  Die Aufstellung: Sascha Huwer, Vllaznim Gashi (ab 46. Selim Yilmaz), Sergej Wegner, Kai Gasteyer (ab 46. Oktay Turan), Bekim Gashi, Arif Temel (ab 46. Björn Gerlach), Elvis Vajushi, Youness El Hamham (ab 46. Gökhan Kilic),  Visar Gashi (ab 46. Christopher Scherer), Yavuz Meral, Kujtim Gashi.

 

21.07.2011: Für den Anfang nicht schlecht, im 1.Spiel gleich ein Sieg! FC Rubin Limburg-Weilburg - SV Diez-Freiendiez 2:3 (1:3)

Unsere neugegründete Seniorenmannschaft konnte in ihrem allerersten Spiel sofort als Sieger den Platz verlassen. Gegen den C-Klassenvertreter aus Hessen vom FC Rubin Limburg-Weilburg gab es auf Oberzeuzheimer Asche einen nicht unverdienten 2:3-Auswärtssieg. Bei guten äußeren Bedingungen legte unsere Mannschaft von Beginn an forsch los und konnte sich eine leichte Feldüberlegenheit erspielen! Ein Solo von Salih Yilmaz über das halbe Spielfeld eröffnete die erste Torchance für Christopher Scherer. Kurz darauf verfehlte Yavuz Meral mit einem Fernschuß nur knapp das gegnerische Tor. In der 14. Minute dann die Führung, nachdem der agile Scherer im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Yavuz Meral den fälligen Elfmeter sehr sicher! Unser Team hatte jetzt seine beste Phase und bot einige sehenswerte Angriffe. Yavuz Meral, der auffälligste Akteur in den Reihen des SV D-F sorgte Mitte der 1.Halbzeit mit einem Weitschuß für das 0:2! Die Gastgeber konnten sich jetzt etwas befreien und prüften den Diezer Schlussmann ein ums andere Mal. Nach einem verunglückten Abschlag fiel dann auch in der 28. Minute der Anschlusstreffer. Kurz vor der Pause meldete sich die Offensivabteilung des SV D-F zurück, erst verzog Yavuz Meral knapp, dann ging ein Heber von Kujtim Gashi am Tor vorbei. Mit dem Pausenpfiff erzielte Christopher Scherer das 3. Tor unserer Mannschaft, vorangegangen war ein schöner Schuß von Kujtim Gashi, den der Tormann der Gastgeber nicht festhalten konnte, da musste Scherer nur noch „abstauben“!

Nach 5 Spielerwechseln zur Halbzeit, sahen die überraschend zahlreich erschienenen Zuschauer ein anderes Spiel. Rubin machte Druck und kam auch zu Chancen. Unsere Abwehr um Bekim Gashi und Kai Gasteyer verteidigte vor Keeper Sascha Huwer mit viel Herz. Die Umstellungen im Mittelfeld ließen jeglichen Spielfluss auf Diezer Seite versiegen, so dass der FC Rubin in der 86. Minute zum Anschlusstreffer kam und in der Schlussphase kurz vor dem Ausgleich stand. Nach spannenden 90 Minuten beendete der umsichtige Schiedsrichter Schallert aus Eschhofen dann endlich das erste Spiel der Mannschaft des SV Diez-Freiendiez, die sich über diesen ersten Erfolg freuen konnte. Ein Dank an die Gastgeber vom FC Rubin Limburg-Weilburg für die freundliche Aufnahme und das faire Spiel!  

Die Aufstellung: Sascha Huwer, Vllaznim Gashi (ab 46. Elvis Vajushi), Sergej Wegner (ab 46. Rabieh Hindawi), Kai Gasteyer, Bekim Gashi, Selim Yilmaz (ab 46. Katip Izgi), Salih Yilmaz, Visar Gashi (ab 46. Björn Gerlach), Kujtim Gashi, Yavuz Meral (ab 46. Ferit Turan), Christopher Scherer.

Das Team des SV Diez-Freiendiez vor dem Anstoss in Oberzeuzheim. Oben von links nach rechts: Ferit Turan, Yavuz Meral, Elvis Vajushi, V.Gashi, Katip Izgi, Rabieh Hindawi, Salih Yilmaz, Christopher Scherer, Sascha Huwer, Trainer Michael Beckers. Unten von links nach rechts: S. Wegner, K.Gashi, Bekim Gashi, V.Gashi, Kai Gasteyer, Selim Yilmaz.

 

powered by Beepworld