27.05.2007: Zum Saisonabschluß unterliegt der SVW dem Aufstiegsanwärter aus Steinbach mit 0:2!
Im Spiel gegen den Tabellenzweiten hatte sich die Mannschaft des SV Wilsenroth viel vorgenommen und begann auch einsatzfreudig und engagiert. Viele Zweikämpfe, wenig Torraumszenen und zunehmende Hektik prägten den 1.Spielabschnitt. Beide Mannschaften scheuten das Risiko eines Gegentores, so daß lediglich aus Standardsituationen Torgefahr erwuchs. Die Gästeführung kam dann auch folgerichtig aus einem Eckball zustande, trotz zweier "Klärungsversuche" der heimischen Abwehr, war dann im 3.Nachschuß (37.Minute) ein Gästespieler zur Stelle um das 0:1 zu erzielen! In den folgenden Minuten drohte das Spiel dem ansonsten guten Schiedsrichter zu entgleiten, beide Mannschaften schonten sich nicht, hüben wie drüben kam Härte und Provokation ins Spiel! Doch nur der Gästespieler Retkoceri sah nach einem üblen Foul in der 41.Minute gegen den "durchgebrochenen" Alexander Schardt, die rote Karte! Das Schardt im Anschluß jubelte als ob er ein Tor erzielt hätte, war allerdings auch gelbwürdig! Die entscheidende Phase des Spiels war eingeläutet und in der 43.Minute wird Thomas Klein im Strafraum gelegt, zum fälligen Elfmeter tritt Christian Hartmann an und er verschießt! Zu genau hatte er gezielt und der Ball springt vom Pfosten zurück ins Feld. Nach der Pause gelingt es dem SVW nicht, gegen 10 Steinbacher zwingende Torchancen herauszuarbeiten. Lediglich mit Schüssen aus der 2.Reihe, (T.Klein, Hörter ) kann der gute Steinbacher Keeper in Schwierigkeiten gebracht werden. Ein Gästestürmer reicht aus um das Spiel zu entscheiden! Nach einem Solo von Kilic in der 55.Minute, wird dieser im 16-Meterraum von den Beinen geholt, der nachfolgende Elfmeter ist dann Formsache. Die Gäste verlegen sich mit dieser 0:2-Führung aufs Kontern, bei den heimischen Akteuren ist zwar der Geist willig doch das Fleisch zu schwach um noch was am Ergebnis zu ändern! Nach dem Spiel wird auf beiden Seiten gefeiert, die Gäste freuen sich über das Erreichen des Relegationsplatzes, der SVW über den schon länger feststehenden Klassenerhalt! Die Aufstellung: Wüst, Brahm (ab 70. Hörter), Schardt, C.Hartmann, Klink, S.Hartmann, Jakubczak, Engel (ab 65 D.Hartmann), Göbel, T.Klein, Burandt.
Alex Wüst: Das was zu halten war, hielt er!
Rene Brahm: Biß wie schon so oft in dieser Saison auf die Zähne!
Alex Schardt: Starke Leistung gegen den besten Mann der Gäste, mit einer Ausnahme!
Christian Hartmann: Ordentliche Leistung, läßt er die Schnörkel, wäre er noch besser!
Peter Klink: Solide in der Abwehr, im Sturm ohne Wirkung, weil er nicht angespielt wurde!
Stefan Hartmann: Defensiv ok! Offensiv verbesserungswürdig!

Lukas Jakubczak: Durchschnitt, wie immer mit seinem "Zuspätkommer-Foul"!

Niclas Engel: Fussball ist ein Lauf- und Kampfspiel! Das wird er lernen!
Benedikt Göbel: Ohne Wirkung, wenig Bewegung!
Thomas Klein: Wollte viel im letzten Spiel!
Sebastian Burandt: Zog seinem Gegenspieler den Zahn!
Simon Hörter: Mit einem guten Schuß ansonsten ohne Bindung! 
Dirk Hartmann:
Agierte mit klugen Pässen, brachte Belebung!
Unsere 2.Mannschaft verlor gegen eine junge sehr spielstarke Gästeelf die schon seit Wochen als Meister versteht, mit 1:5! Das hört sich deutlicher an als es auf dem Platz aussah. Unsere 2.Mannschaft konnte das Spiel lange ausgeglichen gestalten. Wie schon so oft in dieser Saison fehlte es im Angriff an der notwendigen Durchschlagskraft. Lediglich in der 9.Minute konnte nach schönem Zuspiel von Christian Schlimm auf Peter Müller über die 1:0-Führung gejubelt werden. Weitere gute Chancen durch Thomas Iwan nach tollem Solo und Fernschuß, oder Alex Maier mit einem Kopfball wurden leider vergeben. Die Gäste spielten schnell und schnörkellos nach vorne und zeigten unserer Abwehr gelegentlich die Grenzen auf. Ganz nebenbei wurden dabei die erforderlichen Tore erzielt!
Die Aufstellung: Hörter, Kreuter, J.Jung, Abel, C.Jung, P.Müller (ab 50. Siebert), Horz, Iwan, Maier (ab 70. J.Frensch), Schlimm, Steinborn. Zu den Bildern des Tages....
20.05.2007: Der SVW lebt noch und verliert gegen den Meister aus Offheim mit 3:1!
Bei tollen äußeren Bedingungen und vor einer stattlichen Zuschauerkulisse präsentiere sich der SVW in Offheim stark verbessert gegen den neuen Meister! Aus einer defensiven Grundordnung und mit großem kämpferischen Einsatz versuchten die "Blau-Weißen" den Tabellenführer am Tore schießen, zu hindern. Bereits nach 2 Minuten, war dieses Rezept durch einen wunderschönen Kopfballtreffer von Ex-Profi Stefan Simon nach maßgerechtem Eckball zerstört! Erinnerungen an das Debakel vom Vorsonntag gegen Drommershausen stellten sich ein und die Offheimer Angriffsmaschine lief auf vollen Touren! Doch die Mannschaft um Kapitän Rene Brahm hielt dagegen! Nachdem die Anfangsphase ohne weiteres Gegentor mit Glück und Geschick überstanden war, konnte Oldie Peter Klink (11. Minute) mit einem perfekt gezirkelten Freistoß den überraschenden Ausgleich erzielen. Der SVW war wieder im Spiel und konnte ansatzweise das Spiel ausgeglichen gestalten, ohne zu Chancen zu kommen. In der Schlußphase der 1.Hälfte schlichen sich in den Wilsenröther Abwehrblock Unachtsamkeiten ein, die der Gastgeber sofort zu einem Doppelschlag zum 2:1 sowie zum 3:1 in der 38. und 43. Minute nutzte! Zwei verdeckte Schüsse außerhalb des Strafraums überwanden unseren Keeper Alex Wüst, der sich an diesem Tag mehrfach auszeichnen konnte. Auch nach der Halbzeitpause dominierten die Gastgeber, ohne zu weiteren Toren zu kommen. Der SVW stand defensiv solide, nur im Spiel nach vorne tat sich nicht viel. Lediglich in der 70.Minute hätte der SVW den Anschlußtreffer erzielen können, Thomas Klein schoß einen Freistoß in die Mauer, Rene Brahm nutzte den Abpraller zu einem klugen Paß auf Christian Hartmann, der alleine auf das Offheimer Tor zulief, anstatt selbst abzuschließen spielte "Harry" uneigennützig zu Benedikt Göbel, dessen Schuß zur Ecke abgewehrt wurde. In der Schlußphase des Spiels tat sich nicht mehr viel, beide Trainer schöpften ihr Auswechselkontingent voll aus und nach dem Schlußpfiff feierten die Offheimer die verdiente Meisterschaft! Die Akteure des SV Wilsenroth haben in diesem Spiel gezeigt das, dass Drommershausen-Spiel ein "Ausrutscher" war und konnten erhobenen Hauptes den Platz verlassen!
Die Aufstellung: Wüst, Brahm, Schardt, C.Hartmann, Klink (ab 56. Hörter), S.Hartmann, Jakubczak, Engel (ab 77. Loos), Göbel (ab 85. Beckers), T.Klein, Burandt.
Einzelkritik:
Alex Wüst: Verhinderte Schlimmeres!
Rene Brahm: Antreiber, Vorkämpfer, Kapitän, vorbildlich!
Alex Schardt: Wie er leibt und lebt, gnadenlos am Mann!
Christian Hartmann: Zweikampf und einsatzstark, manchmal zu ungeduldig!
Peter Klink: Bis zu seiner Verletzung der Fels in der Brandung!
Stefan Hartmann: Stark verbessert mit Mumm und Power!

Lukas Jakubczak: Ließ nicht locker, biß auf die Zähne!

Niclas Engel: Sammelte wertvolle Erfahrung, schlug sich achtbar!
Benedikt Göbel: Seit Wochen angeschlagen, stellte er sich in den Dienst der Mannschaft!
Thomas Klein: Brachte Entlastung, kämpferisch überzeugend!
Sebastian Burandt: Lauf- und kampfstark im Dienst der Mannschaft!
Simon Hörter: Einsatzstark und schnell, war sofort im Spiel! 
Marcel Loos:
Sprang kurzfristig ein und überzeugte!
Michael Beckers: Kurzeinsatz, fiel nur auf, weil er als einziger Spiel eine Uhr trug! (Dem "Oberligaschiedsrichter" entging dies, wie so einiges...!)
Unsere 2.Mannschaft verlor hochverdient mit 6:0 und konnte einer lauf- und spielstarken Offheimer Reserve wenig entgegensetzen! Einige Spieler mußten schmerzlich erkennen, das Fussball ein Sport ist, der regelmäßiges Training erfordert!! Aus einer schwachen Mannschaft ist lediglich Torwart Simon Hörter hervorzuheben, der mehrfach mit tollen Paraden verhinderte, dass es zweistellig wurde. Die Aufstellung: Hörter, J. Jung, C. Jung, Klawitter (ab 70. Abel), Kreuter, Zimmermann, Horz, Maier (ab 65. Müller), Steinborn (ab 46. Loos), Schlimm, Künze.

13.05.2007: Erste Niederlage nach 14 Spielen gegen den TuS Drommershausen!

Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft hatte der SVW am Sonntag keinerlei Chance die Serie ungeschlagener Spiele fortzusetzen. Die hoch motivierten Gäste übernahmen von Anfang an das Kommando und brachten dem SVW eine empfindliche Niederlage bei! Einige Akteure der Heimmannschaft spielten weit unter Form, während die Gäste eine geschlossene Mannschaftsleistung ablieferten. Bereits zur Pause war alles entschieden und auch in der 2.Halbzeit war bei den Gastgebern kein Aufbäumen erkennbar. Schlußendlich bleibt eine bittere 0:6-Klatsche zu vermelden! Die Aufstellung: Wüst, Brahm, Schardt, C.Hartmann, Klink, S.Hartmann, Jakubczak, Beckers (ab 65. Hörter), Engel (ab 46. D.Hartmann), T.Klein, Burandt.

Im Vorspiel konnte unsere 2.Mannschaft in überzeugender Manier einen hochverdienten 5:1-Sieg feiern! Die Treffer erzielten Christian Schlimm (2), Alexander Maier, Thomas Iwan und Christian Jung.

Die Aufstellung: Hörter, Künze, C. Jung, Zimmermann, Kreuter, Abel, Klawitter, Iwan, Müller (ab 55. Steinborn), Schlimm, Maier.

06.05.2007: Kleins` Freistoßhammer brachte den Sieg in Staffel!
Nach zwei Heimspielen ohne Sieg, wollte die Mannschaft des SV Wilsenroth in Staffel mal wieder dreifach punkten. Gegen erstaunlich starke Gastgeber kam unsere Mannschaft in der 1.Halbzeit jedoch überhaupt nicht ins Spiel. Mehrfach konnte unser Keeper Alex Wüst einen Rückstand verhindern, doch in der 35.Minute war er bei einem Freistoß von Staffels Ferdi Badem machtlos! Nicht unverdient gingen die Gastgeber mit einer 1:0-Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel versuchte unser Team mit langen Bällen das Mittelfeld schnell zu überbrücken, während sich Staffel aufs kontern verlegte. Der SVW war auf einmal am Drücker! Nachdem der Torwart der Gastgeber eine Flanke von Benedikt Göbel fallen ließ, war unser Libero Peter Klink zur Stelle und markierte in der 77.Minute den Ausgleich. Unsere Mannschaft ließ jetzt nicht mehr locker und erspielte weitere Chancen, die klarste hatte Stefan Hartmann der mit einem strammen Weitschuß die Latte traf. Thomas Klein war es, der mit einem plazierten Freistoß aus 25 Metern (87.Minute) den am Ende nicht unverdienten Siegtreffer erzielte! In einer hektischen Schlußphase passierte, außer einiger Undiszipliniertheiten auf beiden Seiten, nichts mehr!
Die Aufstellung: Wüst, Brahm, Schardt, C.Hartmann, Klink, S.Hartmann, Jakubczak (ab 85.Hörter), Burandt, Göbel, T.Klein, Engel (ab 70. Heinz) Zu den Bildern des Spiels!            

Einzelkritik:
Alex Wüst: Trotz Kirmes und Eintracht-Sieg ein sicherer Rückhalt!
Rene Brahm: Ließ seinen Gegenspieler nicht zur Entfaltung kommen!
Alex Schardt: Mit einigen Unsicherheiten!
Christian Hartmann: "Motivator" für das Team!
Peter Klink: Ein Tor verschuldet, eins gemacht, sollte manchmal besser schweigen und genießen!
Stefan Hartmann: Leicht verbessert!
Lukas Jakubczak: Manchesmal zu zart und ohne Tempo!
Sebastian Burandt: Ordentlich nicht mehr!
Benedikt Göbel: Eine Flanke, ansonsten ohne nennenswerte Aktionen!
Thomas Klein: Zeigte mit seinem Freistoßtor wie wertvoll er ist!
Niclas Engel: Im Rahmen seiner Möglichkeiten stark verbessert!
Marco Heinz: Mit ihm kam Leben in unser Offensivspiel!
Simon Hörter: Ist da wenn wir ihn brauchen!
Unsere 2.Mannschaft konnte nach Toren von Thomas Ivan (Vorlage Sebastin Kreuter), Christian Schlimm und Christian Jung (herrlicher Weitschuß aus 28 Metern) verdient einen Auswärtspunkt ergattern.
Die Aufstellung: Hörter, Künze, J.Jung, Klawitter, Kreuter (ab 70 D.Trocha), Zimmermann, C.Jung, Abel, Maier, Schlimm, Ivan.

29.04.2007: Ein Punkt nach starkem Endspurt, gute Leistung der 2.Mannschaft bleibt unbelohnt!

In einem mäßigen Spiel konnte der SVW gegen den SV Heckholzhausen schlußendlich nur mageres ein 1:1-Unentschieden erreichen. In der 1.Halbzeit boten beide Team Sommerfußball, wobei der SVW die dominiernde Mannschaft war. Nennenswerte Torchancen waren allerdings nicht zu verzeichnen. Nach der Pause drehte sich das Spiel und die Gäste waren deutlich überlegen und kamen nach einem Freistoß zur Führung. Erst in den letzten 20 Minuten wehrte sich das heimische Team gegen die drohende Niederlage und konnte nach schönen Zusammenspiel mit Thomas Klein durch Christian Hartmann, den Ausgleich erzielen. Trotz weiterer Chancen blieb es bei einem leistungsgerechten Unentschieden. Die Aufstellung: Wüst, Burandt, Brahm, C.Hartmann, Klink, S.Hartmann (ab 75. Hörter), Jakubczak, M.Klein (ab 70. Beckers-Büger)Engel), Göbel, T.Klein, Napiontek (ab 85. Engel). Zu den Bildern des Spiels!

Die 2.Mannschaft wurde nach einer kämpferisch guten Leistung gegen eine sehr spielstarke Gästemannschaft nicht belohnt. Nach einer umkämpften Partie siegte der Gast aus Heckholzhausen mit 1:2, das Wilsenrother Gegentor markiert Thomas Iwan nach einem weiten Einwurf von Christian Schlimm! Bemerkenswert war der Einsatz von Patrick Klawitter der wenige Wochen nach seinem Schlüsselbeinbruch schon wieder auf dem Platz stand! Die Aufstellung: Hörter, Klawitter, J.Jung, C.Jung, Kolebski (ab 46. Künze), Zimmermann, Hahn, Abel, Schlimm, Maier (ab 65. Siebert), Iwan.

22.04.2007: "Gefühlte Niederlage", SVW entgeht gegen Allendorf nur knapp einer Blamage!

In einem weitestgehend fairen Spiel verschlief der SVW die 1.Halbzeit komplett und bot eine grausige Vorstellung. Dies wurde zum Ende der 1.Hälfte, nach vorangegangen Wortgefechten mit dem zweifachen Torschützen Kosi, bestraft mit der 0:2-Gästeführung. Nach der Pause nahm der SVW das Spiel entschlossener in die Hand und konnte eine Vielzahl von Torchancen erarbeiten. Nachdem Benedikt Göbel in der 57. Minute einen Foulelfmeter verschoßen hatte, war es der selbe Spieler, der in der 58. Minute ein schönes Solo zum 1:2 abschloss. 5 Minuten später war es Werner Napiontek, der den Ausgleich mit einem Heber erzielte. Weitere Chancen folgten, die zum Teil kläglich und überhastet vergeben wurden. Einigen Spielern waren deutliche Konditionsmängel anzumerken, die auf nicht vorhandene Trainingsbeteiligung zurückzuführen sind. Am Ende wurden die 2 in Gaudernbach glücklich gewonnenen Punkte gegen einen tapfer kämpfenden Gegner, nachlässig abgeschenkt! Die Aufstellung: Wüst, Burandt, Schardt, C.Hartmann (ab 70. Hörter), Klink, S.Hartmann, Jakubczak, M.Festa (ab 80. Engel), Göbel, T.Klein, Napiontek.  Zu den Bildern des Spiels!
Einzelkritik:
Alex Wüst: Kassierte 2 Tore und hatte sonst nichts zu tun!
Sebastian Burandt: Sein Gegenspieler erzielte 2 Tore!
Alex Schardt: Hatte seinen Gegenspieler über 90 Minuten im Griff!
Christian Hartmann: Konnte leicht angeschlagen an seine guten Leistungen nicht anknüpfen!
Peter Klink: Provozierte 2 Gegentore!
Stefan Hartmann: Läuft und dribbelt viel, wenig Effekt!
Lukas Jakubczak: Mit vielen Ungenauigkeiten, ungewohnt träge!
Mahir Festa: Ohne Training, ohne Wirkung!
Benedikt Göbel: Angeschlagen, ohne Training, aber mit Tor!
Thomas Klein: Ohne Training, bemüht, am Ende ohne Power!
Werner Napiontek: 1 Tor und weitere Großchancen, durchwachsen!
Niclas Engel: Fand nicht mehr ins Spiel!
Simon Hörter: Eine gute Aktion, ansonsten mit der Situation fussballerisch überfordert!
Im Spiel der 2.Mannschaften, ging es um Platz 11, diesen konnte unsere Mannschaft, nach 90 kurzweiligen Minuten, verdient behaupten. Mit zum Teil schönen Toren wurde die Reserve des SV Allendorf 4:2 besiegt. Die Tore erzielten in der 5. Minute Thomas Iwan (1:0) mit einem abgefälschten Schrägschuß, in der 26. Minute, Sebastian Kreuter (2:1) nach Freistoß Christian Schlimm. In der 2.Halbzeit war in der 50. Minute Steffen Abel (3:1) mit seinem schwachen rechten Fuss zu Stelle und den Schlußpunkt setzte Christian Jung mit einem Volleyhammer aus 18 Metern in der 53. Minute. Eine gute Leistung der "Zwoten" mit dem letzten Aufgebot!
Aufstellung: Hörter, C.Jung, J.Jung, Nilges, Kreuter, Abel (ab 65. Müller), Hahn, Iwan, Zimmermann, C. Schlimm, Kolebski. 
  
15.04.2007: Glücklicher Sieg in Gaudernbach, Napiontek mit dem "goldenen Köpfchen" zur Stelle!
Im Aufeinandertreffen zweier im Jahr 2007 noch ungeschlagenen Mannschaften, gab es viel Kampf, wenig Torraumszenen und kaum Torchancen zu sehen. Die Gastgeber legten energisch los, aber nachdem ihr Stürmer Mustafa Özdemir verletzt ausgewechselt werden musste, (Gute Besserung!) neutralisierten sich beide Teams immer mehr. Das Geschehen spielte sich vornehmlich im Mittelfeld ab. Die Angriffe der Gastgeber verfingen sich immer wieder in der massierten Deckung des SVW und nach einer halben Stunde konnte auf der anderen Seite, die erste Chance durch Benedikt Göbel notiert werden. Seine nicht genau getroffene Direktabnahme verfehlte das Tor nur knapp. Bis zur Halbzeitpause passierte nichts nennenswertes, Stückwerk war an der Tagesordnung. Die 2.Hälfte war von Unzulänglichkeiten und Kampf geprägt und die für die Jahreszeit sehr hohen Temperaturen konnten das Niveau des Spiels auch nicht steigern. Es sah nach einem torlosen Remis aus und damit wären beide Teams gut bedient gewesen. Doch in der 73. Minute konnte der SVW einen Eckball erkämpfen, die hohe Hereingabe von Thomas Klein wurde durch Lukas Jakubczak weiter verlängert und am langen Pfosten konnte Werner Napiontek entspannt zum 0:1 einnicken. Jetzt nahm das Spiel noch mal Fahrt auf und beide Seiten konnten Chancen herausspielen.  Auf der einen Seite wütende Angriffe der Spielgemeinschaft und auf der anderen Seite, Kontermöglichkeiten des SVW, die aber alle ohne Erfolg blieben. Nach vier Minuten Nachspielzeit beendete der sehr gut leitende Schiedsrichter Edel aus Dietkirchen das Spiel und die Akteure des SVW konnten weitere wichtige Punkte bejubeln! Die Aufstellung: Wüst, Brahm (ab 46. Nilges), Schardt, C.Hartmann, Klink (ab 75. Beckers-Büger), Jakubczak, M.Festa, S.Hartmann, Göbel, T.Klein, Napiontek (ab 85. Hörter)
Einzelkritik:
Alex Wüst: Kein Gegentor!
Rene Brahm: Spielte trotz Verletzung und biß auf die Zähne!
Alex Schardt: Solide Leistung, verbessert sich von Spiel zu Spiel!
Christian Hartmann: Wertvoll, wichtig, weiter so!
Peter Klink: Stand sicher, manchmal lief er auch!
Stefan Hartmann: Fiel nicht auf, aber auch nicht ab!
Lukas Jakubczak: Wie immer, laufstark und unermüdlich!
Mahir Festa: Verbesserte Vorstellung zum Vorsonntag!
Benedikt Göbel: Fand wenig Bindung, steckte aber nie auf!
Thomas Klein: Als es drauf ankam, zeigte er kluge Aktionen!
Werner Napiontek: Wie man ihn kennt, laut, laufstark, abgezockt, mit dem richtigen Riecher!
Stefan Nilges: Fand sich gut zurecht und zeigte seine Defensivqualitäten!
Michael Beckers-Büger: Brachte die Führung mit über die Zeit!
Simon Hörter: Kam ins Spiel und war sofort im Geschehen, Klasse!  Zu den Bildern des Spieltages...
Im Spiel der 2.Mannschaften wehrte sich unser Team tapfer gegen Gegner und Hitze, musste aber am Ende eine verdiente 0:3-Niederlage hinnehmen. Herauszuheben ist die gute Torwartleistung von Simon Hörter, der einen Elfmeter halten konnte und noch weitere dicke Chancen des Gegners zunichte machte. Weiter erwähnenswert, die Kopfverletzung von Christopher Künze, der blutend mit gegnerischem Zahn in der Kopfhaut, ausgewechselt und zum „Tackern“ nach Weilburg ins Krankenhaus, gefahren werden musste. Die Aufstellung: Hörter, J.Jung, Kreuter, Künze (ab 38. Nilges (ab 46. C.Jung), Zimmermann, Abel, Steinborn, Maier, Iwan, F.Festa, Kolebski.
  
03.04.2007: Unglückliche 1:2-Niederlage der 2.Mannschaft in Waldhausen!
Mit einer zum Sonntag, völlig neuformierten Mannschaft zeigte die "2.Reihe" des SVW am Abend in Waldhausen, auf einem besseren Rübenacker, eine ordentliche Leistung. Wurde in der 1.Halbzeit das Spiel von den Gastgebern dominiert, so war es in der 2.Hälfte genau umgekehrt. Zwei Standardsituationen brachten unsere Mannschaft um den verdienten Lohn ihrer Leistung. In der 34.Minute führte nach einem Eckstoß, ein unhaltbarer Kopfball zur 1:0-Halbzeitführung des Gastgebers. Nach der Pause hatte unser Team ein klares Chancenplus und Stefan Hartmann konnte nach schöner Einzelleistung in der 65.Minute ausgleichen. Als alles schon mit einem Remis rechnete brachte ein überflüssiges Foul am rechten Flügel dem Gastgeber einen Freistoss ein, dieser fand einen völlig ungedeckten Gegner und schon war der glückliche Siegtreffer erzielt. Nach 9 Spielen ohne Niederlage mußte jetzt die Serie enden! Die Aufstellung: Wüst, Nilges, Schardt, Hörter, Beckers-Büger (ab 50. J.Jung), Horz (ab 70. Siebert), Jakubczak, St.Hartmann, Abel, Napiontek, Maier (ab 46. Heinz)
 
 
01.04.2007: Mühsamer 1:0-Sieg über die SG Schadeck/Hofen/Eschenau!
Nach guter Anfangsphase, verflachte das Spiel bis zur Halbzeitpause zusehends. Die Zuschauer sonnten sich und sahen den 22 Akteuren in kurzen Hosen dabei zu, wie versucht wurde, zumindest ab und zu, das gegnerische Tor zu gefährden. Den heimischen Spielern gelang dies weitaus häufiger als den Gästen. In der 11.Minute verfehlte Mahir Festa das Gästetor nach Zuspiel Christian Hartmann nur knapp. In der 26. Minute suchte der klug von Thomas Klein in die Spitze gespielte Ball verzweifelt einen Angreifer in blau, der ihn ins Tor befördert. Der nächste Aufreger war ein Lattenschuss von Christian Hartmann in der 30. Minute und kurz vor der Pause war es Thomas Klein der dem Gästekeeper mit einem Schuss vom 16er-Eck alles abverlangte. Nach der Pause wurde das Treiben auf dem Feld lebhafter, nachdem Mahir Festa in 51.Minute abermals das Tor verfehlte, konnten die Gäste im Gegenzug fast die Führung erzielen, unser Keeper Alexander Wüst musste Kopf und Kragen riskieren um dies zu verhindern. Nach einem Solo von Thomas Klein und dessen Hereingabe, war Christian Hartmann in 54.Minute zur Stelle und konnte mit schönem Hackentrick die Führung erzielen. Weitere Chancen folgten, die klarsten vergaben Stefan Hartmann (56.), Christian Hartmann (82.) und Thomas Klein (83.). Die Gäste lösten zwar den Libero auf und versuchten mehr Angriffsdruck zu entwickeln, heraus kam dabei allerdings nur eine gefährliche Flanke, die an Freund und Feind vorbei, parallel durch den Torraum lief. Ein verdienter Arbeitssieg konnte anschließend verhalten gefeiert werden.
Die Aufstellung: Wüst, Brahm (ab 80. Engel), Schardt, C.Hartmann, Klink, Jakubczak, M.Festa, S.Hartmann, Göbel (ab 70 M.Klein), T.Klein, Burandt.
Einzelkritik:
Alex Wüst: Seit Wochen in Topform!
Rene Brahm: Zweikampfstark mit klugem Aufbau!
Alex Schardt: Ließ seinen Gegenspieler nicht zur Entfaltung kommen!
Christian Hartmann: Ackerte für das Team und wurde mit dem Siegtor belohnt!
Peter Klink: Sicherer Rückhalt in unserer Abwehr!
Stefan Hartmann: Zeigte was er kann, kann aber mehr!
Lukas Jakubczak: Unauffällig aber sehr wertvoll!
Mahir Festa: Kann noch mehr, steigerte sich im 2.Abschnitt!
Benedikt Göbel: Da hat ihm jemand einen „gebrauchten Tag“ angedreht!
Thomas Klein: Seit Wochen unser stärkster Offensivmann und das alles ohne Training!
Sebastian Burandt: Rackerte unermüdlich im Dienst der Mannschaft!
Markus Klein: Brachte Belebung und Entlastung!
Niklas Engel: Löste seine schwierige Aufgabe zufrieden stellend, im Abschluss zu umständlich!
Sebastian Horz: (Ohne Einsatz, Danke!)
Simon Hörter: (Ohne Einsatz, Danke!) Zu den Bildern des Spieltages...
  
Die zweite Mannschaft konnte im Vorspiel den Gästen ein torloses Remis abtrotzen, mit dem beide Mannschaften zufrieden sein konnten. Beiderseits waren wenige Chancen in einem fairen Spiel zu verzeichnen. Die Aufstellung: Hörter, Nilges, J. Jung (ab 46. Künze), Loos (ab 35. Zimmermann), C. Jung, Abel (ab 46. Kolebski), Horz, Iwan, Maier, Schlimm, F.Festa.
 
 
29.03.2007: Nach umkämpften Spiel siegt der SVW in Limburg 1:3!
Mit einem unangenehmen Gegner und einem holprigen Kartoffelacker hatten sich die Akteure des SV Wilsenroth in Limburg am Donnerstagabend auseinander zu setzen. Heraus kam dabei ein mühevoller aber verdienter Sieg in einem auf schwachem Niveau stehenden Fussballspiel. Trotz deutlicher Überlegenheit musste bis 5 Minuten vor Schluß gezittert, denn erst da besorgte „Joker“ Niklas Engel nach toller Vorarbeit von Thomas Klein, den verdienten 1:3-Endstand. Die kurzzeitige Führung der Gastgeber (10.Minute) konnte Christian Hartmann in der 12.Minute mit einem Foulelfmeter, sein Bruder Stefan war gefoult worden, ausgleichen. Mit einer Einzelaktion scheiterte Thomas Klein in der 26.Minute am Torwart der Limburger, den Abpraller erreichte Werner Napiontek, der abermals Thomas Klein einsetzte und die Wilsenrother Führung herstellte. In der Folgezeit gab es hüben wie drüben, Chancen die zum Teil kläglich verstolpert und vergeben wurden. Das Spiel wurde härter und eine Vielzahl von gelben und auch eine rote Karte (Limburgs Kuch) kamen zur Verteilung. In der Schlussphase spielte der SVW überlegen doch im Abschluß wollte nur noch das eine Tor von Niklas Engel fallen.
3 Punkte eingefahren, ein Arbeitssieg mehr nicht!
Die Aufstellung: Wüst, Schardt, Brahm, C.Hartmann, Klink, S.Hartmann, Jakubczak, M.Festa, Napiontek, T.Klein, Heinz (ab 65.Engel).
Einzelkritik:
Alex Wüst: Fehlerlos, hielt was zu halten war!
Alex Schardt: Gewohnt zweikampfstark, oft zu überhastet!
Rene Brahm: Brauchte um ins Spiel zu kommen, steigerte sich mit zunehmender Spieldauer!
Christian Hartmann: Kampfstark und diszipliniert, er ist auf einem guten Weg!
Peter Klink: Die Pause hat ihm gut getan, überwiegend sicher!
Stefan Hartmann: Laufstark, defensiv sicher nach vorne mit Schwächen!
Lukas Jakubczak: Ließ defensiv nicht anbrennen, umsichtig nach vorne!
Mahir Festa: Engagierte Leistung mit Potential noch oben!
Werner Napiontek: Abgezockt, wertvoll!
Thomas Klein: Entschied mit seinen Aktionen das Spiel, stark!!
Marco Heinz: Solide, mit Pech im Abschluß!
Niklas Engel: Belebte das Angriffsspiel und erzielte sein 1.Saisontor!
Sebastian Horz: (Ohne Einsatz, Danke!)
Simon Hörter: (Ohne Einsatz, Danke!)

27.03.2007: Schwere Verletzung Patrick Klawitters überschattet 1:6-Sieg der Reserve in Limburg!

Auf Grund großer Personalengpässe, wurde die 2.Mannschaft des SVW in Limburg mit einigen Spielern der 1.Mannschaft aufgefüllt. Auf sehr holprigem Geläuf entwickelte sich in der 1.Halbzeit ein hochüberlegenes Spiel, indem der SVW schon früh alles klar machte! In der 11.Minute besorgte Christian Hartmann mit einem Drehschuß die Führung nach Vorlage Stefan Nilges. 5 Minuten später erhöhte Stefan Hartmann mit einem Heber auf 2:0 nach langem Paß seines Bruders Christian. Goalgetter Bendikt Göbel baute in der 24. Minute, die Führung nach Flanke von Rene Brahm auf 3:0 aus. Ein sicher von Alex Maier verwandelter Handelfmeter in der 33. Minute und ein weiterer Treffer von Benedikt Göbel in 41.Minute, nach Zuspiel Alex Maier stellten den 5:0-Pausenstand her. In der 2.Hälfte ließ es der SVW ruhiger angehen. Erst nach dem Schock der schweren Verletzung von Patrick Klawitter, fielen noch 2 Tore, die Gastgeber erzielten den verdienten Ehrentreffer und Stefan Hartmann (87.Minute) besorgte auf Zuspiel Benedikt Göbel den Endstand! Die Aufstellung: Wüst, Schardt, Steinborn, Jakubczak, Klawitter, Brahm (ab 46. Horz), St.Hartmann, Nilges, Göbel, C. Hartmann (ab 46. Abel), Maier.

25.03.2007: Wieder auswärts keine Tore, der SV Wilsenroth holt gegen die FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach nur einen Zähler!

Stellen Sie sich vor, sie haben einen Startplatz im elitären Feld der Formel 1 ergattert und jetzt kommt der Haken, kurz vor dem Start merken sie, sie sitzen in einem Trabant 601 mit 41 PS! Oder anders gesagt sie fahren ein Radrennen mit einem Hollandrad! So ungefähr war allen Spielern zu Mute als sie das Krombacher Werbegeschenk  zum ersten Mal mit den Füßen berührten (traten?). Dazu gesellte sich noch böiger Wind so dass den zahlreich erschienenen Zuschauern in der ersten Halbzeit nur Magerkost verabreicht wurde. Chancen hüben wie drüben Mangelware, Stockfehler, Fehlpässe und Missverständnisse auf beiden Seiten die Regel. Nach dem Seitenwechsel, zeigten die Mannen des SVW das selbst mit dem oben angeführten "Spielgerät" Kombinationsfussball und Torchancen möglich sind. Markus Klein zweimal, Mahir Festa und Thomas Klein scheiterten aussichtreich am gegnerischen Torwart. Auf der anderen Seite konnte unser Keeper Alex Wüst mit zwei tollen Paraden und Alex Schardt mit einer "5-Meter-Grätsche" das Unentschieden retten. Am Ende waren nach einem fairen Spiel, beide Teams mit dem Unentschieden zufrieden, denn es hätte auch anders kommen können...Die Aufstellung: Wüst, Burandt, Schardt, Horz (ab 70.M.Festa), Beckers-Büger, C.Hartmann, Jakubczak, S.Hartmann, Göbel, Klein, Engel (ab 55. M.Klein) Einzelkritik:

Alex Wüst: Topleistung ohne Fehl und Tadel!
Sebastian Burandt: Schaltete Gegenspieler aus, um Offensivakzente bemüht!
Alex Schardt: Am Mann bärenstark im Abspiel nicht!
Sebastian Horz: Ohne Höhen und Tiefen, erfüllte seine Aufgabe!
Michael Beckers-Büger:  Organisierte die Abwehr, im Spiel nach vorne mit Schwächen!
Christian Hartmann: Brauchte lange um ins Spiel zu finden, war dann aber da!
Lukas Jakubczak: Fleißig mit klugen Pässen und leichtsinnigen Ballverlusten!
Stefan Hartmann: Tag und Nacht, in der ersten Halbzeit fand er gar nicht statt!
Benedikt Göbel: Zu umständlich leicht verbessert in der 2.Hälfte!
Thomas Klein: Viel Stückwerk in Hälfte1, dann wieder gewohnt umtriebig mit Zug zum Tor!
Niklas Engel: Wenig torgefährlich in einigen Aktionen unglücklich!
Markus Klein: Brachte Belebung und hätte der Matchwinner werden können!
Mahir Festa: War sofort im Spiel und zeigte was er drauf hat!
Simon Hörter: (Ohne Einsatz, Danke!)
(Stefan Nilges:Ohne Einsatz, Danke!)
Unsere 2.Mannschaft konnte nach einer überzeugenden Vorstellung gegen einen überforderten Gegner die Siegesserie fortsetzen. Zwei Tore von Marcel Loos, ein Treffer von Christian Schlimm nach schönen Loos-Zuspiel bedeuteten am Ende einen verdienten 1:3-Sieg unserer "Zweiten". Die Aufstellung: Simon Hörter, Christian Schlimm, Sebastian Kreuter, Stefan Nilges, Johannes Jung, Patrick Klawitter, Mahir Festa (ab 60. Thomas Iwan ), Faruk Festa, Marcel Loos, Frank Zimmermann (ab 46. Michael Steinborn), Alexander Maier. 
 
18.03.2007: Nichts für schwache Nerven der SVW schlägt den SV Oberweyer mit 4:3!
Bei widrigen Bedingungen entwickelte sich auf dem Waldsportplatz in Wilsenroth ein packendes B-Liga-Spiel. Die 1.Halbzeit gestaltete sich weitgehend ausgeglichen, beide Teams konnten nur wenige Torchancen erarbeiten. Aus einer Standardsituation konnten die Gäste Kapital schlagen und in der 31.Minute durch Markus Mambeck in Führung gehen. Wilsenroth agierte bis zum Pausenpfiff zu umständlich um die Gästeführung zu gefährden, lediglich zwei Chancen durch Christian und Stefan Hartmann waren zu verzeichnen. In der 2.Hälfte bot sich den wenigen Zuschauern ein anderes Bild, Wilsenroth dominierte, erspielte Chance um Chance, während Oberweyer sich aufs Kontern verlegte. Innerhalb von wenigen Minuten konnte der SV Wilsenroth das Spiel drehen und lag nach Toren von Thomas Klein (49.) auf Vorlage von Alex Schardt, sowie einem von Benedikt Göbel (51.) verwandelten, an ihm selbst verwirkten, Foulelfmeter in Führung. Thomas Klein hatte wenig später das 3:1 auf dem Fuß und scheiterte, im Gegenzug erzielten die Gäste nach einem Foulelfmeter durch Hagenhoff den Ausgleich (59.). Der selbe Spieler konnte in der 62.Minute die abermalige Gästeführung durch einen erneuten Foulelfmeter erzielen. Die Gastgeber drückten abermals vehement auf den Ausgleich, dieser fiel nach einer Flanke von Beckers-Büger die Benedikt Göbel zum Ausgleich einlenkte. In der jetzt auch zunehmend hektischen Partie vergab Benedikt Göbel noch einen Foulelfmeter, ehe Thomas Klein nach Vorarbeit durch Lukas Jakubczak den verdienten 4:3-Siegtreffer in der 88.Minute erzielte. Kurz vor Ende der Begegnung sah der Gästekeeper noch wegen Meckerns die rote Karte. Am Ende bleiben die Punkte in Wilsenroth!!
Die Aufstellung: Wüst, Burandt, Schardt, Horz, Beckers-Büger, C.Hartmann, Jakubczak, S.Hartmann, Göbel (ab 88. Frensch), Klein, Heinz.
Einzelkritik:
Alex Wüst: Sicherer Rückhalt, einmal zu ungestüm!
Sebastian Burandt: Topengagiert gegen den stärksten Gästeakteur!
Alex Schardt: Hinten sicher und mit guten Aktionen nach vorne!
Sebastian Horz: Solide Leistung unauffällig!
Michael Beckers-Büger: Steigerte sich mit zunehmender Spieldauer!
Christian Hartmann: Unermüdlicher Antreiber mit guten einleitenden Pässen!
Lukas Jakubczak: Arbeiter, der sich in den Dienst der Mannschaft stellte!
Stefan Hartmann: Nach anfänglichen Schwierigkeiten, kam er immer besser ins Spiel!
Benedikt Göbel: Wieder ein Doppelpack, wenn er fit ist geht noch mehr!
Thomas Klein: Nicht zu bremsen, endlich auch mal mit Vollstreckerqualitäten!
Marco Heinz: Ein absoluter Gewinn für das Team, als Stand-By-Spieler eigentlich zu schade, Danke!!
Josef Frensch: Fror 88.Minuten um dann in den letzten Minuten das Spiel mit über die Zeit zu bringen!
Simon Hörter: (Ohne Einsatz, Danke!)
Stefan Nilges: (Ohne Einsatz, Danke!)
 
Im Vorspiel konnte unsere 2.Mannschaft nicht an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Bei strömendem Regen kostete es viel Kraft und noch mehr Nerven bis gegen die 3.Mannschaft der SG Weinbachtal ein 4:3-Sieg unter Dach und Fach war. Die Treffer erzielten Alexander Maier, Faruk Festa, Thomas Iwan (Foulelfmeter) und Christian Jung.

Die Aufstellung: Simon Hörter, Christian Jung, Sebastian Kreuter, Stefan Nilges (ab 46. Gregor Koblewski), Steffen Abel, Johannes Jung, Patrick Klawitter, Thomas Iwan (ab 60. Peter Müller), Mahir Festa, Faruk Festa, Alexander Maier. Zu den Bildern des Spieltages...

11.03.2007: Trostlose "Nullnummer" im Derby gegen den SV Thalheim!

In den ersten Minuten war der SVW überlegen und hätte in den ersten 15 Minuten mit 2:0 führen müssen. Mit zunehmender Spieldauer passte man sich jedoch dem Niveau der Heimelf an. So wurde Thalheim stärker und von uns aufgebaut. Die Fehlerquelle lag im zentralen Mittelfeld, Thomas Klein spielte fast Mittelstürmer und Christian "Harry" Hartmann spielte ebensfalls sehr offensiv, sodass sich im Mittelfeld kein Zusammenspiel entwickelte und man oftmals mit 4 Angreifern auf auf einer Linie sich gegenseitig den Raum wegnahm.
Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Als Torwart Alex Wüst bei einem Klärungsversuch zu zögerlich agiert, lupfte Gästestürmer Polle den Ball Richtung Tor. Peter Klink rettete auf der Linie und nahm dabei die Hand zur Hilfe. Folge: Rote Karte und Elfmeter. Bei ersten Versuch traf Polle, doch der Schiedsrichter lies den Elfmeter wiederholen. Keeper Wüst war im zweiten Versuch der Sieger und rettete so einen Punkt.
Auffällig war, das der SVW nach dem Platzverweis wieder besser ins Spiel fand und die Partie offen gestaltete. In der Nachspielzeit müsste dann auch noch Thomas Klein mit Gelb/Rot den Platz verlassen. Nach dem er bereits früh wegen Meckern Gelb sah, konnte er den Provokationen seines Gegenspielers nicht standhalten und musste vom Platz. Mehr als ein Punkt war an diesem Sonntag auch nicht verdient. Die Aufstellung: Wüst, Schardt, Brahm (ab 78. Horz), C.Hartmann, Klink, St. Hartmann, Mahir Festa, Jakubczak, Faruk Festa (ab 46. Engel), Klein, Burandt. Nicht zum Einsatz kam Stefan Nilges, der sich dankenswerter Weise zur Verfügung hielt!
Besser machte es hingegen die 2.Mannschaft, die gegen die feldüberlegenen Gastgeber nach 18.Minute durch Christian Schlimm nach schöner Vorarbeit von Napiontek in Führung ging. Mit guter Abwehrarbeit konnte die "0" gehalten werden und einen der zahlreichen Konter verwertete Alex Maier in der 86.Minute nach Zuspiel von Thomas Iwan zum siegbringenden 0:2-Endstand! Die Aufstellung: Schlimm (ab 46. Klawitter), J. Jung, C. Jung, Nilges (ab 55. Frensch), Iwan, Maier, Horz (ab 46. Steinborn), Napiontek, Abel, Kreuter.

04.03.2007: Auftakt nach Maß, beide Mannschaften des SV Wilsenroth gewinnen gegen die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim!

Bei herrlichem Fußballwetter entwickelte sich vor zahlreichen Zuschauern im Duell der Lokalrivalen ein packendes und bis zuletzt umkämpftes Spiel. Ohne den erkrankten Alexander Schardt und den verletzten Simon Hörter empfing unser Team die Gäste mit einer sehr defensiven Ausrichtung . Während Hangenmeilingen/Niederzeuzheim in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile hatte, erspielte der SV Wilsenroth jedoch die klareren Chancen. In der 6.Minute scheiterte Thomas Klein mit einem Freistoß, kurze Zeit später verhinderte Alex Wüst mit einer Klasseparade die Gästeführung. In der 18.Minute setzte sich Christan Hartmann am rechten Flügel durch, seine Flanke konnnte Benedikt Göbel aus kurzer Distanz zum 1:0 einschieben. In der 30. Minute scheiterte Thomas Klein abermals mit einem Schuss am Gästekeeper und auch Freistösse von Christian Hartmann in der 35. und 37.Minute brachten ebenso wenig ein, wie der verunglückte Heber von Coach Beckers-Büger in der 39.Minute. Auf der Gegenseite ließ die Defensive des SVW keinerlei Chancen des Gegners zu, so dass es mit einer 1:0-Führung in die Pause ging. Nach der Pause drückten die Gäste enorm auf das Tempo und setzten sich in unserer Hälfte fest. Die erste klare Chance gab es aber auf der anderen Seite, wo wiederum Thomas Klein nach einem Solo über das halbe Feld den Ball nur knapp über das Tor jagte! Kurze Zeit später wackelte unsere Abwehr gewaltig und nach einem Freistoß konnten die Gäste mit einem unhaltbaren Kopfball ausgleichen. Das Spiel drohte zu kippen, aber nach dem die Gäste aus ihrer Überlegenheit keinen Nutzen ziehen konnten, war es wiedermal Benedikt Göbel der in der 75. Minute, einen Konter über Thomas Klein zum vielumjubelten Führungstreffer verwerten konnte. Die verzweifelte Gästeoffensive öffnete weitere Konterchancen für den SVW und den Gebrüdern Festa war es vorbehalten, in der Schlussminute den 3:1-Endstand durch Faruk Festa herzustellen. Zusammenfassend ein glücklicher aber nicht unverdienter Sieg des SV Wilsenroth!

Die Aufstellung:

Wüst, Burandt, Brahm, Klink, C.Hartmann, Jakubczak, S.Hartmann, Mahir Festa, Göbel (ab 84. Faruk Festa), Klein (ab 85. Sebastian Horz), Beckers-Büger (ab 65. Niklas Engel).

Einzelkritik:

Alex Wüst: Hielt was zu halten war, sehr sicher, strahlte Ruhe aus!

Sebastian Burandt: Einsatz- und laufstark auf ungewohnter Position!

Rene Brahm: Erlaubte seinem Gegner nichts!

Peter Klink: Hielt die Abwehr zusammen!

Christian Hartmann: Kämpfte und rannte bis zum Umfallen!

Lukas Jakubczak: Renner und Kämpfer der sich für das Team aufrieb!

Stefan Hartmann: Fand den Mittelweg zwischen Defensiv- und Offensivspiel!

Mahir Festa: Mit zunehmender Spieldauer immer stärker!

Benedikt Göbel: Steht da wo Stürmer stehen müssen = 2 Tore!

Thomas Klein: Spulte großes Pensum ab, trieb an und fädelte ein!

Michael Beckers-Büger: Da geht noch mehr!

Niklas Engel: Fand sich in schwieriger Phase des Spiels gut zurecht!

Sebastian Horz: War da, als er gebraucht wurde!

Faruk Festa: Ein Torschuss, ein Tor, das nennt man einen Joker!

Im Vorspiel konnte die 2.Mannschaft des SV Wilsenroth verdient mit 2:0 die Oberhand behalten. In einer ausgeglichenen 1.Halbzeit ging unser Team in der 43.Minute nach einem tollen direkt verwandelten Freistoß von Christian Schlimm in Führung. Nach der Halbzeit drängten die Gäste auf den Ausgleich, aber mit Glück und Geschick und einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde die Führung verteidigt. In der 82. Minute stellte Faruk Festa mit einem clever verwandelten Konter "nach vorheriger Bestellung durch den Trainer" den 2:0-Endstand her.

Die Aufstellung: Manuel Lang, Christian Jung, Sebastian Kreuter, Michael Steinborn, Stefan Nilges (ab 46. Gregor Koblewski), Steffen Abel (ab 46. Patrick Klawitter), Thomas Iwan, Christian Schlimm, Sebastian Horz (ab 46. Marcel Loos), Faruk Festa, Alexander Maier. Zu den Bildern des Spieltages...


24.02.2007: Bei Wind und Regen siegen die Gäste aus Herschbach/Girkenroth/Salz nach umkämpftem Spiel mit 3:4!
  
Wie erwartet war die FSG Herschbach/Girkenroth/Salz II aus anderem Holz geschnitzt, als unsere Gäste vom Donnerstag aus Ennerich. Der SV Wilsenroth musste kurzfristig auf zwei Leistungsträger (Klink und Klein) verzichten und so machten sich in der Mannschaft Unruhe und Verunsicherung breit. Die Umstellungen im Team taten ihr übriges, sodass es zeitweise nach einer herben Abfuhr aussah. Eine deutliche Leistungssteigerung in der 2.Halbzeit hielt das Ergebnis in Grenzen gegen einen spielstarken Gast der verdient gewann. Alles in allem ein sehr aufschlussreiches Spiel.
Die Aufstellung: Wüst, Schardt, Hörter (ab 20. Horz), Brahm, Beckers-Büger, C.Hartmann, Jakubczak, S.Hartmann, Mahir Festa, Göbel, Burandt (ab 46. Faruk Festa).
Torfolge:
1:0 10. Christian Hartmann (direkter Freistoß aus 18 Metern)
1:1 18. Eigentor
1:2 32. Kontertor
1:3 35. Viele Defensivzweikämpfe gehen verloren, der Gegner schließt im 16er ab!
2:3 41. Foulelfmeter Benedikt Göbel nach Foul an Christian Hartmann
2:4 70. 3 „Blaue“ kommen vor dem Strafraum nicht in den Zweikampf, der Gast erzielt mit Glück das Tor!
3:4 78. Stefan Hartmann mit einem Heber über Torwart nach schönen Zuspiel von Faruk Festa

22.02.2007: Im ersten Testspiel, viele Tore aber auch viel Leerlauf, der SVW schlägt die 2.Reihe des SC Ennerich mit 7:1!
Im ersten Spiel des Jahres zeigte der SV Wilsenroth phasenweise gute Ansätze im Offensivspiel, während im Defensivverhalten der gesamten Mannschaft große Schwächen und Disziplinlosigkeiten zu verzeichnen waren! Am Ende stand gegen einen tapfer und fair kämpfenden Gast ein auch in der Höhe verdienter 7:1-Sieg zu Buche. Hervorzuheben sind die ordentlichen Vorstellungen der Debütanten Steffen Abel, Niklas Engel und Simon Hörter sowie die beiden Traumtore aus mehr als 30 Metern von Peter Klink und Christian Hartmann!
Die Aufstellung: Wüst, Schardt, Klink, Brahm, C.Hartmann (ab 75. Beckers-Büger), Jakubczak, S.Hartmann, Abel (ab 46.Hörter), Klein, Engel (ab 60. Maier), Burandt.
Torfolge:
1:0 2.    Lukas Jakubczak (aus 5 Metern) nach Flanke Thomas Klein
2:0 30.  Sebastian Burandt nach Zuspiel Thomas Klein
3:0 37.  Peter Klink (Fernschuß)
4:0 43.  Christian Hartmann (Fernschuß)
5:0 44.  Thomas Klein, Vorlage Sebastian Burandt
5:1 63.  Konter nach missglückter Freistoßausführung
6:1 85.  Thomas Klein (aus spitzem Winkel)
7:1 90.  Alexander Maier (Kopfball) nach Flanke Simon Hörter 

 

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!
powered by Beepworld