29.05.2002: Im "Showdown" der Relegation schlägt unser Team den TuS Schönborn mit 3:1! Aufstieg!

Es kann sein dass dieser Spielbericht noch häufig umgeschrieben werden muss, aber das Informationsbedürfnis aller TuS-Fans soll schon jetzt befriedigt werden. Es war der erwartete Thriller. Und eigentlich standen 3 Mannschaften auf dem Platz. Lange sah es so aus als ob die SG Weyer/Nochern den Weg in die B-Klasse schafft. Zu umständlich agierte unsere Mannschaft, zu offensivschwach präsentierte sich der Gast aus Schönborn und es sah lange nach einem torlosen Remis aus und damit wäre Weyer/Nochern der lachende Dritte gewesen.  Der TuS Diez war zwar überlegen, aber der rechte Zug zum Tor wurde lange Zeit vermisst. Der Gast agierte gewohnt kampfstark und hatte mit dem Ausfall seines Spielertrainers in den ersten Minuten des Spiels, ein grosses Manko wegzustecken. Zahlreiche Zuschauer sahen kein gutes Fussballspiel, aber ein an Spannung und Dramatik nicht zu überbietendes Spektakel. Klare Torchancen gab es in der 1.Halbzeit kaum, Schönborn hatte durch einen schönen Freistoss die grösste Gelegenheit, aber Markus "Toni" Teichler hatte was dagegen, er "fischte" den Ball aus dem bedrohten Eck. An Diezer Großchancen kann sich der Berichterstatter nicht erinnern, viele vielversprechende Aktionen wurden nicht konsequent zum Abschluss gebracht und daher musste der Torwart des  Gegners lange auf Arbeit warten. Lange sah es nicht nach einem Torerfolg des spielbestimmenden TuS Diez aus. Einstellung, Engagement und Eifer waren vorhanden, doch es fehlte der letzte Kick. Die Halbzeitansprache des Trainers fiel etwas heftiger aus. Er packte seine Spieler bei der Ehre, stachelte sie an und schreckte auch vor Beschimpfungen nicht zurück. Das Nervenspiel nahm seinen Lauf. Diez feldüberlegen, Schönborn konterte mehrere Male brandgefährlich. Beide Mannschaften suchten die Entscheidung. Unsere Stürmer entwickelten mehr Tordrang, scheiterten aber an ihrem Übereifer. Das Mittelfeld arbeitete fleissig an der Vorbereitung und wurde von Minute zu Minute stärker. Die Entscheidung, sprich die Tore liessen jedoch weiter auf sich warten. Die Beobachter aus Weyer/Nochern hatten schon ein leichtes Grinsen im Gesicht. Doch der sehr starke und brandgefährliche Schönborner Mittelfeldakteur Schwarz setzte sich in der 76. Minute entscheidend durch und erzielte mit einem trockenen Flachschuss den Führungstreffer für die Gäste. Jetzt war kein Raum mehr für Angst, Nervosität oder andere Befindlichkeiten. Der TuS Diez war wiedermal mausetot, am Boden, mit dem Rücken zur Wand, aber immer dann passiert das Unerklärliche! Auf einmal ist Gift im Spiel, es brennt im gegnerischen Strafraum und die aufkommende Hektik tut ihr übriges. Ein Freistoss unseres  40jährigen Spielertrainers Beckers-Büger, segelt punktgenau auf die einschussbereite Brust unseres 44jährigen italienischen Goalgetters Alfredo Gianino und schon steht es ab der 80. Minute 1:1!!!!!! Schönborn ist platt! Nervlich und körperlich, der Situation nicht gewachsen. Unsere Jungs haben das Weyer/Nochern-Spiel im Sinn! Das verleiht Flügel! Jeder Angriff ist von nun an torgefährlich und in der 84. (?) Minute oder war es die 85.Minute? Fällt dann auch schon das 2:1! Ahmet Yesiltas dribbelt von links aussen in den 16er, er passt zu Beckers-Büger, der legt wieder ab auf Yesiltas und dieser erzielt mit der Spitze den vielumjubelten Führungstreffer!  Ein Gästespieler erhält kurz darauf die Ampelkarte. Endlich kann man die Mannschaft des TuS Diez erleben, die "ausspielt", die clever agiert und die einfach besser ist!! In der 88. Minute spielen sich Simon Kreutz, Nobbes Wiese und Beckers-Büger den Ball zu, Kreutz hätte noch mehrfach abspielen können, aber er ist heiss auf die Entscheidung, nimmt sich den Ball, dribbelt los und wuchtet aus 16 Metern zum 3:1 ein! Das war die Entscheidung, der TuS Diez hat nach 6 langen Jahren in der C-Klasse, den Aufstieg in die B-Klasse des Rhein-Lahn-Kreises geschafft. Im bedeutungslosen Elfmeterschiessen kam dann noch der große Auftritt unseres Torhüters "Toni" "Morpheus" Teichler! Erst hält er in unnachahmlicher Weise zwei Elfmeter und dann schiesst er mit seiner einzigartigen Schusstechnik das Leder formvollendet in die Maschen! Das Elfmeterschiessen wurde selbstverständlich auch gewonnen. Hier unsere Torschützen: Basic, Kreutz, Ohl, Davcev, Wiese, Teichler. Im Anschluss an dieses Drama mit gutem Ausgang wurde gefeiert, gejubelt, gesungen, gelacht bis den einen die Kräfte verliessen, dem anderen die Beine nicht mehr gehorchten, dem nächsten die Zunge versagte oder der Schlaf übermannte! Die Aufstellung: Teichler, Bekim Gashi (ab 60.min. Dybowski), Färber (ab 76.min. Gianino), Hochstädt, Ohl, Wiese, Afrim Gashi (ab 76.min Beckers-Büger), Kreutz, Basic, Davcev, Yesiltas. Leider ohne Einsatz blieben Stefan Wilbert und Stefan Bremser.

25.05.2002: Im 1.Relegationsspiel erreicht der TuS Diez ein glückliches 2:2 gegen die SG Weyer/Nochern!

Ohne Davcev, Wiese und Gianino trat unsere Mannschaft die 1stündige Reise an den Rhein an. Unterwegs so schien es über weite Teile des Spiels, müssen sich einige Spieler nervlich total verrückt gemacht haben. Von der 1.Minute an bestimmten die Gastgeber das Geschehen und drängten unsere Mannschaft durch aggressives Forechecking permanent in die Defensive. Total nervös und ohne Mumm gestattete unsere Mannschaft dem Gegner eine Vielzahl von Chancen. Zweikämpfe wurden nur zögerlich angenommen und Aufgaben nicht wie zuvor besprochen erfüllt. Besonders bei Eckbällen brannte es mehrfach lichterloh in unserem Strafraum und es war nur zwangsläufig, dass die SG Weyer/Nochern in der 25.Minute durch einen Kopfball in Führung ging. In der Endphase der 1.Halbzeit konnte sich unsere Mannschaft ein wenig vom Druck der Gastgeber befreien und es ergaben sich zumindest einige vielversprechende Torchancen. Die klarste vergaben nacheinander Basic, Yesiltas und Beckers-Büger, als jeweils zu spät abgeschlossen wurde. Nach der Pause erwarteten die zahlreichen Zuschauer die "Grossoffensive des TuS", aber Weyer/Nochern kontrollierte das Spiel geschickt. Nennenswerte Torchancen waren nicht zu verzeichnen. Es sah in keiner Sekunde nach einer Wende aus. Einzelaktionen und Nervosität prägten das Spiel unserer Mannschaft, in der nur wenige Spieler zur Normalform fanden. Immer wieder wurden erkämpfte Bälle weggeschenkt und eines dieser Geschenke nutzte die clevere Mannschaft der Gastgeber in der 62.Minute zum hochverdienten 2:0! Es hatte jetzt den Anschein als ob unser Team auseinanderbrechen würde. Hilflos, mutlos und körperlich am Ende wankte unser Team, ging aber nicht zu Boden! In den letzten 15 Minuten konnte der TuS endlich mal wieder das gegnerische Tor bedrohen. Fleissig verrichtete Ahmet Yesiltas in der Spitze seine Arbeit. Unterstützung fand er beim emsigen Simon Kreutz und sehr belebend wirkten sich die Einwechselungen von Callies und Dybowski aus! Auch unsere Abwehrspieler Daniel Ohl und Stefan Hochstädt hielt es nicht mehr hinten, vor allem als der gefährlichste Angreifer der Gastgeber ausgewechselt wurde. Ein Freistoss von Ohl konnte gerade noch vom Torwart zur Ecke gelenkt werden. Kurz darauf klatschte der Ball an den Pfosten des gegnerischen Tores und Dybowski verfehlte im Nachschuss knapp. Die Zuschauer rieben sich die Augen, Diez machte Druck! Eine tolle Ohl-Flanke köpfte Manndecker Nicolai Dybowski ins rechte Eck, der Torwart konnte gerade noch abwehren, aber im Nachschuss zappelte der Ball nach 84 langen Minuten endlich im Netz der Gastgeber! Hektik und Dramatik nahmen ihren Lauf! Kuriose Situationen ergaben sich zwangsläufig, an unserem Strafraum verteidigten unsere nominellen Stürmer Yesiltas und Beckers-Büger! Das gegnerische Tor wurde durch unsere Abwehrspieler bestürmt. Der Schiedsrichter zeigte bereits eine Minute Nachspielzeit an, die Gastgeber hielten dagegen, aber irgendwie kam der Ball zu Adnan Basic und sein Schuss landete an der Latte und dann vor Stefan Hochstädt, aus 2 Metern setzte er einen "Grasnabentorpedokopfball" an und unfassbarerweise hat der TuS Diez den Ausgleich in der 90.Minute erzielt! Anstoss, ein Verzweiflungsangriff der Gastgeber und Schlusspfiff!

Im abschliessenden Elfmeterschiessen hatten wir nicht so ein Glück und verloren mit 5:6. Leider konnten Stefan Hochstädt und Nicolai Dybowski ihre "Elfer" nicht verwandeln. Es trafen: Yesiltas, Bremser, Kreutz, Ohl, Beckers-Büger.

Für den Fortgang der Relegation hat unsere Mannschaft jetzt hoffentlich kapiert wie es geht, mit Einzelspiel und ohne Zweikampfverhalten ist nichts zu bestellen! Gegen Schönborn werden die Karten neu gemischt und mit einer Leistungssteigerung, kann der Aufstieg vielleicht doch geschafft werden!

Die Aufstellung: Teichler, B.Gashi (ab 78.min. Dybowski), Färber (ab 80.min. Callies), Hochstädt, Ohl, St.Wilbert (ab 30.min. Bremser), Kreutz, A.Gashi, Beckers-Büger, Yesiltas.

12.05.2002: Unsere Mannschaft landet am letzten Spieltag den höchsten Saisonsieg, die 2.Mannschaft des SV Gutenacker wird mit 9:0 geschlagen!

Einer hoch konzentrierten Diezer Mannschaft konnte der Absteiger aus Gutenacker im letzten Saisonspiel nichts entgegensetzen. Ein munterer Torreigen, eines schöner als das andere, war die Folge. Den Beginn machte bereits nach wenigen Sekunden Adnan Basic der sein "5-Meterraum-Tor" auf Kopfballvorlage von "Nobbes" Wiese erzielte. In der 4.Minute schloss Ahmet Yesiltas eine schöne Einzelleistung mit einem satten Linksschuss aus 16 Metern ab und der Ball zappelte schon wieder im Netz! In der 9. Minute tankte sich wieder Yesiltas durch, sein Schuss wurde auf dem Weg ins Tor von Adnan Basic endgültig in dasselbe verlängert! In der 20.Minute war es Trajce Davcev der mit einem 25-Metergeschoss das Gutenackerer Netz ausbeulte und sich damit um das schönste Tor des Tages bewarb. Das Spiel lief auf ein Tor und unsere Mannschaft besetzte die Räume auf dem kleinen Platz so geschickt, dass Torchance um Torchance herausgespielt wurde. In der 32. Minute verletzte sich "Nobbes Wiese" und wurde durch Florian Callies ersetzt, gleichzeitig erhöhte Ahmet Yesiltas nach  Vorlage von Simon Kreutz zum 5:0! Den Pausenstand von 6:0 stellte derselbe Spieler mit einem herrlichen Schlenzer in den Winkel her. Nach der Pause liess die Konzentration merklich nach, die Gastgeber kamen zu zwei klaren Torchancen und erst in der Schlussviertelstunde sah es wieder nach Fussball aus. Adnan Basic drosch in der 75.Minute einen Abpraller aus 10 Metern volley in die Maschen. Simon Kreutz machte es ihm in der 85.Minute nach, nur der Abstand betrug diesmal 14 Meter. Den Schlusspunkt zum 9:0 setzte unser "Oldie" Stefan Bremser mit einem direkt verwandelten Freistoss aus 18 Metern. Relativ zeitig pfiff der gute Unparteiische Gemmer das faire Spiel ab und im Anschluss gab es in Diez zum Saisonausklang ein paar deftige Steaks und isotonische Getränke. Die Aufstellung: Teichler, B.Gashi, Färber, St.Wilbert, Ohl, Wiese (ab 32. min. Callies), A.Gashi (ab 58. min. Gianino), Kreutz, Basic, Davcev (ab 46.min Bremser), Yesiltas.

05.05.2002 Der TuS Diez gewinnt sein letztes Heimspiel glücklich mit 1:0 gegen die SG Aar Mudershausen/Lohrheim!

Nach der guten Leistung in Gückingen, war gegen die SG Aar wieder mal "Zittern" angesagt. Ohne den erkrankten Adnan Basic, für den Ahmet Yesiltas spielte und mit Bekim Gashi, der den Platz von Stefan Wilbert einnahm, begann unsere Mannschaft druckvoll und voller Tatendrang. Doch mit zunehmender Spieldauer, konnte der sehr defensiv eingestellte Gegner mit seiner cleveren und abgeklärten Spielweise, eine überlegen spielende TuS-Mannschaft in Verlegenheit und später auch fast zur Verzweiflung bringen. In der 1.Hälfte hatten Davcev mit einem Kopfball in der 13.Minute und Yesiltas in der 31.Minute die einzig klaren Torchancen, aber der Ball verfehlte knapp das Tor der Gäste. Das Bemühen war zwar da, aber viele Aktionen blieben nur Stückwerk. Nervosität kam auf und bis zur Pause hatte unsere Mannschaft den Gegner "stark" gemacht. Auch in der 2.Hälfte das gleiche Bild, der TuS drückte und die Gäste konterten. Engagiert, aber einfallslos wurde angerannt und die Konterchancen der Gäste waren brandgefährlich. Niemand hätte sich Mitte der 2.Halbzeit gewundert wenn die SG Aar in Führung geht. Aber unsere Mannschaft gab nicht auf, spielte immer wieder nach vorne und erarbeitete sich doch die eine oder andere Torchance. Nach dem Ahmet Yesiltas in der 71.Minute das Gehäuse der Gäste knapp verfehlte, war es der eingewechselte Beckers-Büger, der in der 74. Minute nach Färber-Flanke den Ball aus 9 Metern ins Tor bugsierte. Es wurde kurz gejubelt und dann mit allen Mann der Vorsprung über die Zeit gerettet. Die Gäste setzten alles auf eine Karte und in einer hektischen Schlussphase war es ein spannendes und sehr umkämpftes Spiel. Die klarste Chance allerdings hatten "unsere Jungs", in der 86.Minute tauchte Simon Kreutz nach schönem Zuspiel von Ahmet Yesiltas, allein vor dem Tor der Gäste auf, und verzog nur knapp. Mit großem Einsatz reichte es am Ende zu einem glücklichen Sieg in einem fairen Spiel! Die Aufstellung: Teichler, B.Gashi (ab 80.min. Callies), Färber, Hochstädt, Ohl, Wiese, A.Gashi (ab 65.min. Beckers-Büger), Kreutz, Gianino (ab 70.min. St.Wilbert), Davcev, Yesiltas.

28.04.2002: Nach einer turbulenten Woche entscheidet der TuS Diez das Derby in Gückingen zu seinen Gunsten!

Ein typisches Derby sahen die Zuschauer in Gückingen. Mit hartem Einsatz versuchten die Gastgeber unserer Mannschaft den Schneid abzukaufen. Doch die Rechnung ging nicht auf! Unsere Mannschaft nahm den Kampf an und setzte auch, im Gegensatz zur Heimmannschaft, spielerische Akzente. In der 21.Minute erzielte dann auch zwangsläufig Simon Kreutz nach schönem Zuspiel von Afrim Gashi die verdiente 0:1-Führung. Bis zur Pause spielte unsere Mannschaft hoch überlegen, konnte aber keine weiteren Treffer erzielen. Nach der Pause erwarteten alle, die grosse "Gückinger Offensive", aber es spielte nur der TUS Diez 1846! Die Gastgeber kamen lediglich durch Zufallsaktionen zu Chancen. Alles in allem muss man attestieren, dass unser Torwart Markus Teichler in der 2.Hälfte gefroren hat.  Ach, ja Tore fielen auch noch. In der 76.Minute wird Simon Kreutz beim Torschussversuch im 16-Meterraum gefoult. Den anschliessenden Elfmeter verwandelt Stefan Hochstädt sicher zum 0:2. Gückingen gab auf und weitere Chancen für den TUS Diez waren die Folge. In der 85.Minute verwandelte Simon Kreutz eine Gashi-Hereingabe zum verdienten 0:3-Endstand. Eine geschlossene Mannschaftsleistung erbrachte einen hochverdienten Sieg. Die Aufstellung: Teichler, St.Wilbert, Färber, Hochstädt, Ohl, Wiese (ab 83. min. Callies), A.Gashi, Kreutz, Basic, Davcev (ab 85. min. Dybowski), Gianino (ab 63. min Yesiltas).

14.04.2002: Der TuS Diez 1846 verliert in Holzhausen mit 3:2, die Meisterschaft scheint entschieden!

Ja, das war es wohl! Dachten die zahlreichen Diezer Anhänger die ihre Mannschaft beim Auswärtsspiel in Holzhausen unterstützt haben. Nach einem hoch überlegen geführten Spiel unterlagen die "Schwarzen" dem kampfstarken Gastgeber aus Holzhausen mit 3:2! Eine etwas veränderte Mannschaft, Dybowski spielte für Bremser und Afrim Gashi rückte in die Spitze für den fehlenden Yesiltas hatte sich viel vorgenommen und es fing auch gut an, der TuS Diez ging nach Afrim Gashi-Ecke und Kreutz-Kopfball bereits in der 5.Minute verdient in Führung. Aber nach 10.Minuten wurde die Herrlichkeit bereits durch den Elfmeterpfiff des guten Schiedsrichters beendet. Norbert Wiese sprang der Ball an die Hand, die Entscheidung war korrekt und der Ausgleich zwangsläufig. Was nicht stimmte, war zuvor das Zweikampfverhalten auf der linken Diezer Abwehrseite, Dybowski übte sich im Parallellauf und konnte sich im Zweikampf nicht durchsetzen. In der 15.Minute das gleiche Bild, ein Holzhausener kann sich über links mit einem simplen Heber gegen zwei Diezer durchsetzen und das 2:1 erzielen. Wütende Gegenangriffe waren die Folge, aber in der Spitze fehlte der Torjäger Yesiltas merklich. Nach der Pause Spiel auf ein Tor, Einwechselung des dritten Stürmers und nach 55.Minuten erzielt Simon Kreutz mit einem Schuss aus 16 Metern den Ausgleich. Der Torwart der Gastgeber hatte ein wenig nachgeholfen. Holzhausen in der eigenen Hälfte gefangen, Entlastung ganz selten, aber einmal für den TuS Diez fatal. Eine Ecke für Diez, Bekim Gashi lässt seinen Gegenspieler aus den Augen, dieser kann im 1:1-Duell Daniel Ohl ausspielen und strebt auf unseren Torwart Markus Teichler zu, dieser wehrt außerhalb des 16-Meterraums den Ball mit der Hand ab. "Rote Karte!" Kein Vorwurf, den muss man B.Gashi machen, der uns zum zweiten Mal hintereinander schadet! Wiese muss für den Ersatztorwart Kleeberger raus und das Unheil nimmt seinen Lauf. Kleeberger kann einen direkten Freistoss noch parieren, aber in der 75. Minute vollführt er eine Aktion, die für den Chronisten nach wie vor unfassbar ist. Eigentor und 3:2 für Holzhausen!  Ein Sturmlauf auf ein Tor folgt, aber der verdiente Ausgleichstreffer will sich nicht mehr einstellen.  Wir dürfen gespannt sein, wie unsere Mannschaft diese Enttäuschung wegsteckt. Die Aufstellung: Teichler, B.Gashi, Färber, Hochstädt, Ohl (ab 70.min Bremser), Dybowski (ab 60. min. Gianino) A.Gashi, Kreutz, Basic, Davcev, Wiese (ab 65.min Kleeberger).

07.04.2002: Auch einem völlig unfähigen Schiedsrichter gelingt es nicht, unser Team zu stoppen! Wichtiger 2:1-Sieg im Heimspiel gegen den TuS Singhofen!

Die Gäste aus Singhofen gingen durch einen sehr schmeichelhaften Freistoss bereits in der 4.Spielminute in Führung. Danach spielte nur noch eine Mannschaft, der TuS Diez! Singhofen beschränkte sich auf das Verteidigen des Vorsprungs. Unter Mithilfe des Schiedsrichters gelang dies auch bis zur 37.Minute. Stefan Bremser scheiterte mit einem Gewaltschuss an der Latte, weitere Chancen wurden zum Teil hektisch vergeben  Daniel Ohl war es vorbehalten, durch einen direkt verwandelten Freistoss den Ausgleich zu erzielen. Nach der Pause das gleiche Bild, Singhofen chancenlos, der TuS Diez nicht abgeklärt genug. Dennoch in der 54.Minute, nach schönem Zuspiel von Ahmet Yesiltas war Adnan Basic eiskalt zur Stelle und markierte die Führung. Danach hatte der Schiedsrichter genug, er pfiff konsequent gegen den TuS Diez, er zeigte Dennis Färber und Bekim Gashi die Ampelkarte, jeder Ausball war Einwurf oder Abstoß Singhofen. Die Gäste wussten gar nicht wie ihnen geschah und konnten auch gegen 9 Diezer die Geschenke des "Pfeifenmanns" nicht nutzen. Nach 49. Minuten machte der Mann in "zartrosa" seinen besten Pfiff des Tages und beendete dieses Spiel. Alles in allem ein wichtiger Sieg, der für die weiteren  Aufgaben Hoffnung macht, denn unsere Mannschaft liess sich weder durch die überhart einsteigenden Gäste, noch durch den "Pfeifenmann" vom Erfolgskurs abbringen!

Die Aufstellung: Teichler, Dybowski (ab 53.min Bekim Gashi), Färber, Hochstädt, Ohl, Bremser, Stefan Wilbert, Kreutz, Basic (ab 62.min Afrim Gashi), Davcev, Yesiltas (ab 85.min Callies)

24.03.2002: Die Woche des "Grauens" endet mit einem glücklichen 3:1-Sieg über die 2.Mannschaft der FSG Altendiez/Freiendiez!

Ohne unseren Stammtorwart Markus "Toni" Teichler und  die Mittelfeldakteure Simon Kreutz und Norbert Wiese trat unsere Mannschaft im "Derby" gegen die "Kombinierten" an. Eine Woche ohne Training und das 0:0 in Holzappel waren in der 1.Halbzeit auf Schritt und Tritt zu bemerken. Das Spiel wurde zwar bestimmt, aber ein biederer Gegner verstand es immer wieder, unsere Mannschaft zu verunsichern. Unsicherheiten unseres Ersatzkeepers Günter Kleeberger und Fehlabspiele in Folge, luden dann sogar den Gast zur 0:1-Fhrung ein! Das "schockte" unser Team, die wenigen klaren Chancen wurden weggeschenkt und teilweise richtig dummer Fussball gespielt! Günter Kleeberger rettete gegen einen allein auf sein Tor zustrebenden Gegner kurz vor der Pause das knappe Ergebnis in die Kabine. In der Pause freuten sich schon die anwesenden Attenhausener Spieler über einen weiteren Diezer Ausrutscher, aber nach der Pause spielte eine andere Diezer Mannschaft.  Mehr Biss, mehr Kampf, mehr Wille und schon  rollte Angriff auf Angriff auf das Tor der Gäste. Der zur Pause eingewechselte Alfredo Gianino wurde zum "Matchwinner", bei einem Eckball wurde er im Strafraum unfair angegangen und  der umsichtige Schiedsrichter Dürrbeck zeigte auf den Elfmeterpunkt. Die Proteste der Gäste hielten sich in Grenzen und Stefan Hochstädt liess sich nicht lange bitten. In der 55.Minute stand es 1:1 und es wurde ein Spiel auf ein Tor. Stark verbessert Yesiltas, der zusammen mit dem fleißigen Basic die Gästeabwehr immer wieder in Verlegenheit brachte. In der 70.Minute schlug dann nach einem Alleingang von Yesiltas der Ball zum 2:1 im Tor der Gäste ein. Konterchancen im Minutentakt wurden vergeben und zum Ende wurde gezittert. Die Gäste lösten den Libero auf und versuchten den Ausgleich herbeizuzwingen. In der letzten Minute war es ein Konter über Basic und Gianino der durch Yesiltas den Endstand von 3:1 erbrachte. Ein verdienter Sieg nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der 2.Hlfte. Erfreulich die unaufgeregt, abgeklärte Leistung unseres Einwechselspielers Stefan Wilbert!

Die Aufstellung: Kleeberger, B.Gashi (ab 55.min Dybowski), Färber, Hochstädt, Ohl, Hummernick (ab 46.min Gianino), A.Gashi, Bremser (ab 75.min St.Wilbert), Basic, Davcev, Yesiltas.

17.03.2002: Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft, der TuS verliert 2 wichtige Punkte bei einem tor- und trostlosen Unentschieden in Holzappel!

Der Erfolg hängt von der Einstellung ab und die stimmte an diesem Spieltag bei einigen "Kameraden" nicht. Alles war vorher abgesprochen, der Trainer beruflich abwesend, "Zecke" Altmann übernahm dafür das Coaching, dennoch mussten Handy-Drähte glühen, damit die Mannschaft vollzählig zum Anstoss auf dem Platz stand. Für einen Meisterschaftskandidaten unwürdig! Das Spiel war wohl auch eines der schwächsten in den letzten Jahren. Unsere Mannschaft spielte zwar überlegen und hatte die klaren Torchancen, aber außer einem Pfostenschuss von Daniel Ohl in der 70.Minute sprang nichts Zählbares heraus. Ein 0:0 gegen einen schwachen Gegner nach schwacher Leistung! Positiv ist zu bemerken dass Martin Ozbolt nach fast 8 Monaten wieder zum Einsatz kam und das immer noch alles möglich ist!

Die Aufstellung: Teichler, Ozbolt (ab 50. min B.Gashi), Dybowski, Hochstädt, Ohl, Kreutz, A.Gashi, Bremser, Basic, Davcev, Yesiltas.

14.03.2002: Ohl erzielt das "goldene Tor", Teichler hält Elfmeter und den Sieg fest. Der TuS siegt 1:0 gegen den TuF Flacht !

Das war nichts für schwache Nerven! Teilweise sogar zum Verzweifeln und am Ende auch noch glücklich. Die Rahmenbedingungen waren winterlich und nass, der Schiedsrichter hatte die Karten daheim gelassen und bevorzugte mehrfach die sehr hart einsteigenden Gäste. Dennoch hätte es zur Pause bereits 3:0 stehen müssen. Nach einer nervösen Anfangsphase bestimmte der TuS das Spiel und erarbeitete und erspielte sich einige klare Chancen. Afrim Gashi, Simon Kreutz und Trajce Davcev konnten diese jedoch nicht nutzen. Wie im Hinspiel, musste ein direkt verwandelter Freistoss durch Daniel Ohl die Führung besorgen (28.Minute). Mit diesem Treffer im Rücken, wurde bis zum Pausenpfiff, das Spiel gegen die im Vergleich zum Hinspiel stark verbesserten Flachter, dominiert.  Nach der Pause das gleiche Bild, Diez stürmte, Flacht konterte und spielte seine Kampfstrke aus. Klare Einschussmöglichkeiten von Bremser und Davcev vereitelte der Flachter Torwart, weitere Chancen wurden zum Teil dumm und naiv ausgelassen. Hektik in der Schlussphase steckte auch den schwachen Schiedsrichter H.Winkelmann an, der Flacht einen Elfmeter zum Geschenk machte! Unser Torwart Markus "Toni" Teichler war jedoch auf der Höhe und lenkte den Ball gekonnt zur Ecke ab! Am Ende feierte unsere Mannschaft einen glücklichen "Dreier", der deutlich die vorhandenen Defizite aufzeigte. Die Aufstellung: Teichler, B.Gashi, Färber, Hochstädt, Ohl, Wiese (ab 20. min. Dybowski), A.Gashi, Bremser (ab 70. min. Yesiltas), Basic (ab 85. min. Callies), Davcev, Kreutz.

07.03.2002: Letztes Testspiel gewonnen!

Mit einer wegen zahlreicher "Wehwehchen" stark veränderten Mannschaft, besiegte der TuS Diez gestern Abend die 2.Mannschaft des SV Niedererbach mit 4:0! Nur 5 Spieler aus der Startformation des Attenhausenspiels, standen auf dem Platz als Klaus Heuser anpfiff. Es fehlten: Wiese und Basic (Erkältung) Ohl, Hochstädt und Beckers-Büger (Verletzung) sowie Bekim Gashi (Pause bzw. 2.Halbzeit). Daher war es auch kein Wunder das anfänglich kein rechter Spielfluss aufkam. Gute Einzelaktionen, wechselten sich mit Eigensinn und Missverständnissen ab. Mannschaftsspiel kam erst zum Ende der 1.Halbzeit auf und es stellte sich eine Überlegenheit ein. Die besten Torchancen wurden jedoch von Yesiltas (2x), Nejazi und Bremser vergeben. Torlos ging es in die Halbzeit. Die 2.Hlfte brachte dann Tore und viele Torchancen. Den Anfang machte wie so oft Ahmet Yesiltas. Nach Vorarbeit unseres umsichtigen "Ersatzliberos" Dennis Färber, liess Yesiltas aus 12 Metern, dem guten Torwart der Gäste keine Chance (53.Minute). Das Mannschaftsspiel wurde zunehmend besser und angetrieben von Michael Hummernick und Trajce Davcev hatte unsere Truppe das Spiel im Griff! Bekim Gashi erzielte mit einem verdeckten Weitschuss in der 59.Minute das 2:0. Derselbe Spieler verwertete eine Vorlage von Michael Hummernick in der 68.Minute zum 3:0. Den Schlusspunkt setzte in der 79.Minute Ademov Nejazi, als er den Ball nach vorangegangenen Fehlversuchen seiner Mitspieler aus 13 Metern volley in die Maschen drosch! Alles in allem eine ordentliche Vorstellung unserer Mannschaft, die vor allem in der 2.Halbzeit überzeugen konnte. Sollten in den kommenden Wochen alle trainingsmässig mitziehen und auch bei Nichtnominierung dabeibleiben, so können die Ziele verwirklicht werden! Die Aufstellung: Teichler, Slawek (ab 46. min B.Gashi) Dybowski, Callies, Färber, Hummernick, A.Gashi (ab 55. min Dessi), Bremser, Yesiltas ab 55. min Gianino), Davcev, Nejazi.

03.03.2002: Das Gipfeltreffen in Attenhausen endete 0:0!

Stark ersatzgeschwächt (ohne Davcev, Kreutz, Dybowski und Färber) trat unser Team beim Verfolger an. Wer dachte das Attenhausen daraus Kapital schlagen konnte, sah sich getäuscht, in den ersten 20 Minuten spielte unsere Mannschaft frech und unbekümmert nach vorne und trieb die Abwehr der Gastgeber von einer Verlegenheit in die nächste. Yesiltas mit einem Kopfball, Wiese mit einem Fernschuss, Beckers-Büger mit einem Kopfball der vom eigenen Mann abgeblockt wurde, setzten das gegnerische Tor mehrfach unter Druck. Erst nach und nach konnte sich Attenhausen befreien. Bei unserer Truppe liessen die Kräfte nach und es zeigten sich Abstimmungsprobleme in der veränderten Mannschaft. Klare Torchancen der Gastgeber gab es, aber wofür gibt es einen Torwart? Was Markus "Toni" Teichler in diesem Spiel weghechtete, wegfaustete und hielt, dass war Extraklasse! Er gab unserer Mannschaft durch seine gute Leistung immer wieder Impulse dem stärker werdenden Druck der Gastgeber stand zu halten. Nach der Pause hatten wir nur noch zwei gute Chancen, einmal war es Daniel Ohl der einen Freistoss an die Latte nagelte und dann noch Afrim Gashi, der mit einem fulminanten Diagonalschuss, das Tor knapp verfehlte. Die Möglichkeiten der Gastgeber waren weit grösser, so verschossen sie einen Elfmeter und trafen auch mehrfach aus nächster Nähe unser Tor nicht! Die Bälle die auf das Tor kamen, fischte "Toni" weg. Alles in allem ein glücklicher Punktgewinn, aber nicht unverdient. Weitere Bestnoten, verdienten sich beim TuS Diez: Nobbes Wiese, Michael Hummernick, Bekim Gashi und Stefan Hochstädt. Weniger überzeugend agierten Adnan Basic, Ahmet Yesiltas, der Trainer und Afrim Gashi! Sein Debüt in der 1.Mannschaft gab Stefan Wilbert und wir hoffen auf mehr.......Die Aufstellung: Teichler, B.Gashi, Wiese, Hochstädt, Ohl, Beckers-Büger (ab 43.min Gianino), A.Gashi, Bremser (ab 88.min St. Wilbert), Basic, Hummernick, Yesiltas. Nicht zum Einsatz kam Florian Callies.

21.02.2002: Der TuS Diez siegt in Schönborn!

Stark ersatzgeschwächt trat unser Team in Schönborn beim B-Klassenvertreter an. Für unseren beruflich verhinderten Trainer übernahm Thorsten "Zecke" Altmann das Coaching. In der 1.Halbzeit dominierten die Gastgeber, die individuelle Fehler gnadenlos zur 2:0-Pausenfhrung ausnutzten. In der 2.Hlfte wendete sich das Blatt, durch Tore von Afrim Gashi, Alfredo Gianino und Michael Hummernick konnte ein 2:3-Sieg erzielt werden. Kein Resultat zum Abheben, aber gut für das Selbstvertrauen. Abzustellen sind die Unkonzentriertheiten im Passspiel und Undiszipliniertheiten gegenüber Gegner und Schiedsrichter! Die Aufstellung: Teichler, B.Gashi (ab 46 min. Slawek), Callies, Hochstädt, Ohl, Hummernick, A.Gashi, Bremser, Basic, Davcev (ab 46. Dessi), Gianino.

14.02.2002: Testspiel gegen den TuS Heistenbach abgesagt!

Auf Grund der geringen Trainingsbeteiligung wurde heute Abend das für Samstag, den 16.02.2002 geplante Testspiel gegen den TuS Heistenbach abgesagt!

09.02.2002: Der TuS Diez verliert daheim gegen den TuS Staffel mit 1:3!

In diesem Spiel zeigte unsere Mannschaft zwei sehr unterschiedliche Gesichter, in der Anfangsphase wurden die Gäste von einer Verlegenheit in die andere versetzt und eine Vielzahl von Chancen herausgespielt, die aber leider alle nicht verwertet werden konnten. Angetrieben von den zentralen Mittelfeldspielern Davcev und Kreutz setzten unsere 3 Offensivkräfte Basic, Yesiltas und Afrim Gashi immer wieder Akzente und verstanden durch aggressives Forechecking schnell in Ballbesitz zu kommen. In der 26.Minute nach Flanke  von A.Gashi war Adnan Basic zur Stelle und markierte das bis dahin verdiente 1:0! Bis zu diesem Zeitpunkt war von den Gästen nichts zu sehen, der zweite Angriff der Staffeler brachte dann aber schon den überraschenden Ausgleich, ein katastrophaler Fehler Afrim Gashi ermöglichte dieses Tor. A.Gashi war  von da an, völlig von der Rolle obwohl er vorher überzeugen konnte. Auch die 1:2-Führung der Gäste, wurde diesen auf dem Tablett serviert, der  "Oberkellner" hiess wieder A.Gashi! Ein überflüssiges Dribbling, ein zu kurzer Rückpass und schon lagen wir in Rückstand. In der 2.Halbzeit steigerten sich die Staffeler, während bei unserem Team die Kräfte und die Moral nachließen.  Zwar gab es noch einige Chancen, die aber nicht mit der entsprechenden Zielstrebigkeit verfolgt wurden. Den Endstand zum 1:3 besorgten wir wieder mal zur Hälfte selbst, in dem unentschlossen am Mann agiert wurde und so musste im Jahr 2002 erstmals eine Niederlage hingenommen werden. Dieses Spiel hat deutlich gezeigt wo es fehlt und im Rahmen der weiteren Vorbereitung werden die entsprechenden "Nachbesserungen" folgen. Die Aufstellung: Teichler, B.Gashi, Callies, Hochstädt, Ohl, Kreutz (ab  53. min. Dessi ), A.Gashi, Bremser ( ab 65.min. Beckers-Büger), Basic, Davcev, Yesiltas.

08.02.2002: Dennis Färber erklärt seinen vorläufigen Rücktritt!

Unser Spieler Dennis Färber hat gegenüber unserem Trainer erklärt, dass er bis auf weiteres nicht mehr für den TuS spielen werde. Zu den Gründen gibt es im Forum einige Informationen.

07.02.2002: 2.Testspiel wird vom TuS Diez mit 3:0 gewonnen!

Andere feiern Weiberfastnacht, der TuS gewinnt das 2.Testspiel gegen die SG Hintermeilingen/Ellar verdient mit 3:0! In einem einseitigen Spiel gegen den B-Klassenvertreter aus dem hessischen Westerwald, erzielten 2mal Adnan Basic(22. und 30.min.) und 1mal Ahmet Yesiltas (64.min.) die Tore. Ein Pfostentreffer von Afrim Gashi und ein Lattentreffer von Adnan Basic verdeutlichen die Diezer Überlegenheit während der gesamten Begegnung! Schiedsrichter Braun aus Katzenelnbogen hatte das Spiel im Griff, dennoch musste er auch in diesem Spiel die gelb-rote Karte gegen einen motzenden Gästeakteur zücken. Unverständlich, da der Gästetrainer vor dem Spiel ausdrücklich auf die Eigenarten des Herrn Braun hingewiesen worden war. Insgesamt war es ein ordentliches Spiel unserer Mannschaft, welches aber auf Grund der schwachen gegnerischen Leistung nicht überbewertet werden darf. Die Aufstellung: Teichler, B.Gashi, Callies, Hochstädt, Ohl, Wiese, A.Gashi, Beckers-Büger (ab 46. Bremser), Basic, Davcev (ab 55. Yagli), Yesiltas (ab 57.Dessi)

31.01.2002: Das erste Testspiel gegen den SV Oelsberg brachte einen überraschend klaren 6:2-Heimsieg!

Gegen den 12. der Kreisliga B konnten die Fussballer des TuS Diez 1846 ein klaren 6:2-Sieg feiern. Von Beginn an nahmen die "Blauen" das Heft in die Hand und erspielten und erkämpften sich Chance um Chance. Erfrischend einfallsreich und sehr engagiert präsentierten sich die Offensivkräfte Basic, A.Gashi und der "verlorene Sohn" Ahmet Yesiltas. Immer wieder störten sie frühzeitig die Aufbauversuche der Gäste, so das es schon recht früh (13.min.) nach Hereingabe von Afrim Gashi durch Ahmet Yesiltas erstmals im gegnerischen Tor einschlug! In der 17. Minute legte Basic mit der Hacke erneut für Yesiltas auf und in der 23. Minute nahm Stefan Bremser ein Fehlpass des Gegners dankend an und beförderte das Leder mit Wucht in die Maschen. Sehenswerte Spielzüge folgten, unsere Mittelfeldabteilung mit Trajce Davcev und Nobbes Wiese meldete sich deutlich zu Wort und weitere Tore waren die Folge. Nach Gashi-Ecke wanderte der Ball über Davcev und Basic zum einschussbereiten Ahmet Yesiltas und schon stand es 4:0! Den Halbzeitstand besorgte Afrim Gashi mit einem trockenen Schuss aus 16 Metern nach dem schönsten Angriff des gesamten Spiels! Nach der Pause, kam es auch in Folge der 3 Auswechselungen zu einem Bruch im Spiel und die Gäste kamen zu 2 Gegentoren. Erst in der Schlussviertelstunde gelang es unserer Mannschaft wieder Druck auf das gegnerische Tor auszuüben. Mit einem wirklich kuriosen Tor besorgte Adnan Basic den Endstand von 6:2, er köpfte einen  verunglückten Befreiungsschlag eines gegnerischen Spieler unbedrängt ein! Alles in allem eine in der 1.Halbzeit ordentliche Vorstellung unserer Mannschaft. Die 2.Halbzeit zeigte aber auch deutliche Defizite der Ergänzungsspieler und insgesamt, im Umgang mit kontrolliertem Spiel bei einer klaren Führung auf.

Die Aufstellung: Teichler, B.Gashi, Färber, Callies, Ohl, Wiese (ab 55. min. Dessi), Bremser, Basic, Davcev (ab 46. min. Gianino), Yesiltas (ab 46. min. Hummernick).

25.01.-27.01.2002: Die Fussballer des TuS Diez 1846 verbringen 3 erlebnisreiche Tage in der Eifel!

Als Einstimmung auf die kommenden Aufgaben verlebten unsere Fussballer 3 witzige und erlebnisreiche Tage im Gran Dorado-Park Heilbachsee. Es wurde nicht trainiert aber dafür umso mehr geflachst und die kameradschaftlichen Kontakte gepflegt. Die Auswirkungen der Fahrt können in unserem Forum nachgelesen werden. Wer nicht dabei war, hat wohl was verpasst! 

06.01.2002: Erster Auftritt im Neuen Jahr beim Hallenturnier der SG Birlenbach/Balduinstein:

Ohne Training, ohne Hallenerfahrung schlug sich unsere junge Truppe im Rahmen ihrer Möglichkeiten ordentlich. Wer Wunderdinge erwartet hatte, soll DSF gucken und selbst dort verliert der Regionalligist gegen den Bundesligisten! Unsere Mannschaft hatte es nur mit Gegner aus A-Klasse bzw. Bezirksklasse zu tun und dementsprechend fielen auch die Ergebnisse aus. Im ersten Spiel konnte nach grossem Kampf und ausgeglichenem Spiel Niederneisen ein 0:0 abgetrotzt werden. Gegen den Bezirksligavertreter aus Holzappel gingen unsere Jungs nach toller Energieleistung von Simon Kreutz sogar unter dem lauten Jubel der zahlreichen Zuschauer in Führung, aber nach zunehmenden Konzentrationsschwierigkeiten, wurden wir dann doch noch standesgemäß mit 1:5 besiegt. Im dritten Spiel gegen Birlenbach/Balduinstein wurde es dann wie so oft ruppig und hart. Bekim Gashi schrammte knapp an einer roten Karte vorbei und Ahmet Yesiltas erging es kurze Zeit genauso. Vorangegangen waren Provaktionen einzelner B/B-Spieler.  Das Spiel endete 1:2 für den "Gastgeber" und Simon Kreutz zeichnete für den Gegentreffer verantwortlich. Im letzten Spiel gegen den TuS Burgschwalbach gab es nach einem fairen Spiel eine standesgemässer 1:4-Niederlage. Das schönste Tor des Tages erzielte dabei "Nobbes" Wiese mit einem gekonnten Heben nach Vorarbeit von Simon Kreutz.

Zum Einsatz kamen: Teichler, Ohl, Färber, Wiese, Bekim Gashi, Kreutz, Besim Gashi, Yesiltas, Yagli, Basic, Davcev.

02.12.2001: Das mit Spannung erwartete Gipfeltreffen in Attenhausen musste auf Grund starker Regenfälle ausfallen!

Nur ein Rumpfprogramm erlebte die Kreisliga C Rhein-Lahn Ost am 17. und letzten Spieltag im Jahr 2001. Drei Spiele fielen aus und auch der TuS Diez 1846 war zur Untätigkeit verurteilt, da der Rasenplatz in Attenhausen unbespielbar war. An der Tabellensituation hat sich nichts Wesentliches geändert. Die SG Aar konnte durch einen 0:2-Auswärtssieg in Gutenacker Platz 3 erobern, die FSG Altendiez/Freiendiez 2 setzte sich durch einen 1:3-Sieg in Flacht von den Abstiegsrängen ab. Holzhausen konnte in Katzenelnbogen /Klingelbach auch mal wieder 3 Punkte einfahren und  rückte auf Rang 5 vor. Die Winterpause ist somit eingeläutet und erst im März 2002 wird das Programm der "C-Ost" fortgesetzt.

25.11.2001: Nach 3:0-Heimsieg gegen Katzenelnbogen/Klingelbach ist der TuS Diez wieder alleiniger Tabellenführer!

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt, ein hoch überlegener TuS, ein Gegner der sehr defensiv agierte und am Ende fielen zu wenige Tore. Die ersten Grosschancen boten sich Yesiltas, Basic und Beckers-Büger, aber alle vergaben zum teil unglücklich. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Gäste, aber die Aktionen waren zum Teil zu langsam und phantasielos vorgetragen. Bezeichnend das die Führung nach einem schweren Torwartfehler durch Bekim Gashi erzielt wurde (30.Minute). Die gegnerischen Angriffsaktivitäten bestanden darin, ab und zu die Mittellinie zu überspielen. Unser Torwart musste einmal klären und das war’s! Nach der Pause das gleiche Bild, die Aktionen wurden etwas schneller und damit zwingender vorgetragen. In der 60.Minute zog Ahmet Yesiltas eine Flanke schön vor das Tor und Beckers-Büger brauchte nur den Kopf zum 2:0 hinzuhalten. Das Spiel war entschieden, der TuS Diez steckte zurück und einige liessen die nötige Deckungsdisziplin vermissen. Es brannte aber nichts mehr an, ganz im Gegenteil, unser "Oldtimer" Alfredo Gianino bediente in der 78.Minute Besim Gashi mustergültig und dieser stellte den Endstand zum 3:0 her.

Die Aufstellung: Teichler, Bekim Gashi, Färber, Hochstädt, Ohl, Bremser, Afrim Gashi (ab 46.Minute Besim Gashi), Kreutz (ab 70. Minute Hummernick), Yesiltas (ab 74.Minute Gianino), Basic, Beckers-Büger.

18.11.2001: Der TuS Diez 1846 bringt der 2.Mannschaft der SG Birlenbach/Balduinstein, die erste Heimniederlage bei!

Verwundert rieben sich am Sonntag die recht zahlreichen Zuschauer die Augen. Nicht die so heimstarken Birlenbacher zeigten Biss und Spielfreude, nein die am Vorsonntag so enttäuschende Mannschaft des TuS Diez nahm von Beginn das Heft in die Hand und erspielte sich eine klare Überlegenheit. Dabei waren die Diezer mit ihrem letzten Aufgebot angetreten, es fehlten Davcev, Kreutz und Wiese. Aber die Umstellungen in der Mannschaft zeigten positive Wirkung und alle Spieler spielten mit weit mehr Einsatz und Überlegung als in den Vorwochen. So waren zahlreiche Chancen die Folge, Basic und Yesiltas vergaben die "Hochkaräter", der gute Birlenbacher Torwart vereitelte einige weitere gute Einschussmöglichkeiten. Mit langen Bällen aus der Abwehr wurde das Mittelfeld schnell überbrückt und über den quirligen Adnan Basic wanderte der Ball vielfach erfolgversprechend in die Spitze. In der Abwehr hatten der bärenstarke Daniel Ohl und Dennis Färber die Birlenbacher Angreifer jederzeit im Griff und den Rest besorgte "Toni" Teichler, der die einzige Chance der Gastgeber sicher vereitelte. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel dann endlich der hochverdiente Führungstreffer für den TuS! Nach einer scharfen Hereingabe unseres Spielertrainers Beckers-Büger, verlängerte Besim Gashi mit der Hacke und Ahmet Yesiltas konnte aus kurzer Distanz das 0:1 erzielen (44.Minute). Nach der Pause kam in der sehr verbissen geführten Partie zunehmend Hektik auf. Kurzzeitig liess bei unserer Truppe die Konzentration nach und prompt kamen die Gastgeber zum schmeichelhaften Ausgleich. Ohne Nervosität, sondern im Bewusstsein ihrer Stärke schlug unsere Mannschaft zurück, wieder flankte Beckers-Büger scharf vor das Tor, die Birlenbacher Abwehr bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Besim Gashi verwandelte aus 12 Metern zum 1:2 (67.Minute). Kurz danach liess sich unser Libero Daniel Ohl auch mal in der gegnerischen Hälfte blicken, sein Torschuß wurde zu Ahmet Yesiltas verlängert und er drosch den Ball volley unhaltbar zum 1:3 ins Eck! (70.Minute) Danach spielte unsere Mannschaft das Ergebnis routiniert über die Zeit. Einige Birlenbacher Spieler waren mit sich und der Welt unzufrieden und setzen sich unfair in Szene. Zu Verletzungen kam es nicht, nur sah der Wiesenplatz nach dem Spiel etwas ramponiert aus. Alles in allem eine sehr gute Mannschaftsleistung, die in den kommenden Spielen wiederholt werden muss um weiter die Aufstiegschance zu wahren.

Die Aufstellung: Teichler, Bekim Gashi, Dybowski, Färber, Ohl, Bremser, Afrim Gashi, Beckers-Büger (ab 88.min Callies), Yesiltas, Basic, Besim Gashi (ab 80.min Gianino)

11.11.2001: Der TuS Diez 1846 verliert gegen die "2.Reihe" des TuS Hahnstätten mit 1:2!

Gut, das wir nur in der Kreisliga C spielen, sonst hätten sich bestimmt einige unserer Fans aus dem Fenster gestürzt oder wären nach dem Spiel irgendwo in der Abgeschiedenheit des Westerwaldes gegen einen Baum gefahren. Novemberdepressionen nahmen ihren Anfang.... Ein Platz gut zum Schlammcatchen, Eiskunstlauf oder wofür auch immer. Ein Schiedsrichter jenseits von Gut und Böse, aber auch eine Mannschaft des TuS die neben sich stand. Einige wollten zwar gewinnen taten aber zu wenig dafür. Die Warnungen und Appelle im Vorfeld der Begegnung kamen bei einigen anscheinend nur in Chinesisch an, man war ja Tabellenführer und was schert uns das Geschwätz des Trainers?

Ach ja Fussball wurde auch gespielt und das in der ersten halbe Stunde auch nicht so schlecht, wie die Einleitung vermuten lässt, aber es fehlte der unbedingte Wille zum Sieg, bzw. zur entscheidenden Aktion. Ein Chancenverhältnis von 10:4 wurde erspielt und Ahmet Yesiltas in der 2.Minute sowie Dennis Färber in der 5.Minute hatten klare Chancen um die 1:0-Führung unter Dach und Fach zu bringen. Leider wurde zu überhastet abgeschlossen bzw. war der gute Hahnstätter Schlussmann auf dem Posten. Mitte der 1.Halbzeit konnte sich der Gast vom Druck phasenweise befreien und deutete mit seinen Spitzen Gefährlichkeit an. Unsere Manndecker übten sich im Parallellauf und in der 42. Minute hätte es fast im Diezer Tor "geklingelt", Stutzer kam zum Schuss und unser Torwart "Toni" Teichler parierte mit Mühe. Nach der Pause waren die Diezer zwar feldüberlegen aber keinesfalls souverän, immer lauerten die gegnerischen Spitzen auf ihre Chancen und durch einige umstrittene Schiedsrichterentscheidungen kam Hektik ins Spiel. Einige Spieler waren dann auch mehr darauf bedacht mit "Mätzchen" oder Motzerei ihren Beitrag zum Spiel zu leisten. Nachdem dann auch wieder Angriffsaktionen zu sehen waren, erzielte Dennis Färber auf Vorlage von Simon Kreutz in der 57.Minute das 1:0 für den TuS Diez. Eigentlich hätte jetzt ein Ruck durch die Mannschaft gehen müssen, aber das Gegenteil war der Fall. Die Hektik nahm zu und Unkonzentriertheit machte sich breit. Der Gegner öffnete keineswegs, sondern spielte weiter aus einer massiven Abwehr auf Konter. Das dann der Ausgleich durch Uwe Stutzer in der 61.Minute nach einer Standardsituation fiel, war doppelt bitter. Bekim Gashi beging ein unnötiges Foul an der Außenlinie, behinderte den Freistossausführenden mehrfach und wurde vom Schiedsrichter zurückgepfiffen, in der Innenverteidigung herrschte Tiefschlaf und Stutzer konnte eigentlich unbedrängt einlupfen. Wo der Torwart war, ist eine noch nicht beantwortete Frage. Weitere Angriffsaktionen unserer Mannschaft waren die Folge und in der 63.Minute tankte sich Simon Kreutz in Richtung 16er und wurde rüde gefoult, eigentlich rot zumindest dunkelgelb, aber "Denkste" Herr Braun aus Katzenelnbogen verwarnt Simon Kreutz wegen Meckern!  In der 73.Minute wird Ahmet Yesiltas im Strafraum nach Pass von "Nobbes" Wiese elfmeterwürdig behindert, bleibt aber am Ball und verschiesst. Das Herr Braun den Elfmeter nicht gab, muss hier nicht erwähnt werden. Mittlerweile haben die Angriffsaktionen des TuS Diez krampfartige Formen angenommen, so dass zwei frische Leute ins Spiel kamen (Callies und Dessi), aber der Schuss ging nach hinten los, in der 82.Minute kann sich der ca. 100 Kilo schwere Kontrahent von Florian Callies durchsetzen, seine Flanke erreicht Sven Petak und Hahnstätten führt mit 1:2. Der eingewechselte Besim Dessi hat übrigens seine Stammplatzforderung in seiner gesamten Einsatzzeit in keiner Weise rechtfertigen können. Pünktlich nach 90 Minuten hatte Herr Braun aus Katzenelnbogen keine Lust mehr und pfiff das Spiel ab. In der 1.Halbzeit liess er noch 3 Minuten nachspielen, da war ja auch noch keine Hektik. Fazit: Eine grüne unreife Mannschaft verliert gegen einen taktisch cleveren Gegner, dessen Sieg man am Ende als verdient bezeichnen muss.  Übrigens das Eckenverhältnis betrug 12:3 für Diez, das Chancenverhältnis 23: 6!  Der Rest ist Depression und Schweigen. Die Aufstellung: Teichler, Bekim Gashi (77.Callies), Dybowski, Färber, Ohl, Wiese, Afrim Gashi, Bremser (77.Dessi), Yesiltas, Davcev (52.Kreutz), Basic.


04.11.2001: Nachholspiel gegen die 2.Mannschaft des SV Gutenacker endet mit 5:0 f�r den TuS Diez 1846!

Ohne 3 Stammkr�fte (Wiese, F�rber, Kreutz) reichte es gegen den Tabellenletzten nur zu einem mageren 5:0. Die Zuschauer sahen am Oranienstein eine sehr einseitige Partie, die von der ersten bis zur letzten Minute vom TuS Diez bestimmt wurde. Einer Vielzahl von Chancen, Eckb�llen und 2 verschossenen Elfmetern hatten die G�ste nicht viel, au�er Spielverz�gerung und einem guten Torwart entgegen zusetzen. Es dauerte jedoch bis zur 35.Minute bis das 1:0 durch Ahmet Yesiltas bejubelt werden konnte. Nach einem Kopfball von Daniel Ohl staubte unser Torj�ger ab und beseitigte die zwischenzeitlich aufgekommene Unruhe in Reihen des TuS. Trotz weiterer guter Chancen blieb es bei diesem Ergebnis bis zur Pause. Die Halbzeitansprache fiel diesmal etwas heftiger aus und nach der Pause stellten sich dann auch die entsprechenden Tore ein. In der 55.Minute erzielte erneut Ahmet Yesiltas mit einem Direktschu� das 2:0, der selbe Spieler besorgte nach Eckball von Stefan Bremser mit einem gut getimten Kopfball in der 62.Minute das 3:0. Das 4:0 fiel nach Flanke von Adnan Basic, die von unserem Trainer Michael Beckers-B�ger in der 65.Minute ins Tor verl�ngert wurde. In der 75.Minute stellte Beckers-B�ger nach Flanke von Besim Dessi mit einem Kopfball das Endergebnis her. Der Gegner tauchte in der gesamten Spielzeit nicht einmal vor unserem Tor auf und war am Ende mit dem Ergebnis des fairen Spiels zufrieden.

Die Aufstellung: Teichler, Bekim Gashi, Dybowski (ab 72. min Slawek), Beckers-B�ger, Ohl, Bremser, Afrim Gashi, Hummernick, Yesiltas, Davcev (ab 78.min Yagli), Basic (ab 72. min Dessi)

20.10.2001: Der TuS Diez 1846 siegt gegen die SG Aar Lohrheim/Mudershausen mit 2:4!

Lohrheimer Kirmes, ein hochgebundenes Kettenkarussel und eine Stunde vor Spielbeginn standen wir vor verschlossenen Kabinen. Der Gegner schien das Spiel nicht so ernst zu nehmen, denn auch beim Warmlaufen hielten sich die Aktivit�ten der Gastgeber in Grenzen. Auf dem recht gut bespielbaren kleinen Hartplatz �bernahm unsere Truppe recht bald das Kommando. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Spielgemeinschaft und in der 15.Minute spielte sich Simon Kreutz im Doppelpass mit Ahmet Yesiltas in den gegnerischen Strafraum und legte wunderbar Yesiltas in den Lauf der dann das 0:1 erzielte. Die SG Aar war bis dahin nicht einmal vor das Diezer Tor gekommen, aber nach einem Freisto� von rechten Strafraumecke erwies sich unser Tormann G�nter Kleeberger ein wenig zu kurz, oder das Tor zu hoch, jedenfalls zappelte der Ball v�llig �berraschend im Netz. Das Spiel gestaltete sich kurzzeitig ausgeglichener und die Diezer Aktionen w�rden hektischer, es mangelte an Pr�zision. Wieder mu�te eine Standardsitution herhalten, ein Beckers-B�ger-Freisto� konnte vom Torwart der Gastgeber nicht festgehalten werden und Ahmet Yesiltas staubte in der 28. Minute zum 1:2 ab. Jetzt lief der Ball in den Diezer Reihen wieder besser und es ergaben sich bis zur Pause eine Vielzahl von M�glichkeiten. Eine davon nach einem sch�nen Spielzug �ber Trajce Davcev, Adnan Basic und Simon Kreutz konnte Ahmet Yesiltas mit dem 1:3 in der 37. Minute abschlie�en. Es sah kurzzeitig nach einem Kantersieg aus, aber unsere Abwehr wollte das Spiel spannend gestalten, ein katastophaler Fehlpa� unseres Liberos Daniel Ohl und die zu weit aufger�ckte Abwehr, erm�glichte den Lohrheim einen zweiten "Kirmestreffer"! Mit dem Spielstand von 2:3 ging es in die Pause. Die Devise f�r die 2.Halbzeit. "Schlu� mit dem Geschenke verteilen!" Konzentriert und k�mpferisch �berzeugend bestimmte unsere Truppe auch nach der Pause das Spiel. Ahmet Yesiltas vergab zweimal aussichtsreiche Torchancen, ein Lattenschu� nach Freisto� von Beckers-B�ger und viele weitere Angriffsaktionen zeigten deutlich, da� der TuS Diez auch im 6.Spiel hintereinander gewinnen wollte. Unserem Kapit�n Trajce Davcev war es in der 80.Minute vorbehalten, mit einem Freisto� aus 30 Metern, (diesmal nicht nachgemessen) das 2:4 zu erzielen. In der Schlu�phase lief der Ball nochmal sehr ansprechend durch die Diezer Reihen, weitere Tore wollten aber nicht mehr fallen. Ein verdienter Sieg des TuS Diez 1846. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist eigentlich niemand hervorzuheben, aber ein Lob an unsere drei Einwechselspieler Afrim Gashi, Michael Hummernick und Alfredo Gianino. Denn sie kn�pften nach ihren Einwechselungen sofort an die Leistungen ihrer Vorg�nger an. Da� sollte hier schonmal positiv vermerkt werden.

Die Aufstellung: Kleeberger, Bekim Gashi, Dybowski, F�rber (ab 65.min Hummernick), Ohl, Kreutz, Beckers-B�ger (ab. 77.min Gianino), Bremser (ab 46.min Afrim Gashi), Yesiltas, Davcev, Basic. 

14.10.2001: Das Lokalderby gegen TuS G�ckingen 2 geht knapp an den TuS Diez 1846!

Das war eine knappe Angelegenheit gegen den Lokalrivalen aus G�ckingen. Beide Mannschaften schenkten sich in einem spannenden Spiel nichts. In der Anfangsphase gelang es unserer Mannschaft im Mittelfeld die Oberhand zu gewinnen, Simon Kreutz kurbelte unser Spiel unerm�dlich an, so das wir zwangsl�ufig zu einigen vielversprechenden Torchancen kamen. In der 14. Minute schaltete sich Dennis F�rber mit in den Angriff ein, seine Flanke von rechts erreichte Ahmet Yesiltas und dessen Kopfball zappelte zur 1:0-F�hrung im Tor der G�ste. In der Folgezeit spielte nur der TuS Diez und das 2:0 schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Afrim Gashi lief ebenso wie Adnan Basic alleine auf den starken G�ckinger Torwart zu, vermochte aber nicht, den Ball unterzubringen. Es blieb beim knappen 1:0 zur Pause. Im zweiten Abschnitt verlor unsere Truppe mehr und mehr den Faden. G�ckingen erspielte sich eine leichte �berlegenheit, konnte aber das von G�nter Kleeberger sicher geh�tete Diezer Tor nicht gef�hrden. Der Torj�ger der G�ste war bei "Nobbes" Wiese an der Kette und Bekim Gashi verurteilte den Ex-Diezer Stein zur Bedeutungslosigkeit. Den Rest erledigten Dennis F�rber und Daniel Ohl! Ja, die Abwehr hat das Spiel gewonnen, da unsere Offensivkr�fte nicht abgekl�rt genug agierten. Dennoch hatte der TuS Diez auch im 2.Abschnitt die klarste Chance, ein Yesiltaskopfball nach  Flanke von Trajce Davcev, landete an der Latte des G�ckinger Geh�uses. In der Schlu�phase kam kurzfristig Hektik auf, schlu�endlich wurde aber ein verdienter aber knapper Sieg eingefahren. �ber das "Wie" spricht morgen keiner mehr!

Die Aufstellung: Kleeberger, Bekim Gashi, Wiese, F�rber, Ohl, Kreutz, Afrim Gashi (ab 75 min. Besim Dessi), Bremser, Yesiltas (ab 89 min. Beckers-B�ger), Davcev, Basic.

07.10.2001: TuS Diez 1846 spielfrei, die Verfolger lassen nicht locker!

Am 10.Spieltag der Kreisliga C Rhein-Lahn Ost haben die zwei hartn�ckigsten Verfolger ihre Spiele souver�n gewonnen. Derr TuS Attenhausen siegte in Hahnst�tten mit 1:4 und auch die SG Aar �berzeugte mit einem 4:1-Sieg �ber die 2. der SG Holzappel/Hirschberg. �berraschend der klare 5:0-Sieg der Birlenbacher Reserve gegen Katzenelnbogen/Klingelbach 2. Damit ist Birlenbach/Balduinstein 2 jetzt schon auf Platz 4! Die Saison bleibt weiter spannend und f�r unsere Mannschaft gibt es noch viel zu tun! Die aktuelle Tabelle

04.10.2001: Der TuS Diez 1846 f�hrte in seiner Vereinsgastst�tte Bauersch�nke eine Informationsveranstaltung zur "Riester-Rente"  durch:

Die Deutsche Verm�gensberatung vertreten durch Frau Kerstin Rogge und Herrn Gattinger informierte die Fussballer des TuS Diez 1846 �ber die derzeitigen M�glichkeiten staatliche F�rderung bei der Alterssicherung zu erhalten. Die gut besuchte Veranstaltung nahm einen positiven Verlauf und einer weiteren Zusammenarbeit der Deutschen Verm�gensberatung und dem TuS Diez 1846 steht nichts im Wege!

30.09.2001: Nach einem harten St�ck Arbeit siegt der TuS Diez gegen Holzhausen mit 3:1!

Bei sch�nem Sp�tsommerwetter sahen die f�r C-Klassen-Verh�ltnisse, zahlreichen Zuschauer, ein von der 1. Minute an, heftig umk�mpftes Spiel. Keine der beiden Mannschaften konnte sich spielerisch entscheidend in Szene setzten, durchdachte Spielz�ge waren Mangelware, Kampf und Einsatz standen im Vordergrund. Die erste Torchance f�r unsere Mannschaft bot sich in der 10.Minute und Ahmet Yesiltas erzielte mit einem Volleyschu� das 1:0. Vorangegangen waren mehrere Befreiungsaktionen des Gegners, die immer wieder von Diezer Spielern abgeblockt wurden. Im weiteren Verlauf der 1.Halbzeit gab es kaum noch nennenswerte Torsituationen, obwohl die Holzhausener Spitzen in einigen Momenten ihre Torgef�hrlichkeit andeuteten. Dennis F�rber und Bekim Gashi, unsere Manndecker, markierten ihre Gegenspieler aber so konzentriert, das sich beide Mannschaften mit dem 1:0 in die Kabine begaben. Nach der Pause mu�te Ahmet Yesiltas verletzungsbedingt das Feld r�umen, f�r ihn kam Ademon Nejazi, der sofort mit seiner ersten Aktion Betrieb in den "Laden" brachte. Unsere Mannschaft spielte sehr konzentriert auf Torsicherung und im Angriff wirbelten Adnan Basic und Nejazi. Nach einem verungl�ckten R�ckpa� auf den Torwart war Ademon Nejazi zur Stelle, er gewann den Zweikampf gegen den Holzhausener Torwart und erzielte das 2:0 (50. min). Der Gegner war f�r eine kurze Zeit geschockt, aber es gelang unserer Mannschaft nicht, jetzt Ruhe ins Spiel zu bringen und Ballsicherung bzw. Konter zu fahren. Ganz �m Gegenteil, Holzhausen hatte eine Vielzahl von Eckb�llen, von denen einer dann auch in der 70. Minute das 2:1 brachte.  Eine spannende Schlu�phase war die Folge, doch unsere Spieler rafften sich jetzt noch mal auf, nutzten die sich bietenden R�ume f�r Konter besser und mit einem herrlichen Alleingang spielte Ademon Nejazi, die gesamte Abwehr des Gegners aus und kr�nte seine Leistung mit dem 3:1 in der 80.Minute. Die Gegenwehr des TuS Holzhausen war gebrochen und in der Folge schaukelte unsere Truppe das Ergebnis �ber die Zeit. Mit diesem Sieg konnte ein Mitkonkurrent um die Aufstiegspl�tze auf Distanz gehalten werden und unsere Mannschaft kann am kommenden spielfreien Sonntag in aller Ruhe Kraft f�r die n�chsten Aufgaben sammeln.

Die Aufstellung: Teichler, Bekim Gashi, Wiese, F�rber, Ohl, Besim Gashi, Afrim Gashi (ab 67. Beckers-B�ger), Bremser (ab 58. Hummernick), Yesiltas (ab 46. Nejazi), Davcev, Basic.  

 

23.09.2001: Standesgem��er Sieg in Singhofen. Der TuS gewinnt mit 7:2!

Das kam uns allen sehr bekannt vor, tiefer leicht morastiger Wiesenplatz, ein Gegner der am Rande des Erlaubten agierte, Muth erhielt seine obligatorische gelbe Karte und nach 3 Minuten stand es 1:0 f�r Singhofen! Einige Zeit sah es nach dem �blichen Gew�rge aus. Diez bestimmt das Spiel, aber die Gastgeber hatten die dicken Chancen. Doch nachdem Trajce Davcev mit einem Handelfmeter den Ausgleich erzielte (12. min.) und der TuS den Gegner immer besser kontrollierte, wurde es doch noch ein sch�ner stressfreier Sonntagnachmittag. Kurz vor der Pause tankte sich Simon Kreutz durch und drosch den Ball zum Pausenstand von 1:2 in die Maschen. Kurz nach der Pause war es wieder Trajce Davcev der einen Freisto� wunderbar aus 22 Metern ( Ich hab nachgemessen) rechts oben in den Winkel scho�. Singhofen steckte auf und so kam der TuS Diez durch Adnan Basic auf Vorlage Teichler (!) (56. min), wieder Davcev (65. min.) durch Foulelfmeter (A.Gashi wurde gefoult), Ahmet Yesiltas nach Ecke Basic in der 70. Minute und schlu�endlich durch Simon Kreutz auf Flanke F�rber in der 89. Minute zum hochverdienten 7:2 Sieg in Singhofen. Unsere Mannschaft konnte k�mpferisch und phasenweise auch spielerisch �berzeugen. Aus einer ausgeglichenen Mannschaft ist niemand herauszuheben, aber die Leistung von Stefan Bremser verdient Respekt, denn er spielte erstmals nach seinem Achillessehenri� wieder von Beginn an und das sofort auf sehr ordentlichem Niveau! Die Aufstellung: Teichler, B.Gashi, B.Dessi, F�rber, Ohl, Kreutz, A.Gashi (ab 65. Hummernick), Bremser ( ab 75. Ali), Yesiltas, Davcev (ab 80. Slawek), Basic.

16.09.2001: Arbeitssieg gegen den Lokalrivalen aus Altendiez/Freiendiez! Der TuS siegt in Altendiez mit 4:1!

Das war ein hartes St�ck Arbeit f�r unsere Truppe. Nach verhaltenem Beginn dauerte es sehr lange, bis eine der beiden Mannschaften das gegnerische Tor in Gefahr bringen konnte. St�ckwerk, Ballverluste, lange B�lle ins Niemandsland, pr�gten die gesamte erste Halbzeit. Kombinationsspiel war bei unserer Mannschaft selten zu sehen, zu nerv�s agierten einige Akteure. �berraschend dann die F�hrung durch einen Handelfmeter, den Trajce Davcev sicher in der 32.Minute verwandelte.  Bis zur Pause zeigten beide Mannschaften gro�en Einsatz, aber es blieb bei der Diezer F�hrung. Nach der Pause spielte sich unsere Mannschaft mehr und mehr frei. Nach dem der Gegner verletzungsbedingt nur 10 Spieler zur Verf�gung hatte, konnte diese zahlenm��ige �berlegenheit auch in Tore umgem�nzt werden. Ahmet Yesiltas mit einem Kopfball nach sch�ner Flanke von Afrim Gashi in der 65.Minute, Adnan Basic (72. min) nach Vorarbeit Afrim Gashi und Afrim Gashi selbst (80. min) auf Ablage Basic stellten den verdienten 4:1-Endstand her. Das Gegentor war letztendlich nur Kosmetik, zeigt aber auch, da� unsere Mannschaft immer noch keine gefestigte Einheit ist. Auch dieses Spiel belegte deutlich die M�ngel unserer Mannschaft und es bleibt zu hoffen, da� sich durch entsprechende Trainingsarbeit eine Verbesserung einstellen wird. Die Aufstellung: Teichler, B.Gashi, Dybowski (ab 50. min Dessi), Wilbert, Ohl, F�rber, A.Gashi, Hummernick (ab 75. min Bremser), Yesiltas (ab 68. min Beckers-B�ger), Davcev, Basic.

09.09.2001: Kantersieg gegen SG Holzappel/Hirschberg 2! TuS siegt 6:0!

Wer h�tte das gedacht? Unsere Mannschaft besiegte eine schwache 2. Mannschaft der SG Holzappel/Hirschberg �berraschend deutlich mit 6:0! Nach einer �berlegen gef�hrten Anfangsviertelstunde verflachte das Spiel und unsere Jungs kamen lediglich durch Standardsituationen oder Einzelaktionen zu Chancen. Yesiltas verzog freistehend knapp am rechten Pfosten vorbei (15. min), Davcev nagelte einen Freisto� an die Latte (27. min). Der Rest war unansehnlich und ein Pa�spiel wollte nicht aufkommen. Ganz im Gegenteil, der schwache Gast konnte sich befreien und kam seinerseits zu torgef�hrlichen Aktionen. �berraschend fiel dann doch noch das 1:0 durch Ahmet Yesiltas in der 37. Minute nach Vorarbeit von Hummernick. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen und dort wartete ein mittleres Donnerwetter auf die Mannschaft des TuS. Dies zeigte dann auch in der 2. Halbzeit Auswirkungen. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der G�ste und in der 53. Minute wurde Michael Hummernick im "16er"  unfair vom Ball getrennt, so das Trajce Davcev mit dem f�lligen Elfmeter die 2:0-F�hrung besorgte. Kurze Zeit sp�ter erh�hte Ahmet Yesiltas nach sch�nem Zuspiel von Hummernick auf 3:0 (60. min) und ein Eigentor der G�ste (73. min) nach Eckball Basic, sorgte f�r die beruhigende 4:0-F�hrung. Die G�ste hatten nichts entgegen zu setzen und fielen lediglich durch ruppiges Spiel auf. Unsere Truppe zeigte eine geschlossene Leistung in der 2.Halbzeit und spielte endlich ansehnlichen Fu�ball. Wiederum Yesiltas auf Pa� von Basic (80. min) und ein erneuter Foulelfmeter, Kreutz wurde gefoult, den Ademor Nejazi unter die Latte donnerte (89. min) bedeuteten den verdienten 6:0-Endstand.

Die Aufstellung; Teichler, Bekim Gashi (ab 75. min Slawek), Dybowski, Wilbert, Ohl, Hummernick (ab 67. min Nejazi), Kreutz, Besim Gashi (ab 75. min Callies), Yesiltas, Davcev, Basic. 

02.09.2001: Nur 1:1 in Flacht! Entt�uschendes Unentschieden mit stark ersatzgeschw�chter Mannschaft.

Zweik�mpfe gab es in Flacht viele, hier kann sich Simon Kreutz in Szene setzen.

Das war C-Klassenfussball in Reinkultur. Ein staubiger Platz auf dem besser Flugzeuge landen sollten. Ein schwacher Schiedsrichter und eine laue Vorstellung unserer Mannschaft. Ohne F�rber, Basic, Hochst�dt und Wiese war unsere Mannschaft nicht in der Lage die schwache Mannschaft des TuF Flacht zu besiegen. In der 1. H�lfte gab es zwar eine Vielzahl von Chancen, die aber unkonzentriert vergeben wurden oder Beute des guten Flachter Keepers wurden. Die drei gr��ten Chancen hatten, Dacev mit einem Kopfball nach Ecke, Yesiltas aus 6 Metern freistehend am leeren Tor vorbei und Beckers-B�ger mit einem Drehschu� den der Torwart gerade noch zur Ecke lenkte. Nach einem Freisto� war es dann soweit und Beckers-B�ger erzielte das 0:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause, Flachter Angriffsaktionen waren bis dahin immer wieder Beute der Diezer Abwehrspieler.

Hier versucht Trajce Davcev einen Flachter vom Ball zu trennen.

W�hrend vor der Pause Bi� und Wille zum Sieg erkennbar waren, so bot sich dem Betrachter in der 2.Halbzeit ein anderes Bild. Kollektiver Tiefschlaf f�hrte zum 1:1 der Gastgeber und danach war der Spielflu� wie abgerissen. �rgerliche Schiedsrichterentscheidungen und fehlende Kondition lie�en die Flachter besser ins Spiel kommen. Eine Riesenkopfballchance vereitelte unser Torwart Markus Teichler auf der Linie. Unserer Mannschaft gelang es erst zum Ende, wieder Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen. Zwingende Chancen gab es jedoch kaum noch, so da� am Ende 2 Punkte f�r die Meisterschaft verloren waren, gegen den Abstieg wurde 1 Punkt gewonnen.

Der kleine Kreutz kann sich im Kopfball durchsetzen!

Die Aufstellung: Teichler, B.Gashi, Dybowski, Wilbert, Beckers-B�ger, Kreutz, Ohl, Dessi (ab 75. min Buonpane), Hummernick, Davcev, Yesiltas.   

26.08.2001: Hitzeschlacht in Diez! TuS gewinnt gegen Attenhausen 3:1. Kreutz �berragte!

Ohne 3 Stammspieler (Nejazi, Wiese, F�rber) und mit einigen angeschlagenen Akteuren ging unsere Mannschaft in das Spiel gegen den Meisterschaftsfavoriten. Wer aber dachte das unsere Mannschaft sich davon beeindrucken l��t, der sah sich get�uscht. Von Beginn an setzte der TuS das Tor der G�ste unter Druck und erspielte sich eine �berlegenheit bei tropischer Hitze. Auf unserem gut von Klaus Heuser pr�parierten Hartplatz, entwickelte sich ein flottes Spiel in dem die "Schwarzen" sofort zeigten wer der "Herr im Haus" ist! Immer wieder liefen erfolgversprechende Angriffe �ber Trajce Davcev und Simon Kreutz auf das Tor der G�ste. In der 15. Minute setzte sich Simon Kreutz in seiner unnachahmlichen Manier durch und erzielte das 1:0. Die G�ste waren geschockt und kamen kaum zu erfolgversprechenden Angriffsaktionen. Unsere Abwehr um "Daniel Ohl und Co." stand sicher, so da� es wieder Simon Kreutz vorbehalten war in der 35. Minute auf 2:0 zu erh�hen. Kurze Zeit sp�ter hatten die G�ste noch gro�es Gl�ck, da Kreutz nur die Latte traf.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit und auch nach der Pause war bei den G�sten wenig Aufb�umen zu sehen. Erst als bei einigen Diezer Akteuren die Kr�fte schwanden, kam Attenhausen zu einigen Chancen, die letztendlich zum 2:1 f�hrten. Zuvor h�tten unsere Jungs aber den Sack zu machen m�ssen. Adnan Basic traf einmal mit einem sch�nen Kopfball nach Flanke vom eingewechselten Yesiltas die Latte und kurze Zeit sp�ter vergab er aus 7 Metern freistehend und wurde beim Nachschu�versuch, anschlie�end vom Torwart elfmeterreif gefoult. In der 85.Minute war es dann soweit einen Torschu� von Basic dr�ckte der sehr engagierte Besim Gashi zum viel umjubelten 3:1 �ber die Linie. Der Widerstand der G�ste war gebrochen, der Rest war Jubel bei der Mannschaft des TuS!  Aus einer guten Mannschaft des TuS ist eigentlich niemand herauszuheben, aber die Leistung von Simon Kreutz sollte hier schon lobend erw�hnt sein.
Die Aufstellung: Teichler, Bekim Gashi, Dybowski, Hochst�dt, Beckers-B�ger (ab 60. min. Bremser), Ali (ab 55. min. Yesiltas), Kreutz, Basic ( ab. 87. min Callies), Davcev, Besim Gashi.

23.08.2001: Das war bitter, der TuS Diez verliert kurz vor Schlu� gegen TuS Katzenelnbogen/Klingelbach 2 mit 1:0!

Es war das erwartet schwere Spiel f�r unsere Mannschaft. Auf dem kleinen staubigen Hartplatz trafen die beiden einzigen verlustpunktfreien Mannschaften der Kreisliga C-Ost aufeinander. Das Spiel war gepr�gt von zwei sicheren Abwehrreihen, hohem k�mpferischen Einsatz und ein richtiger Spielflu� wollte h�ben wie dr�ben nie so richtig aufkommen. Lange Ballpassagen waren Mangelware, Torchancen gab es beiderseits nur wenige. Unsere Mannschaft passte sich mit zunehmender Spieldauer dem Spiel der Gastgeber immer mehr an. Lange B�lle in die Spitze die postwendend zur�ckkamen, waren ein typisches Bild in der 1.Halbzeit. Durchdachte Aktionen und kontrollierte Abschl�sse waren Fehlanzeige! Nur durch Einzelaktionen konnte unsere Mannschaft das Tor der Gastgeber selten in Gefahr bringen. Die besten Chancen hatten die Gastgeber mit einem Lattenkopfball und einer Aktion die erst in h�chster Not von Nico Dybowski bereinigt werden konnte. Auf Diezer Seite scheiterten Ahmet Yesiltas und Besim Gashi zweimal freistehend am guten Torh�ter der Gastgeber.

Als sich die Zuschauer schon auf ein torloses Unentschieden eingestellt hatten, schlug es dann doch noch auf Diezer Seite ein. Ein leicht verlorener Zweikampf im Mittelfeld von Ali Sehad und eine Unaufmerksamkeit von Bekim Gashi nutzten die Katzenelnbogener zum Siegtreffer. Kurz danach ert�nte der Schlu�pfiff und wir hatten das erste Mal verloren. Doppelt bitter sind die Verletzungen von "Nobbes" Wiese (Zerrung) und Dennis F�rber (schwere B�nderdehnung), beide werden am Sonntag gegen Attenhausen ausfallen. Aus einer eher schwachen Diezer Mannschaft �berzeugten lediglich Nicolai Dybowski ,"Nobbes" Wiese und Stefan Hochst�dt.

Die Aufstellung: Teichler, Bekim Gashi, Dybowski, Hochst�dt, Wiese, F�rber (ab 55. min. Ali), Ohl, Basic, Yesiltas (ab 75. min.Beckers-B�ger), Davcev, Nejazi (ab 65. min. Besim Gashi).

 

16.08.2001: Zweiter Sieg im 2.Spiel! Wieder kein Gegentor! Der TuS Diez 1846 schl�gt die Reserve der SG Birlenbach/Balduinstein mit 3:0!

Ein hoch interessantes Fu�ballspiel bekamen die Zuschauer am Sportplatz Oranienstein zu sehen. Der TuS wegen des kurzfristigen Ausfalls von Basic und Beckers auf zwei Positionen ver�ndert, bestimmte von Beginn an das Spiel und konnte sich in der 1.H�lfte zahlreiche Torchancen erarbeiten. Dennis F�rber war es vorbehalten nach sch�nem Hackentrick von Ademor Nejazi mit einem Gewaltschu�, das 1:0 zu erzielen (21. min.). Die G�ste zeigten sich zwar kampfstark, konnten aber keine Gefahr f�r das von Markus "Toni" Teichler sicher geh�tete Tor aus�ben. Der Torj�ger der G�ste lag an der Kette von Nikolai Dybowski und "Nobbes" Wiese dirigierte die Defensive umsichtig. Nach der Pause brauchte unsere Mannschaft 10 Minuten, um wieder ins Spiel zu finden. Doch dann klingelte es noch zweimal im Tor der Birlenbacher. Erst wurde Ademor Nejazi im Strafraum unfair gebremst und Stefan Hochst�dt verwandelte den f�lligen Elfmeter gewohnt sicher (60.min.). Dann war es Trajce Davcev, der einen genau genau gezirkelten Ecksto� von Daniel Ohl per Kopf ins Tor bef�rderte (65. min.). Weitere Torchancen waren die Folge, aber im Abschlu� fehlte dann doch des �fteren die erforderliche Ruhe. In der Endphase wurde es noch etwas ruppig, eine gelb-rote Karte f�r den Gast war das Ergebnis, aber unsere Mannschaft lie� sich nicht mehr vom Weg abbringen und verlie� den Platz als verdienter Sieger! Die Aufstellung: Teichler, B.Gashi, Dybowski, Hochst�dt, Wiese, F�rber (ab 70. min Ali), Ohl, Kreutz, Yesiltas (ab 75.Bes. Gashi), Davcev, Nejazi (ab 85.min Callies).

12.08.2001: Gelungener Meisterschaftsauftakt f�r den TuS Diez. Bei hochsommerlichen Temperaturen traf die Mannschaft des TuS Diez auf dem Heidebergsportplatz auf die 2.Mannschaft des TuS Hahnst�tten. Nach einer kurzen Abtastphase, nahm unsere Mannschaft nach einer Viertelstunde das Heft in die Hand. Einige gute Chancen wurden herausgespielt und ein Weitschu� von Beckers-B�ger nach Einwurf von Davcev brachte in der 17.Minute die verdiente 0:1-F�hrung. Besonders �ber die linke Au�enbahn brachte Dennis F�rber im Zusammenspiel mit Ahmet Yesiltas immer wieder das Tor des Gastgebers in Gefahr. In der 34. Minute verl�ngerte Davcev einen Abschlag zu Basic und dieser legte f�r Ahmet Yesiltas zum 0:2 auf.  Mit einem sauber gesetzten Schu� ins linke Eck lie� er dem Hahnst�tter Keeper keine Chance. Kurze Zeit sp�ter donnerte Dennis F�rber nach Vorlage von Yesiltas den Ball an den Pfosten. Mit der verdienten F�hrung ging es in die Pause. Nach der Pause kontrollierte unsere Mannschaft zwar das Spiel, aber die Gastgeber kamen zu einer kleinen �berlegenheit. Nennenswerte Chancen hatte Hahnst�tten zwar nicht zu verzeichnen, aber unsere Abwehr kam einige Male geh�rig in Schwierigkeiten. Hier war einigen Spielern die Unerfahrenheit und fehlende Cleverness anzumerken. Chancen die F�hrung zu erh�hen gab es noch einige, aber sie wurden allesamt ausgelassen.  Alles in allem ein verdienter Sieg unserer Mannschaft, der allerdings im n�chsten schweren Spiel gegen Birlenbach/Balduinstein 2 erstmal best�tigt werden mu�. Die Aufstellung: Teichler, Dybowski, B.Gashi, Hochst�dt, Beckers-B�ger, F�rber, Wiese (ab 60.Min. Kreutz), Ohl (ab 75.Min. Ali), Yesiltas (ab 70.Min. Nejazi), Davcev, Basic.

08.08.2001: Die 2.Mannschaft des TuS G�ckingen gewinnt verdient das Pokalspiel gegen die Mannschaft des TuS 1846.

Nach ausgeglichenem Spiel ging Diez durch Afrim Gashi (30.min.) in F�hrung, konnte sich aber nur kurz hier�ber freuen. Die Gastgeber konnten fast postwendend ausgleichen und kurz vor der Pause nach Freisto� auf 2:1 erh�hen. Kuriose Schiedsrichterentscheidungen trugen hierzu zwar bei, sollen aber keine Entschuldigung f�r die schwache Diezer Vorstellung sein. Nach der Pause war zwar erkennbar, da� unsere Mannschaft das Spiel noch umdrehen wollte, aber die angewandten Mittel waren untauglich. Die Gastgeber agierten viel routinierter und abgezockter! Das 3:1 durch Eberling war die Folge. Dennis F�rber konnte zwar noch auf 3:2 verk�rzen, aber nachdem sich Afrim Gashi, nach einer Provokation unbeherrscht zum Nachtreten hinrei�en lie� und daf�r die rote Karte kassierte, war das Spiel entschieden. Das 4:2 f�r G�ckingen folgte und das abschlie�ende 4:3 durch Ademon Nejazi nach Freisto� war nur noch Kosmetik. Aus einer insgesamt schwachen Mannschaft des TuS 1846 Diez brachten lediglich Dennis F�rber, Nikolai Dybowski, Stefan Hochst�dt und Ademon Nejazi Normalform. Fazit: Ein Testspiel unter Wettbewerbsbedingungen verloren, viele Erfahrungen gesammelt und noch viel zu tun!

Die Aufstellung: Teichler, Bekim Gashi (ab 65.Min. Besim Gashi), Dybowski, Hochst�dt, Ohl, F�rber, A. Gashi, Basic (ab 63.Min. Ali), Yesiltas, Davcev, Nejazi.

04.08.2001: Die Mannschaft des TuS Diez 1846 gewann das letzte Testspiel gegen die 2.Mannschaft des SV Niedererbach mit 5:1.

Auf dem wundersch�n gelegenen Rasenplatz in Niedererbach entwickelte sich von Beginn an, ein offenes Spiel in dem beide Abwehrreihen gro�e Schw�chen erkennen lie�en.

W�hrend die Niedererbacher ihre guten Torchancen zum Teil kl�glich vergaben, trafen f�r den TuS Ahmet Yesiltas (20.Min. und 36.Min.) sowie Stefan Hochst�dt (32.Min.) mit Foulelfmeter nach Foul an Yesiltas zum beruhigenden Pausenstand von 3:0. Nach der Pause bestimmten die Diezer das Spiel noch eindeutiger und eine Vielzahl von Torchancen war die Folge. Dennis F�rber nach einem sch�nen Alleingang mit einem satten Schu� ins rechte obere Ecke (47.Min.), sowie Nejazi Ademon, mit einem raffinierten Freisto� ins linke obere Eck (76.Min.), erh�hten zum zwischenzeitlichen 5:0. Kurz vor dem Abpfiff konnte der Gastgeber den Ehrentreffer zum Endstand von 5:1 erzielen. Alles in allem ein verdienter Sieg der Mannschaft des TuS Diez, wenn auch im Defensivverhalten der gesamten Mannschaft Defizite offensichtlich waren und auch das Spiel ohne Ball zu w�nschen �brig lie�.

Die Aufstellung: Kleeberger, Slawek (ab 46. Min. Klaas), Dybowski, Hochst�dt, Beckers-B�ger (ab 46. Min. Wiese), F�rber, Ohl, Yagli (ab 46. Min. Callies), Yesiltas, Davcev, Nejazi.

 

03.08.2001: Die Seite Trainingsweltmeister wurde erstellt, dort kann jeder sehen wie flei�ig trainiert wurde.

03.08.2001: Der Kader f�r das Testspiel am Samstag, den 04.08.2001 in Niedererbach sieht urlaubs- und verletzungsbedingt wie folgt aus: Kleeberger, Dybowski, Hochst�dt, Slawek, Klaas, F�rber, Wiese, Yagli, Davcev, Ohl, Yesiltas, Nejazi, Callies, Beckers-B�ger und ?? Treffpunkt: 14.00 Uhr in Diez, Anstoss: 15.30 Uhr.

 

01.08.2001: Die Wahl zum Spieler der Saison 2000/2001 ist beendet. Nach 124 abgegebenen Stimmen sah die Reihenfolge so aus:

  • 1. Afrim Gashi 22 Stimmen
  • 2.Torsten Altmann 19 Stimmen
  • 2.Trajce Davcev 19 Stimmen
  • 4.Dennis F�rber 14 Stimmen
  • 5.Markus Teichler 10 Stimmen
  • 6.Daniel Ohl 8 Stimmen
  • 7.Nikolay Dybowski 7 Stimmen
  • 7.Christoph Hinckel 7 Stimmen
  • 9. Adnan Basic 5 Stimmen
  • 9. Matthias Stein 5 Stimmen
  • 11. Stefan Bremser 3 Stimmen
  • 12. G�nter Kleeberger, Michael Hummernick, Stefan Hochst�dt, Timo Reichwein und Daniel Benthien je 1 Stimme

Ein Dank an alle die mitgestimmt haben und herzlichen Gl�ckwunsch an Afrim Gashi!

Eine neue Umfrage wurde bereits ins Forum gestellt!

30.07.2001: Das Testspiel gegen den TuS Staffel am morgigen Dienstag, den 31.07.2001 mu� leider ausfallen. Heute sagte der Staffeler Trainer Oliver Roos, das Spiel wegen fehlendem Personal ab. Insgesamt 8 Spieler befinden sich in Urlaub! F�r einen sp�teren Zeitpunkt in dieser Saison wurde die Nachholung dieses Spieles vereinbart.

28.07.-29.07.2001: Die Fussballer des TuS Diez machen anl��lich einer Kanutour die Lahn zwischen Diez und Laurenburg unsicher. Ganz nebenbei wurden einige Steaks und W�rstchen gegrillt, viele isotonische Getr�nke geleert, der W�rfelbecher gequ�lt und viel gelacht. Ein Dank an alle die dabei waren und ganz besonders an Heinz Meckel und Trajce f�r die Organisation.

26.07.2001: Das 3. Testspiel des TuS Diez 1846 brachte, den 1.Sieg in der Saison 2001/2002. Durch 2 Tore des �berragenden Ahmet Yesiltas wurde der Aufsteiger in die Kreisliga B, SV Oelsberg mit 2:1 besiegt.

Wieder ein kleiner Schritt in die richtige Richtung! Das Testspiel gegen den SV Oelsberg endete 2:1 f�r die Mannschaft des TuS Diez 1846! Bei Temperaturen um die 30 Grad schenkten sich beide Mannschaften auf unserem "ehrlichen" Hartplatz nichts. Nach einer kurzen Abtastphase kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und kam zu mehreren Torchancen, w�hrend der Gegner das von G�nther Kleeberger geh�tete Tor nicht gef�hrden konnte.
Die zwei gr��ten Chancen hatte Ahmet Yesiltas, die erste vergab er noch kl�glich, aber bei der zweiten klingelte es "rechts oben" nach einem Schu� aus 18-Metern. Mit einem 1:0 ging es in die Pause und auch in der 2.Halbzeit war der TuS Diez 1846 die bestimmende Mannschaft, wenn auch im Spiel nach vorne die Ruhe und Abgekl�rtheit fehlte. Relativ �berraschend der Ausgleich f�r den SV Oelsberg, durch einen umstrittenen Elfmeter. Ein Trikotzupfen von Bekim Gashi war die Ursache. Dies erhitzte die Gem�ter noch zus�tzlich und f�hrte aber auch zu einigen erfolgversprechenden Angriffsaktionen des TuS. Das verdiente 2:1 nach einem sch�nen Solo von Ahmet Yesiltas auf Pa� von Arfrim Gashi war die Folge.
Mitte der 2.Halbzeit konnten die wenigen Zuschauer phasenweise einige gute Ballpassagen des TuS bewundern, der Gegner aus Oelsberg versuchte zwar noch zum Ausgleich zu kommen, aber die Abwehr um "Nobbes" Wiese stand alles in allem solide.
Ein verdienter Sieg in einem fairen Spiel stand am Ende f�r die Mannschaft des TuS zu buche.
Aufstellung: Kleeberger, B.Gashi, F�rber, Hochstaedt, Beckers-B�ger (ab 46min. Dybowski), Bes.Gashi (ab 65.Min. Yagli), Wiese, Ohl, Yesiltas (ab 70.Min. Nejazi), Davcev (ab 75.Min. Callies), A.Gashi

14.07.2001: TuS 1846 erreicht ein 1:1 in L�hnberg!

Ja, das sah dann schon besser aus. Unsere Mannschaft erzielte gestern im Testspiel gegen den TuS L�hnberg ein 1:1-Unentschieden!
Einige Umstellungen in der Mannschaft und eine sehr diziplinierte Abwehrleistung waren ausschlaggebend f�r die erhebliche Leistungssteigerung zum "Ennerichdesaster". Zwar wurde noch nicht so zwingend nach vorne gespielt aber Ordnung und Einsatz stimmten! Insgesamt hatte unsere Mannschaft auch mehr Spielanteile und verdiente sich das Unentschieden redlich. Zuvor wurde ein Elfmeter verschossen, ein Freisto� landete an der Latte und auf einemal stand es �berraschend 1:0 f�r L�hnberg durch einen L�ttichau-Freisto�. Aber Ahmet Yesiltas kr�nte seine wiederum ordentliche Leistung mit dem Ausgleichstor nach sch�ner Einzelleistung. Aus einer kompakten Mannschaft ragten Dennis F�rber, Bekim Gashi und Ahmet Yesiltas heraus.  Die Aufstellung: Kleeberger, Bekim Gashi, F�rber, Dybowski, Beckers-B�ger (ab 80.Min. Callies), Besim Gashi, Kreutz, Ozbolt, Yesiltas, Afrim Gashi, Yagli

12.07.2001: 1.Testspiel gegen den SC Ennerich wird zum Desaster! TuS verliert 1:5!

Die Mannschaft des TuS 1846 Diez vor der Saison 2001/2002

Stehend von links: Olcay Yagli, Pasquale Buonpane, Ferdi Badem, Trajce Davcev, Martin Ozbolt, Afrim Gashi, Ahmet Yesiltas, Florian Callies, Michael Beckers-B�ger.

Sitzend von links: Josef Klaas, Nicolai Dybowski, Dennis F�rber, Daniel Ohl, Markus Teichler, Adnan Basic, Simon Kreutz, Bekim Gashi.

Ja, das war noch nichts! Unsere Mannschaft konnte zwar in der 1.Halbzeit das Spiel relativ offen gestalten, aber die abgezockten G�ste aus Ennerich nutzten eiskalt, die Schw�chen in unserer Defensivabteilung. So stand es zur Pause schon 0:2 f�r die Truppe aus Ennerich. In der Pause wurde bei unserer Mannschaft 5 mal gewechselt und dadurch kam auch nicht mehr Harmonie ins Spiel. Ganz im Gegenteil, einige Leute zeigten sich von ihrer weniger guten Seite. Es gab viele H�uptlinge, aber keine
Indianer! Einzig im Angriff konnten
Adnan Basic und Ahmet Yesiltas gute
Aktionen zeigen. So kam der Ehrentreffer durch einen im Nachschu� verwandelten 11-Meter von Ahmet Yesiltas zu stande. Der selbe Spieler traf ebenso wie Olcay Yagli noch einmal den Pfosten. Am insgesamt schwachen Eindruck �nderte es aber nichts. Ennerich siegte am Ende hochverdient mit 1:5!
Es gibt also noch viel zu tun, packt es an! Die Aufstellung: Teichler, Dybowski, Ozbolt, F�rber (ab.46 Min.Bekim Gashi), Klaas (ab 46.Min. Ohl), Kreutz (ab 46.Min. Buonpane), Afrim Gashi (ab 46.Min. Besim Gashi), Badem (ab 46.min. Callies), Davcev, Yesiltas, Basic (ab 46. Min. Yagli)


 
powered by Beepworld